Frozen Yogurt & Salatbar in Nürnberg


Ich habe im Internet entdeckt, dass es in Nürnberg einen Frozen Yogurt Laden gibt. Auf der Webseite gab es ein Bild, was mich neugierig gemacht hat. Und zwar das da unten. Es sieht doch wirklich einem Glas Bubble-Tea sehr ähnlich, oder? *_*

Ich hatte eine Mail an diesen Laden geschickt habe, um zu erfahren, ob er wohl auch Bubble-Tea verkauft. Leider habe ich nie eine Antwort erhalten. Nachdem ich aber jetzt schon mindestens 3 Mal zufällig an diesen Laden vorbeigelaufen bin, habe ich es vor kurzem endlich mal geschafft dort rein zuschauen.

Meine Erwartungen dort auch Bubble-Tee zu finden hat sich natürlich nicht bestätigt. Es wird nur Frozen Yogurt (cremiger, gefrorener Jogurt) mit verschiedenen Toppings sowie Frozen Yogurt Shakes, ebenfalls mit verschiedenen Toppings. Aber es war trotzdem sehr lecker :)

Auch wenn der Yogurt für mich schon relativ süß schmeckt. Das ist aber Geschmackssache. ^^ Als Topping hatte ich frische Erdbeeren, Haselnusskrokant und Crunch-Flocken (sieht aus wie Knuspermüsli). Der Shake war mit weisser Schokolade, und Kirsch-Bananen-Püree. Es gab da ganz verschiedene Zutaten mit dem man seinen Shake oder sein Jogurt-Eis mixen konnte wie z.B. verschiedene Soßen, Früchte, Gummibären, Schokoladensorten usw. Frozen Yogurt ist normalerweise vor allem in Amerika sehr beliebt.

Man sagt, es wäre fettärmer als normale Eiscreme und somit gesünder. *hust* Durch die verschiedenen Toppings und den Zucker heißt es aber nicht unbedingt, dass es auch weniger Kalorien hat ;-)


Fazit: Der Laden ist schon ganz cool, wenn man mal was anderes als normale Eiscreme haben möchte. Die Shakes schmecken gut und sind erfrischend. Die Preise sind etwas höher, aber noch ok. Man kann dort auch Salat essen und verschiedene andere Speisen wie z.B. Nudeln. Bubble-Tea bekommt man dort bis jetzt leider nicht.

Rezept-Links: Gyoza mit Anko- Sesam-Füllung

Gerade entdeckt und ich finde es echt interessant, weshalb ich hier mal darauf hinweisen möchte. Frittierte Gyoza mit Anko-Sesam-Füllung. Es klingt total lecker und ist echt einfach zu machen! *_*

Für 20 Stück benötigt ihr folgende Zutaten:
- 20 Gyoza-Teigblätter
- 240g Anko
- 30ml geröstetes Sesam-Öl
- gerösteter Sesam
- etwas Wasser zum Befeuchten der Teigblätter

Und hier seht ihr wie es gemacht wird:


Das Rezept habe ich vom Youtube-Channel von ngswcook gefunden.

Vielleicht habe ich ja in nächster Zeit auch mal Zeit um es auszuprobieren, aber im Moment sieht es noch schlecht aus ^^°

Nishoku Anpal, Jap. Gebäck mit Kastanien- und Ankofüllung

Eine weitere Packung Gebäck von der selben Firma wie hier und hier.

Aussehen: Das Gebäck ist ungefähr 5 - 6 cm groß. Jedes ist extra verpackt, praktisch für die Bentobox, aber ansonsten nicht so umweltfreundlich.

Geschmack: Der Teig hat was von Plunderteig und schmeckt mir relativ gut. Am liebsten mag ich die Sorte mit der Ankofüllung. Die Füllung ist schön weich und nicht zu süß. Mit einer Tasse Tee einfach super! *_*

Fazit: Durchaus zu empfehlen. Das Gebäck bietet eine gute Gelegenheit mal zu erfahren wie typische japanische Kastanienpaste schmeckt. Ich persönlich mag das Anko mehr, aber auch die andere Sorte ist lecker :) Wegen dem Preis und dem Verpackungsmüll kann man es sich nicht wirklich oft leisten.

Rezept: Schneller Erdbeerdrink mit Crushed Ice

Ein schnelles Rezept für einen kühlen Erdbeerdrink in den warmen Tagen :) Da ich momentan nur einen Stabmixer besitze ist das Rezept ideal. Am Besten schmeckt es mit ganz frischen Erdbeeren aus dem Feld, die sind so unglaublich süß und aromatisch! *_* Aber ich glaube die Saison hat noch nicht wirklich angefangen.

Zutaten:
Frische Erdbeeren
Spritzer Zitrone
Zucker oder Ahornsirup nach Geschmack
Crushed Ice

Zubereitung:

Erdbeeren mit dem Zucker in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Ihr müsst die Masse relativ süß machen. Diese gebt ihr dann einfach mit dem Crushed Ice in ein Glas. Wenn man etwas wartet wird das geschmolzene Eis die Süße mildern.

News: Probleme mit der Kommentar-Funktion

Rumiko hat mir eine Mail geschrieben und mir gesagt, dass man bei mir keine Kommentare mehr schreiben kann. Vielen Dank Rumiko, ich selbst habe es gar nicht bemerkt!

Ich bin allgemein etwas unzufrieden mit dieser Kommentar-Funktion, weil ständig was ist... >_> Ich nutze selbst gerade den aktuellesten Firefox und kann ebenfalls keine Kommentare schreiben.

Naja jedenfalls habe ich herausgefunden, dass man zumindest mit dem Internet Explorer 8 Kommentare schreiben kann. Also falls ihr mir schreiben wolltet könnt ihr es ja mal über diesen Weg probieren :)

Ich habe diesen Vorfall natürlich auch schon disqus gemeldet und hoffe, dass es sich bald lösen wird! Ich bitte um Entschuldigung und bin jedes Mal dankbar wenn mir wieder jemand Bescheid sagen kann, wenn was auf der Seite nicht funktioniert! ^_^

Rezept-Links: Kalte Udon-Nudeln nach "cooking with dog"


Die letzten Tage waren relativ warm, also gab es bei mir ganz schnell kalte Udon. Ich habe diese Udon-Nudeln benutzt und habe mich im Grunde nach diesen beidne Rezepten gerichtet.
Als Topping gab es Shichimi Togarashi, frischer Ingwer und Schnittlauch als Ersatz für Frühlingszwiebeln.



Sushi Glas Japanische Küche Nürnberg, Gyoza, Tempura und co.

Letztens besuchte ich mit einigen Studienkollegen spontan das Japanische Restaurant "Sushi Glas" in Nürnberg. Gott sei dank hatte jemand aus der Gruppe auch zufällig eine Fotokamera dabei, sodass ich das ganze in Bildern festhalten konnte :)

Es war eine kleine Kompaktkamera, weshalb viele Fotos leider etwas verwackelt sind. Ich hoffe ihr habt trotzdem eure Freude dran :)

Das Sushi Glas liegt beim Kornmarkt 5-7. Mehr Infos gibt's auf der Webseite.



Das Restaurant ist sehr modern und chic eingerichtet. Vorne befinden sich viele beschattete Sitzplätze im Freien. Es gibt sogar einige Plätze auf denen man "Japanisch sitzen" darf, was ich auch sehr schön finde.
Wenn man in das Sushi Glas hineingeht entdeckt man auf der rechten Seite eine große Bar. Genau in der Mitte befindet sich eine offene Küche bei der man den Köchen beim Sushimachen zuschauen kann. Es gibt auch Sitzplätze genau vor den Köchen.

Ich war Abends im Restaurant und empfand die Tische teilweise als etwas zu dunkel beleuchtet. Ich hatte ein paar Probleme schöne Fotos machen zu können. Insgesamt ist das Ambiente aber sehr schön und stylisch. Das Restaurant wird, laut Impressum, von einem Deutschen geführt. Es gibt aber unter anderem auch einen asiatischen Koch.

Die Bestellung ist ähnlich wie beim Nagoya in Nürnberg. Man bekommt eine Liste mit allen Sushisorten, Vorspeise, Spießen und Suppen. Nach Wunsch muss man dann ankreuzen was man möchte. Negativ empfand ich hier, dass nicht das komplette Speisenangebot abgebildet wurde. Nachspeisen und alle Bratnudel-Gerichte waren nicht auf der Liste vorhanden. Diese musste man sich, zusammen mit den Getränken, aus der üblichen Menü-Karte aussuchen.

Wie auf dem Bild zu sehen werden im Sushi Glas sog. Oshibori gereicht. Das ist eine Art Erfrischungstuch, welches den Restaurantgästen vor dem Essen gereicht wird. Man ist hier also schon bemüht der ganzen Sache etwas mehr hippes "Japanisches Flair" zu geben.

Nachdem wir alle bestellt haben gab es erst mal einen kleinen Sprossensalat gratis um die Wartezeit etwas zu verkürzen. Geschmacklich in Ordnung.

Ich bestellte für mich Ebi-Gyoza (4,10€) und Tempura-Soba (10€). Die Gyoza waren, wider meinen Erwartungen, "ganzkörperfrittiert" ;-) also vollständig ausgebacken. Mich hätte es mehr gefreut, wenn sie auf die klassische Art wie bei normalen Yaki-Gyoza zubereitet wären. So schmeckten sie mehr wie gebackene Wonton, als Gyoza. Aber ich muss hier hinzufügen, dass man Gyoza auch auf diese Weise zubereiten kann. Ganz so unüblich ist es nicht.

Die Füllung war eher cremig, nussig. Auf der Karte steht "Gyoza mit Gemüse-Garnelenfüllung".  Man hatte absolut keine Shrimpstückchen (die ja eher elastisch wären) gespürt. Geschmacklich hatte man die Garnelen aber schon wargenommen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass hier vielleicht getrocknete Garnelen verwendet wurden? Aber ich bin mir absolut nicht sicher.

4,10€ für 4 kleine Gyoza sind aber schon etwas heftig. Wobei zum Vergleich im Naniwa 6 Gyoza für 4,50€ angeboten werden.

Die Brühe der Tempura-Suppe war mir etwas langweilig. Ich musste sie mehrmals mit Sojasoße und Shichimi Togarashi nachwürzen. Die Sobanudeln waren etwas dicker. So ähnlich wie die Ramennudeln von Hakubaku. Optisch auch eher schlicht, aber die Zutaten waren etwas hochwertiger. Es gab Sprossen, so etwas ähnliches wie Pok Choi, Wakame und Frühlingszwiebeln.

Das Tempura war sehr üppig und schön knusprig. Irgendwas war aber bei diesem Tempura aber anders (ich berufe mich hier nur auf meine Erfahrung bei meinen anderen Restaurant-Besuchen). Am Ende wusste ich auch an was mich der Tempurateig geschmacklich erinnert. Er schmeckte fast genauso wie Backerbsen. Ich weiß nicht, ob das das Ergebnis von besonders guten oder ausgefallenem Tempurateig ist, oder ob es an dem Frittieröl liegt oder so.
Ich hatte hier nicht wirklich das Gefühl Tempura-Soba zu essen, sondern Nudeln mit Backerbsen *ggg*. Der Typische Tempura-Soba (bzw. Tempura-Udon)-Geschmack, den ich so mag war nicht da. Aber wie gesagt kann ich nicht beurteilen, ob so besonders hochwertiges Tempura schmecken soll oder nicht... (vielleicht kann mich jemand aufklären?)

Das Tempura selbst hatte im Allgemeinen schon eher hochwertigere Zutaten. Es gab dort Paprika, Karotte, Zucchini, ein großer japanischer Pilz (nahme vergessen), Garnele, 2 Lachsstücke, Petersilie, grüner Spargel, 1 großer frischer Shiitake (den Rest habe ich vergessen). Was ich hier sehr positiv finde, ist die Textur aller Zutaten. Sie sind alle frisch, aber wurden warscheinlich vorher schon irgendwie vorbehandelt oder so. Jedenfalls waren sie alle weich genug, sodass man von einem Tempurastück einen einzelnen Bissen nehmen konnte, ohne das ganze Ding irgendwie aus dem Teig zu ziehen weil es zu zäh ist.

Sushi gab es natürlich auch. Hier sind 2 Sachen, die einer meiner Kollegen bestellt haben. Preislich kosten alle ungefähr 7€. Das Sushi habe ich leider nicht probiert, aber es hat wohl sehr gut geschmeckt. Man merkt den qualitativen Unterschied schon sehr.

Und ganz zuletzt kam noch die Bestellung von einer anderen Studienkollegin von mir. Sie hatte Yakisoba mit Gemüse bestellt. Wie man erkennen kann wurden hier ebenfalls ausgesprochen viele eher hochwertige Gemüse benutzt. Geschmacklich war es wohl auch gut, aber ich habe es nicht probieren können. Leider habe ich vergessen nach dem Preis zu fragen.

Auf der Karte gab es als Nachspeise Matchaeis 6€ und Daifuku mit Obst auch so 6-7€. Aber das war mir an diesem Abend etwas zu viel. Ich bin mir nicht sicher, ob hier gutes Matchaeis angeboten wird, wie beim Kicho in Stuttgart, was den Preis rechtfertigt...


Fazit: Das Sushi Glas besticht durch das moderne und schöne Ambiente. Im Sommer kann man sehr schön draussen essen. Die Preise sind etwas gehoben. Die Zutaten sind alle frisch und hochwertig. Nudelsuppen sind hier nicht so gut, auch wenn hier die Zutaten relativ gut sind. Sushi wäre hier wohl eher zu empfehlen, auch wenn ich es leider noch nicht selbst probieren konnte. Optisch wirken die Speisen etwas lieblos. Geschmacklich ist alles schon gut, aber nicht herausragend. (Zumindest das, was ich gegessen habe). Das Sushiglas ist auf jeden Fall gut geeignet mit Freunden essen zu gehen und ihnen Sushi näher zu bringen.

Wer ähnliche oder andere Erfahrungen mit dem Sushi Glas haben, kann mir gerne davon berichten!

Bento #102: Kartoffelpuffer, gegrillte Aubergine & Crispy Nori

Lecker, schnell und bunt, passend zu dem tollen Grillwetter :) Diesmal in meiner schwarzen Erdbeerbox.

Das ist drin:
Links: Kartoffelpuffer mit Frühlingszwiebeln, Crispy Nori und frische Gurke mit Mayonaise
Rechts: Vegetarische Wiener, Datteltomaten, gegrillte Aubergine

Schnelle Kartoffelpuffer-Rezept:
Ich habe fertigen Kartoffelpuffer-Teig genommen (weil ich in meiner Wohnung nicht mal eine Reibe besitze u_u). Den Teig habe ich mit gehackten Frühlingszwiebeln, Pfeffer und etwas Salz verfeinert.

Man kann auf diesem Weg ganz viele verschiedene Arten Kartoffelpuffer machen. Z.B. mischt man länglich geschnittene Karotten, Zucchini, Zwiebeln, Aubergine, Süßkartoffel oder andere Kräuter hinein.

Gegrillte Auberginen:
Mariniert mit etwas Olivenöl, Kräuterbutter, Pizzagewürz, Salz und Pfeffer.
Die Auberginen kann man auch in der Pfanne zubereiten


Tao Kae Noi: Crispy Seaweed, knuspriges Nori Japanese Style

Tao Kae Noi ist ein thailändisches Produkt. Diese Marke ist bekannt für ihre unterschiedlichsten Nori-Snacks. Es gibt bis jetzt 4 verschiedene Sorten jeweils in verschiedenen Geschmacksrichtungen: Crispy Seaweed, Tempura Seaweed, Roasted Seaweed Extra Sheet und Grilled Seaweed. Für mehr Infos könnt ihr die Webseite besuchen. Der Erfinder von Tao Kae Noi ist ein ziemlich junger Thailänder, der wegen des großen Erfolgs, steinreich ist. Zumindest inszeniert er sich gerne so ^^°

Ich möchte euch hier die Tae Kae Noi  - Crispy Seaweed original japanese flavor.

Aussehen: Die Packung ist etwas kleiner als ein DinA4-Blatt, aber relativ gut gefüllt. 40g Seealgen befinden sich in der Packung. Das Design ist relativ bunt und wirkt fröhlich wegen dem kleinen Maskottchen. Die Noristreifen sind länglich geschnitten, sodass man sie nach und nach in den Mund sieben kann. So eignen sie sich auch super zum Einwickeln von Onigiri und co.

Geschmack:
Das Nori ist sehr knusprig. Von der Oberflächenstruktur her würde ich sagen, dass es irgendwie ausgebacken oder frittiert wurde, aber ich weiß es nicht genau. Der Geschmack ist "Original Japanisch", also sozusagen reiner Nori-Geschmack, leicht gesalzen aber sonst ohne andere Gewürze. Es schmeckt leicht nach Meer und erinnert mich total an knusprige Lachshaut. Sehr lecker! <3

Man kann es super als kleinen Snack zwischendurch essen, aber ich kann es mir auch sehr gut mit Reis und in Ramen vorstellen. Preislich war es auch in Ordnung ich glaub ich habe um die 2€ bis 3€ dafür gezahlt.

Fazit: Für alle Norifans bestimmt zu empfehlen. Super als fleischloser Ersatz für "knusprige Lachshaut" in Sushi. Es gibt viele Geschmacksrichtungen und auch andere Sorten, die ich bestimmt mal probieren werde :)

Bento-Zubehör: Würstchenformer

Beim Umzug habe ich diesen Würstchenformer für Bento wiedergefunden. Die Gelegenheit wollte ich gleich nutzen, um ihn vorzustellen. Den Würstchenformer habe ich übrigens von hier gewonnen.

Wie vielleicht einige wissen, ist das ein Förmchen, womit man kleine Krabben aus einem Stück Wiener stanzen kann. Wenn man das Würstchen auch noch anbrät ziehen sich die einzelnen Teile zusammen, sodass es noch etwas realistischer aussieht. Es ist aber so, dass sich leider nicht alle Deutsche Würstchen eignen. Anscheinend haben japanische Würstchen eine weichere Haut.

Bei A Bento a Day gibt es einen Lösungsvorschlag zu einer Wurstsorte, bei der es funktioniert.Es gibt ganz verschiedene Würstchenformer. Bei Bento-und-mehr gibt es einen Bericht zu der Pinguinform.


Bei vegetarischen Würstchen funktionieren sie leider nicht wirklich, weil immer viel in der Form stecken bleibt. Zumindest habe ich bis jetzt noch keine Sorte gefunden, bei der es geht. Wer eine weiß, kann mir ja Bescheid geben

Auch ohne Würstchenformer kann man tolle Sachen aus Würstchen schnitzen, wie folgende Bilder von dieser Seite beweisen. Auch hier habe ich bereits über Alternativen berichtet.

Bento # 101: Glücksrolle mit Tofupuffs & Hoisin-Soße

 

Im Moment ist das Wetter bei mir eher kalt und windig. Trotzdem sehnte ich mich nach einem frischen und leichten Bento. Ich habe mich entschieden frische Frühlingsrollen, also Glücksrollen oder auch Sommerrollen genannt, zu machen. Wie man Sommerrollen macht, könnt ihr hier nachlesen.

In der runden Bentobox sind:
Sommerrolle gefüllt mit Reisnudeln, frisch frittierte Tofustreifen, Gurke & Salat
Sommerrolle gefüllt mit Reisnudeln, frisch frittierte Tofustreifen, grünrotem Shiso & Koreander
In der Mitte: übriggebliebene Shrimp-Fischbällchen in Streifen geschnitten
Dazu gab es in einem Soßenbehälter eine Hoisinsoße mit gerösteten Erdnüssen (siehe unten).


Vor allem die Version mit Shiso fand ich sehr erfrischend und lecker! <3

Interessiert sich jemand für die Hoisin-Soße? Dann kann ich ja mal nach dem Rezept fragen :)

Runde Lunchbox: Aladdin Thermoschüssel


Heute werde ich euch meine runde 600ml Thermoschüssel von Aladdin vorstellen. Ich habe sie bereits hier benutzt.

Sie ist sehr hübsch und schön wasserdicht, aber hat ein paar Mäkel. Ich dachte sie wäre eine Alu-Thermoschüssel so wie bei Thermoskannen. Aber die Isolierung besteht anscheinend nur aus einer Doppelwand, mit einer Luftschicht zwischendrin. Auf der Packung steht, dass die Wärme nur 2h bis 3h (kann mich aber nicht genau an die Dauer erinnern...). Das ist nicht so toll. Eigentlich sehr sinnlos, das hält nicht mal bis zum Mittagsessen... Weiß gar nicht, wieso man das überhaupt gemacht hat.

Außerdem ist der Innendeckel der Schüssel nicht glatt, wie bei anderen Bentoboxen. Es gibt innen eine kleine Wölbung für das "Luftloch" (leider habe ich kein Foto davon gemacht). Wenn man also alles schön dekoriert und eng packt, danach aber den Deckel darauf schrauben muss - pflügt der unebene Deckel sozusagen einen Teil der Oberfläche des Essen wieder um. Also ist die Box leider nicht so für Charaben geeignet.

Für Nudelsalat und eher normale Speisen ist sie super, aber ich denke Bento-Menschen werden hier oft die Vorzüge einer echten Bentobox hier vermissen.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 900 000 Klicks! *__* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button Verzeichnis für Blogs
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes