3 Jahre Bento-Lunch-Blog: Let's Cook!



Wie schnell doch wieder ein Jahr vergeht... der Bento-Lunch-Blog wurde am 28. Oktober 2012 tatsächlich schon ganze 3Jahre alt! *fähnchenschwenk* Das ist wirklich ein Grund zum Feiern! ^______^




Die genauen Preise werde ich euch im Laufe der nächsten Tage vorstellen. ^^ Es wird eine Mischung aus Bentoboxen, Bentozubehör, Japanische Lebensmittel und Japanische Küchenutensilien sein :) 


Was müsst ihr dafür tun?

Schritt1: Sucht euch aus meinem Blog ein beliebiges Rezept aus und kocht es nach
Schritt2: Schreibt auf einem kleinen Zettel "3 Jahre Bento-Lunch-Blog"
Schritt4: Legt das Ganze gut lesbar neben eurem gekochten Essen
Schritt3: Macht von beidem 1 Foto
Schritt4: Schreibt einen Kommentar unter diesem Beitrag und fügt dort den Link zu meinem Original-Rezept ein, damit ich sehen kann an welches Rezept ihr euch orientiert habt . Ihr könnt mir natürlich auch dazu schreiben, wie es euch geschmeckt hat ^^ Und ob ihr eventuell etwas daran geändert habt (Zutaten ersetzt, leicht anders gewürzt etc.)
Schritt5: Hängt das Bild einfach dran (siehe Screenshot)

Achtung: Meine Kommentarfunktion wurde irgendwie überarbeitet und nun sieht alles ein bisschen anders aus. Ein Bild könnt ihr anhängen, nachdem ihr in das Kommentierfeld geklickt hab.

ALTERNATIV:
Falls das Bilderanhängen aus irgend einem Grund nicht funktionieren sollte, könnt ihr mir auch stattdessen einen Link zu dem Foto geben, welches ihr woanders hochgeladen habt (flickr, eurem Blog etc.)

ODER (im Notfall)
Ihr schickt mir eine Mail mit dem angehängten Foto + eurem Nicknamen im Betreff

ABER:
Der Kommentar mit dem Link zum Originalrezept (siehe Schritt4) muss trotzdem geschrieben werden, damit ich die Übersicht von allen Teilnehmern behalte. Vermerkt dann einfach im Kommentar, dass ihr mir ne Mail oder einen Link geschickt habt.


Deadline: 09.12.2012 um 23:59 Uhr


Weitere Infos:
- Das Gericht muss wirklich nach eines meiner Rezepte (einfach den Link dazu angeben) gekocht werden. Es dürfen Zutaten ersetzt werden, aber man sollte noch sehen können, dass ihr es extra von meiner Seite nachgekocht habt.
- Als Rezeptlink gilt eigentlich jeder Link aus meinem Blog (auch die kleinen Rezeptanregungen ohne genaue Zutatenangaben, die ich manchmal poste könnt ihr versuchen nachzukochen)

- Das Gericht muss extra für diese Aktion gekocht werden (desewegen der Zettel mit dem Namensvermerk im Foto).
- Es handelt sich hierbei NICHT um einen bewerteten Wettbewerb. D.h. jeder der mitmacht landet im Lostopf und hat eine Chance auf einen Gewinn, das Foto muss nicht besonders professionell sein, mann soll nur erkennen können, was drauf ist. Mir ist es wichtig, dass ihr Spaß am Kochen habt! :)
- Es ist möglich mehrere Rezepte nachzukochen um eure Gewinnchancen zu erhöhen. Euer Name wird dann einfach mehrmals im Lostopf erscheinen. Pro Foto + Kommentar mit Link eines Gerichts 1 Los. Es gelten alle Rezepte, die ich bis zur Deadline auf meinem Blog poste.

- Alle von euch zugeschickten Fotos lade ich auch auf meinem FLICKR-Account hoch.

Bitte gebt eure richtige E-Mail-Adresse beim Kommentieren an, sonst kann ich keinen Kontakt mit euch aufnehmen.

Verschickt wird nach Deutschland und Österreich.

----------------------------



Ich kann euch aber schonmal meine diesjährigen Sponsoren präsentieren:

Miyabi - Japan Shop
Miyabi ist eines meiner Lieblingsshops. Von diesem Onlinehsop hab ich sehr viel Geschirr und auch schon mal das ein oder andere Geschenk von dort gekauft ^^


Bentoshop.de
Der erste richtige Bentoshop aus Deutschland. Endlich mal ein Shop, bei dem man nicht mit Paypal bezahlen muss ^^ Von diesem Shop habe ich mittlerweile ziemlich viele Bentoboxen.


Asiafoodland.de
Ein schöner Asiashops, der neben vielen asiatischen Lebensmittel ab und zu auch hübsches und preiswertes Geschirr anbietet.



Japan Feinkost
Ein kleiner aber feiner Shop, fast schon ein Geheimtipp. Tolles Geschirr und schöne Bentoboxen kann man hier neben normalen japanischen Lebensmitteln kaufen :D

Danke für die tolle Unterstützung!


 
P.s.: Ich hatte diesen Tag schon soo lange angekündigt, aber mir hat meine Studienarbeit (ich arbeitete an einem 2D-Animationsfilm) leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das komplette letzte Wochenende hatte ich durchgemacht, damit unser Projekt fertig wird und dementsprechend hatte ich keinen Kopf um zu bloggen. Ich bin nichtmal zum Einkaufen gekommen und hab mich nur von Kaffee ernährt xD. An dieser Stelle ein großes Sorry an alle. Ich hoffe das es sich für euch lohnen wird :D

Wokgemüse mit Fisch & Peking-Duck-Soße


Ich stecke zur Zeit etwas in Studiums-Stress, deswegen heute nur mal ein schneller Blogeintrag was ich letztens gegessen hab :)

Chinesische Bratnudeln geschwenkt in Sesamöl und mit Wokgemüse & Fisch-Buletten-Streifen (war ein fertiges TK-Produkt aus dem Asialaden).

Das Gemüse bestand aus Zwiebeln, Zucchini, Paprika, Mungobohnensprossen, Champigons und Karotten. Alles habe ich scharf mit Knoblauch und Zwieblen in etwas Öl angebraten und am Ende mit einer sogenannten Peking-Duck-Sauce abgeschmeckt. Das ist eine Soße, die schmeckt süßlich ähnlich wie Hoisinsoße, ist aber nicht so dunkel. Man kann sie als Dip benutzten und auch zum Würzen von Wokgerichten.

Sehr lecker und mal ne Abwechslung zu Teriyaki- oder Süßsauersoße.

Ich hatte meine aus dem Hong-Kong-Store in Nürnberg, aber man findet sie auch hier: Peking Duck Sauce bei Asiafoodland

Japanische Patisserie / Bäckerei Iimori - Frankfurt am Main


Letztes Wochenende war ich in Frankfurt um die Buchmesse dort zu besuchen. Den Samstag hatten wir uns aber extra freigenommen um einen Abstecher in die Stadt Frankfurt zu nehmen, denn wie ich hörte gibt es dort relativ viele japanische Geschäfte.

Die Patisserie Iimori war unser erstes Ziel. Man findet sie in der Braubachstraße 24, 60311 Frankfurt. Es gibt neben der Patisserie noch ein Restaurant im oberen Stockwerk. Beide haben eine Webseite mit einer bebilderten Speisekarte.

Der Laden ist sehr hübsch aufgemacht. Ein bisschen nach Jugendstil und im Style von alten, gemütlichen Cafes. Aber immer wieder mit ein paar Japanischen Akzenten sowie lustigen Dekos wie Plastikgemüse (Paprika) auf den Tischen.

Sobald man den Laden betritt fand man eine große Kuchen und Gebäcktheke wieder. Es war alles dabei, was das Herz begehrt! *____*

Verschiedene Tartes, Petit Four, Biscuitrollen, Eclair, Chiffonkuchen, Macaron, Windbeutel, verschiedenste Kuchen und Torten. In klassischen Geschmacksrichtungen wie Zitrone, Eierlikör, Schokolade oder Beere und auch für Japan typische Aromen wie Matcha oder Marone (Mont Blanc) ich hab auch den typischen Japanischen Weihnachtskuchen entdeckt (Erdbeer-Sahne-Torte) ^^.

Beim Gebäck fand man leckere Croissants, Apfeltaschen, Brioche und verschiedenste Brötchen sowie auch japanisches wie Anpan (Brötchen gefüllt mit Anko), Melonpan (Matcha, Schokostreusel und klassisch) sowie Karepan /Currybrötchen (aber leider nur mit Fleischfüllung).

Aaaaaahhhhhh~ so viel Auswahl @_@ xD



Wenn man noch tiefer in den Laden geht entdeckt man in den Regalen viele verschiedene Kekse und Tee, welches man zusätzlich kaufen kann. Gegenüber stand eine Kühltruhe mit abgepackten vegetarischem Korokke-Pan und Yakisoba-Pan.

Außerdem verschiedene Sandkuchen (Grüner Tee, Sakura, Schokolade), selbsgemachte Marmelade und abgepackte Macaron. Laut den vorhanden Schildern gäbe es auch noch gefüllte Bentoboxen, Sushi und andere belegte Brötchen dort zu kaufen.


Etwas weiter hinten wären dann noch weitere Sitzmöglichkeiten sowie ein Hinweis auf das erste Obergeschoss, wo sich das Restaurant befindet. Dort gibt es weitere Sitzmöglichkeiten für Cafe-Besucher.


Da es im unteren Bereich komplett voll war, bestellten wir kurz an der Theke und gingen dann rauf ins Restaurant. Man konnte auch ein Getärnk bestellen. In diesem Fall bekam man ein Nummer und das Tablet wurde einem dann später an den Tisch gebracht. Wer kein Getränk hatte (wie ich) konnte sein Tablet gleich mitnehmen :)

Wir haben bestellt:
Heisse Schokolade, ein klassisches Melonpan, ein Matcha-Melonpan (je 2,00EUR), ein Schokoladen-Chiffonkuchen (3,80EUR), eine Grünertee-Tarte (3,80EUR), eine Mont-Blanc-Biscuitrolle (3,80EUR)  und 3 Petit Four mit Matcha und Eierlikör (je 1,20EUR).


Soooo lecker und alles super saftig und locker! *____*

Die Matcha-Tarte war unter anderem mit Ankopaste und total leckerer Matcha-Creme. Sie schmeckte total frisch nach grünem Tee. Der Chiffonkuchen war ziemlich groß. Wir dachten zuerst er wäre dafür ziemlich luftig, aber er war schon relativ massiv (aber trotzdem sehr fluffig und saftig) und bekam auf jeden Fall was für sein Geld. Der Mont Blanc war auch sehr lecker und sooo schön weich und saftig, man hätte aber ruhig noch mehr Maronencreme verwenden können.

Die Melonpan waren auch gut, aber ich persöhnliche finde die in der Japanischen Bäckerei Taka in Düsseldorf etwas besser und mit 1,50EUR pro Stück auch billiger (vor allem gibt es dort auch gefüllte Sorten).

Die Petit Four hätte ich am liebsten alle durchprobiert. Suuper lecker und sooo schön anzusehen. Mit 1,20EUr pro Stück leider zu teuer um sich damit richig vollzustopfen :/

Fazit: Auf jeden Fall hingehen! *_* Super viel Auswahl an tollen Sachen und auch schöne Einrichtung. Aber leider etwas teuer.

Rezept: Paprika-Apfel-Zimtsoße mit Pasta


Ich wollte wieder einmal Pasta mit Gemüse und Balsamico-Zimt-Soße machen, stellte aber fest, dass ich außer Paprika kein anderes frisches Gemüse mehr hatte. Da lachte mich ein einzelner großer Apfel an, der bei mir schon seit mindestens 2 Wochen im Kühlschrank lag.  Da er bereits an einer Stelle Schrammen und braune Flecken hatte und außerdem ziemlich groß war, konnte ich mich nie überwinden den einfach so frisch zu essen (ich hab den Apfel geschenkt bekommen ^^).

Ideal also um ihn zu kochen! :D So kombinierte ich dieses Rezept mit diesem und voila - heraus kam eine echt super-leckere und total fruchtige und würzig-feurige Soße!

Zutaten für 1 bis 2 Portionen:
1 rote Paprika
1 halben großen Apfel (oder 1 kleiner Apfel)
1 Tomate (oder Dosentomaten)
Knoblauch und Zwiebeln
Butter und etwas Sahne
Paprikapulver & 1TL Tomatenmark
Chili oder Cayennpfeffer
Zucker, Salz & Pfeffer
1 bis 2 EL Balsamico-Essig
1 kräftige Prise Zimt
Kräuter eurer Wahl

Zubereitung:
Schritt1: Paprika, Tomaten und Äpfel ich kleine Würfel schneiden. Knoblauch und Zwiebeln fein hacken.
Schritt2: In einer Pfanne etwas Butter oder Olivenöl erhitzen. Zuerst Knoblauch und Zwiebeln darin anbraten. Danach Paprika und Äpfel hinzugeben und braten. Mit 1 TL Zucker und einer ordentlichen Prise Zimt & Paprika und Chili bestreuen.
Schritt3: Sobald es anfängt zu duften Tomaten hinzugeben und mit reichlich Nudelwasser ablöschen und 1TL Tomatenmark unterühern. Die Äpfel sollten relativ weich werden.
Schritt4: Sobald das Wasser bis zur Hälfte verdampft ist mit Sahne, Balsamico-Essig, Salz und Pfeffer würzig abschmecken und am Ende Kräuter hinzufügen (ich habe TK-Gartenkräuter verwendet). Bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. FERTIG!

Für das Gemüse in Kombination mit Apfel eignet sich hier alles, was süßlich schmeckt, also rote oder gelbe Paprika oder z.B. auch Karotten.

Bento #122: Nudeln mit grünem Gemüse und Honig-Kürbis


Ein herbstliches Bento gibt es diesmal und es ging auch recht schnell :) Ich habe zum Befüllen diesmal meine blaue Fresco-Box genommen.

Inhalt der Bentobox: Gebratene Käse-Sahnenudeln mit Erbsen, Zucchini und Petersilie, garniert mit roter Paprika, Honig-Hokkaido-Kürbis mit Sesam, frische Gurke, Tomaten und Japanische Mayonaise


Das Bento war für 2 Personen. Beide Etagen wurden einfach mit dem selben Inhalt gefüllt und als Zusatz gab es noch eine kleine Extrabox mit ein paar salzigen Snacks (Cräcker & Chips).



Rote Häschen Thermosflasche Makie Bottle / Red Urara


Die kalte Jahreszeit bahnt sich ja so langsam an und warme Getränke sind bei mir schon fast ein tägliches Muss. Natürlich auch, wenn ich irgendwo außerhalb esse oder ein Bento mitnehme.

Ob Tee, koreanischer Zitronentee, Kaffee, Chai Latte, Matcha Latte oder heisse Schokolade. Vieles davon kann man natürlich auch beim Bäcker nebenan kaufen, aber warum nicht selbst machen und mitnehmen? Schmeckt viel besser und spart Geld :)

Für warme Getränke benutzte ich voll gerne meine kleine rote Thermosflasche mit japanischem Häschenmotiv. Sie ist handlich und total stylisch! :3 Die Thermosflasche hat Platz für 350ml Flüssigkeit, das sind ungefähr 1 1/2 Gläser.Vollkommen ausreichend für mich.

Qualitativ ist sie sehr hochwertig. Der rote Lack ist matt glänzend und der Hintergrund vom Häschen schimmert golden.

Achtung:
Wie alle Thermoskannen oder Thermosflaschen sollte man immer aufpassen, dass man nicht zuviel hineinfüllt.  Es besteht sonst die Gefahr, dass sie ausläuft. Am Besten immer nochmal seperat in einer Plastiktüte oder ähnliches einpacken :)

Gekauft hatte ich sie letztes Jahr bei Bento&co unter dem Namen "Makie Bottle". Alternativ kann man sie z.B. auch bei Casabento unter dem Namen "Red Urara Bottle" kaufen.




P.S.: Geht noch jemand von euch morgen auf die Frankfurter Buchmesse? :)

Reisschale mit Tomaten-Omlett und Aubergine


Dies war letztens mein Mittagessen, als ich nicht in die FH musste und somit kein Bentobox. Optisch habe ich aber trotzdem versucht es nach einigen "Bentoregeln" zu gestalten.

Szechuan-Style Aubergine mit Schnittlauch, Vietnamesisches Tomaten-Omlett und frische sowie eingelegte Gruken auf weißem Reis.

Das Omlett ist eine typische Vietnamesische Hausmannskost. Man brät einfach etwas Knoblauch und Zwiebeln in einr Pfanne an, danach gbt man Tomatenscheiben hinzu und übergießt alles mit verquirltem Ei, welches man vorher mit Fischsoße und etwas Pfeffer gewürzt hat. Alles anbraten, bis das Ei stockt.

Passt super zu weißem Jasminreis und frischer Gurke sowie Chinesischer Sojasoße (oder Maggi als Ersatz).

Bento #121: Garnelen-Erdnuss-Wantan mit Reis & Gurke


Mein erstes Bento im neuen Semester :) Wieder einmal in meiner etwas kleineren gelben Legobentobox, da ich an dem Tag relativ spät gefrühstückt und deshalb nicht soviel Hunger hatte.

Inhalt der Bentobox:
Links: Jasminreis gemischt mit schwarzem Wildreis, Shiso-Goma-Furikake und Petersilie
Rechts: Tomaten, Wonton-Maultaschen gefüllt mit Garnele, Tofu und Erdnuss, frische Gurke und Gurken-Tsukemono (eingelegte, japanische Gurken) sowie ein Klecks Japanischer Kewpie-Mayonaise

Lecker! ^_^b

Candy: Grüntee Bonbons / Matcha Bonbons


Vor einiger Zeit hatte ich diese Grünteebonbons im Asialaden gefunden. Also hab ich sie kurzerhand mitgenommen ^^ Sie schmecken ähnlich wie die Matchabonbons, von denen ich bereits berichtet hatte.

Ich bin mir nicht sicher, ob in diesen Bonbons auch echter Matcha enthalten ist, oder einfach nur eine andere Sorte von grünem Tee. Kann mir vielleicht jemand sagen, was auf der Packung steht? ^^°

Schmecken tun sie zumindest gut! :3




Rezept: Szechuan-Style Aubergine


Vor langer Zeit hatte ich mal eine Bentobox gefüllt mit leckeren Szechuan-Style Auberginen. Dieses Gericht hatte ich vor einer Woche wieder gekocht und euch diesmal ein paar Zwischenschritte fotografiert. :)

Zutaten:
1 halbe Aubergine
3 TL Chinesischer schwarzer Essig
2 TL Zucker
3/4 TL Salz
1 TL Chiliflocken oder etwas Chilisoße
2 TL Schnittlauch oder Frühlingszwiebeln

Zubereitung:


Schritt1:
Die Auberginen in Keilform mundgerecht schneiden. Und in einer Pfanne mit ausreichend Öl anbraten, bis sie gar sind. Das merkt man, wenn sie komplett weich sind.

Schritt2: Alle Zutaten bis auf den Schnittlauch in einer kleinen Schale verrühren.

Schritt3: Hitze auf niedrig stellen und die Mixtur über die Auberginen geben. Gut durchmischen und warten, bis es etwas eindickt bzw. karamellisiert. Vorsicht, dass es nicht anbrennt!

Schritt4: Danach mit Schnittlauch oder Frühlingszwiebeln drunter mischen und mit Reis servieren. FERTIG! :D Man kann das ganze noch mit etwas frischem Schnittlauch und gerösteten Sesam garnieren.



Kalt schmeckt dieses Gericht auch sehr gut! Es ähnelt ein bisschen dem japanischen Teriyaki, aber hat durch den Essig noch eine würzige Säure zu bieten.
 

Teriyaki-Pilz-Tofu auf Reis


Letztes war dies mein Mittagessen :) Eine Reisschale mit Champigons und Tofu, gebraten in Teriyakisoße. Bestreut mit Schnittlauch und etwas Ei-Furikake.

Gerichte mit Teriyakisoße sind sooo lecker, wenn man sie zusätzlich mit Schnittlauch oder Frühlingszwiebeln bestreut. *_* Ich leibe das und es ist auch noch lecker, wenns kalt ist und somit ein sehr gutes Bentogericht! ^^

Die Schale habe ich übrigens auf einem Mittelaltermakrt gekauft. Mehr Infos gibts hier.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button Verzeichnis für Blogs
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes