Bento #132: Würzige Karotten mit Tofu, Tamagoyaki & Erbsenreis


Dieses Bento bereitete ich extra für unser Picknick unter Kirschblüten im Park Planten un Blomen vor. Die Sakurablüten sind handgeschnitzt :3 Es war echt schön im Park zu essen und wir zogen auch einige neugierige Blicke (von unwissenden Spaziergängern) und einige erstaunte, kennende Blicke (von spazierendne Japanern) an. Die Bentoboxen waren übrigens mit diesen tollen Furoshiki verpackt und transportiert.

Inhalt der Bentoboxen:
Reis mit Erbsen, Tamagoyaki mit Kräutern, Tomate mit Kräuterfrischkäse (der Frischkäse liegt darunter), würzig angebratene Karotten mit Shichimi Togarashi sowie Tofubrösel und zuletzt passend zur Saison eine Kirschblüte aus Karotten geschnitzt.


Die Karotten waren echt sehr lecker und sind sehr schnell zum Zubereiten. Einfach geraspelte Karotten in etwas Öl anbraten, die vorbereiteten Tofubrösel (nach dieser Anleitung) hinzugeben und schön anbraten. Am Ende mit Sojasoße (da ich im Moment keine Sojasoße besitze, habe ich Maggi-Würze als Ersatz benutzt, die hier rumliegt. Das funktioniert auch) und etwas Zucker würzen und am Ende ordentlich Shichimi Togarashi dazugeben. FERTIG!

Alternativ könnt ihr auch das leckere Karotten-Kinpira probieren. Es ist auch total lecker, aber dafür benötigt man mehr Zutaten die ich gerade nicht hier habe. :/



Slim Jims Pizza, Hamburg Sternschanze


Ebenfalls letztes Wochenende besuchte ich mit ein paar Freunden die Pixar-Ausstellung im Museum für Kunst & Gewerbe in Hamburg. Das Tolle daran ist, dass man als Student mit einem einmaligen Betrag von 10Euro das komplette Jahr über kostenlos besuchen darf. Das Museum ist sehr interessant, unter anderem laufen auch gerade viele Ausstellungen über Asiatische / Japanische Kultur.

Die Pixar-Ausstellung ist auf jeden Fall sehr sehenswert. Neben vielen Maquetten (diese Kunstharzfiguren, die man extra baut, damit der 3D-Künstler sich die Figur besser vorstellen kann) gibt es viel Conceptart-Originale und Filme zu sehen. Das beste war das Zoetrop live in action zu sehen! :D

Nach der kräftezehrenden Ausstellung beschlossen wir gemeinsam Pizza zu essen. Die Wahl fiel auf Slim Jim's Pizza in Hamburg. Bei der Schilleroper 1-3, 20359 Hamburg.
Ein Laden der anscheinend einen relativ guten Ruf hat und durch sein eher unauffälliges Erscheinen eher zu den Geheimtipps zählt glaube ich.

Es gibt keine Speisekarte, sondern nur eine Tafel. Man kann sich seine Pizza von Anfang an selber zusammen stellen. Zusätzlich dazu gibt es immer 2 verschiedene Monatspizzen. Eine mit Fleisch und eine vegetarische/vegane. Denn Slim Jims bieten auch veganen Käse an. Bei der Bestellung gibt man seinen Namen an und wird dann, sobald die Pizza fertig ist namentlich aufgerufen. Sehr sympatisch! Diese Kreationen der Monatspizzen sind meistens sehr außergewöhnlich, schmecken aber erstaunlich gut!

Die vegetarische Monatzspizza für April war eine Kombination aus Kichererbsenmus, Pastinaken, Rote Beete mit Frühlingszwiebeln beträufelt mit einer Hibiskus-Chili-Soße. Gekostet hat sie 9EUR. Sieht total abgefahren aus und schmeckt soooo gut! So eine Geschmackskombi hatte ich noch nie, aber sie war echt sowas von lecker! :)

Meine Begleitung bestellte sich eine Pizza aus Zwiebeln und Tomaten. (Preis ungefähr 6EUR) Vor allem die Tomatensoße war sehr fruchtig und echt lecker. Normalerweise schmeckt man die Soße kaum heraus, aber die hier war wirklich gut! *_*


Auch die Getränke sind hier ganz gut und vernab von dem Einheits Coca-Cola-Kram. Wir probierten Mate Cola & Seezüngle Birne. Beides sehr lecker! ^^


Fazit: Bei Slim Jim's Pizza bekommt man auf jeden Fall sehr leckere und große Pizzen mit sagenhaft dünnem Boden, vor allem die tollen außergewöhnlichen Zutatenkombinationen haben es mir angetan. Die Bedienung ist total lässig und freundlich. Anders als auf der Webseite steht, wurde hier aber nur Pizza angeboten und keine Pasta oder Kuchen! Vielleicht wechselt das Angebot immer wieder mal. Ein Besuch lohnt sich trotzdem!

Kennt jemand von euch das Restaurant und kann darüber etwas berichten? ^^ Würde mich sehr freuen eure Meinung dazu zu lesen! :)

Bento-Picknick unter Kirschblüten Planten un Blomen Hamburg


Am letzten Sonntag war das Wetter so schön, dass ich einen Ausflug zu der großen Parkanlage Planten un Blomen in Hamburg machte. Mein Plan war unter den blühenden Kirschbäumen zu sitzen und zu picknicken ^^. Wie ich bereits hier berichtete gibt bringen Kirschblüten echt gute Laune und wann hat man denn schon die Gelegenheit so viele Kirschbäume auf einen Fleck zu haben? :) In Nürnberg habe ich das nicht.

Die Parkanlage ist echt rießig und beinhaltet verschiedene Themenabschnitte unter anderem einen Japanischen Garten mit Teehaus, ein Japanischer Landschaftsgarten, Rosengarten, Apothekergarten, Botanischer Garten und und und. Im Gegensatz zu normalen Stadparks, die ich kenne werden hier sehr viele Blumen gepflanzt und sich gut um sie gekümmert. Es gibt außerdem bestimmte Öffnungszeiten.

Überall gibt es Gartenstühle, Liegestühle und Bänke zum hinsetzen. Sehr praktisch wie ich finde. Es gibt außerdem über das ganze Jahr ganz verschiedene Veranstaltungen und alle sind kostenlos. Z.B. Kann man im Teehaus an einer Teezeremonie teilnehmen oder einen Kochkurs belegen.

Hier ein paar Eindrücke von den Sakura :)



Und das war eines der beiden Bentoboxen, die wir mitnahmen. Die Karotte ist handgeschnitzt ^^ Mehr dazu später! :)


Fazit: Planten un Blomen kann ich nur empfehlen. Die Parkanlage ist rießig und wie gesagt sehr gut gepflegt und komplett kostenlos. Perfekt für den Sommer! Es ersetzt auf keinen Fall die Natur mit Wäldern und Feldern bei mir Zuhause auf "dem Land", welche ich schon sehr vermisse. Dafür wirkt einfach alles zu künstlich und gepflegt, aber zum Ausspannen ist es besser als nichts.

Bento #131: Gemüse-Bratreis mit Knoblauch-Bohnen und Tofubrösel


Dieses Mal ein schnelles Bento, als mein Kühlschrank dringend wieder bald gefüllt werden sollte. Für dieses Bento benutze ich wieder meine 2 Holzboxen. Die runde Holzbox benutzte ich dieses Mal ohne zweite Etage.

Inhalt:
Schneller Gemüse-Bratreis (Knbolauch, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Lauch, Karotte, Ei) sowie Bohnen geschwenkt in Knoblauch-Butter, Sojasosse und angebraten mit Tofubrösel. Zum Garnieren gabs ein paar Petersilie-Flocken.

Die Tofubrösel sind ein toller Hackfleischersatz finde ich. Sowohl in der Textur, als auch in der Optik ähnlich. Ich finde es macht sich sehr gut im Bento.
Meistens nutze ich bis jetzt immer diese feinen Soja-Flocken als Hackfleischersatz. Diese haben aber manchmal zuviel Eigengeschmack. Das ist bei einem gut gewürzten Tofu selten der Fall.

So gehts:
Einfach einen Block frischen Tofu abtropfen lassen und mit der Hand zerbröseln. Das ganze nochmals mit der Hand ausdrücken und in einer Pfanne braten, bis die Brösel gelb und das Wasser verdampft ist. Ich gebe immer etwas Salz, Gemüsebrühpulver, Paprikapulver und etwas Sojasoße hinzu.

Wenn ihr es gleich verwendet einfach noch etwas länger braten, bis die Stückchen nicht mehr weich sind.
Ansonsten könnt ihr den Tofu abkühlen lassen und im Kühlschrank mehrere Tage lagern. Das trocknet den Tofu noch ein bisschen mehr aus und gibt ihm eine festere Konsistenz.
Jetzt könnt ihr die Brösel beim Kochen wie normales Hackfleisch behandeln. Also Am Anfang anbraten mit Gemüse eurer Wahl und am Ende mit Gewürzen abschmecken.

Mit diesem Tofu-Hack lassen sich aber keine Buletten oder ähnliches formen, nur für Gerichte geeignet, wo auch loses Hackfleisch eingesetzt wird. Z.B. Lasagne, Spaghetti Bolognese usw.


Sakura (Kirschblüten) zum Frühstück & aktuelle Termine


Auf meinem Weg nach Hause steht ein großer Kirschbaum, der gerade blüht. Glücklicherweise gab es ein paar Äste, die relativ weit herunter hingen, sodass ich mir ein paar Zweige abbrechen konnte. Seit gestern stehn nun diese wundervollen Kirschblütenzweige auf meinem Tisch und erfreuen mich schon den ganzen Tag. ^^ Das macht echt gute Laune!

Ich hatte auch vor kurzem erfahren, dass in Hamburg am 17ten Mai 2013 ein japanisches Kirschblütenfest stattfindet. Da bin ich schon sehr gespannt, denn ich werde mir das natürlich ansehen ^^. Die Beste Gelegenheit um auch mal Bento für Freunde zu packen. Es soll am Ende auch ein großes japanisches Feuerwerk ähnlich wie beim Japantag in Düsseldorf geben.


Und wenn wir schon dabei sind, ich habe auch vor direkt danach am 25. Mai nach Düsseldorf zum Japantag zu fahren. Ob es dann wirklich klappt weiß ich nicht, aber immerhin ist Hamburg näher an Düsseldorf dran als Nürnberg. ^^

Ist jemand zu den oben genannten Terminen ebenfalls vor Ort? :3

Bento #130: Curry-Tofu mit Omelett und Tomaten


Endlich mal wieder ein Bento. Nun da ich ja jeden Tag arbeiten gehe, kann ich viel regelmäßiger Bento zubereiten. Ich habe mir extra vor einer Woche ein paar Bentoboxen und etwas Zubehör nach Hamburg bringen lassen ^^. Ein Haushalt ohne Bentoboxen geht ja mal gar nicht xD Und ich hab mir auch einen Großteil meiner Gewürze bringen lassen, weil ich hier total von Vorne anfangen muss. Also angefangen von Salz & Pfeffer müsste ich mir alles nochmals zulegen. Muss mich immer total zurückhalten nicht zu viele Gewürze und Zutaten zu kaufen, schließlich müsste ich das Zeug nach nem halben Jahr wieder zurück schleppen und hätte dann alles doppelt da... ^^° Aber z.B. Miso, Mirin, Dashi, Sake und Nori hätte ich schon total gern im Haus *seufz*. Naja mal sehn xD

In den nächstn Wochen werde ich nur 3 Bentoboxen zur Auswahl haben (angenommen ich kaufe bis dahin keine dazu xD). Ich hoffe das ist okay für euch. Ich versuche dafür den Inhalt abwechselnd zu gestalten.  Achja und ich werde jetzt auch häufiger 2 Boxen füllen. Denke das ist auch interessant mal zu sehen wie der selbe Inhalt in unterschiedlichen Boxen drapiert werden kann.


Inhalt dieser Bentobox:
Jasminreis (hab ausversehen Bruchreis gekauft, schmeckt aber auch gut und hat ne gute Textur, die an Rundkornreis erinnert) mit grüner Paprika, Curry mit Tofuwürfel, Karotten und Bohnen, frische Tomaten sowie ein Omelett.

Entschuldigt den Gelbstich, habe die Fotos am Abend fotografiert.
 

Die Bentobox, die ich mitgenommen hab war die Runde. Ich war angenehm satt, was mich sehr freute. Endlich mal ein Arbeitstag, wo ich nicht total aufgequollen nach dem Essen bin. Hatte mich davor wegen fehlenden Boxen vom Bäcker sowie Imbissen ernährt und das Essen ist meistens immer so schwer. Als Nachtisch hatte ich noch 1 Orange und etwas kandierten Ingwer mitgenommen.

 

Man Wah - Dim Sum China-Restaurant Hamburg St. Pauli


Das Man Wah gilt in den Medien als eines der besten chinesischen Restaurants in Hamburg. Dies hörte ich jedenfalls. Ob es stimmt, kann ich natürlich nicht sagen. Vor allem durch seine große Dim-Sum-Karte und authentische kantonesische Küche geschätzt, lockt es viele asisatische und auch neugierige westliche Gäste an. Hier stehen auch Hühnerfüße auf der Speisekarte ^^

Das Man Wah liegt sehr zentral beim Spielbudenplatz 18,  20359 Hamburg. Das ist im Bezirk St. Pauli direkt parallel zur Reeperbahn. Und wenn ich schonmal die Gelegenheit auf DimSum in Deutschland hab, dann lass ich mir das natürlich nicht zweimal sagen ^^

Wie ihr vielleicht wisst durfte ich bereits hier, hier und hier bei meinem Urlaub sehr leckere und authentische DimSum probieren. Ich hatte also einen guten Vergleich. Bis jetzt bekam ich noch keine Gelegenheit DimSum in Deutschland zu essen und war deswegen auch sehr gespannt und hatte große Erwartungen.

Die Einrichtung war sehr einfach, schlicht aber doch gemütlich und nicht verranzt. DimSum werden ja traditionell zum Frühstück mit einer Tasse Tee gegessen, weshalb ich da schon seh früh hin wollte. Allerdings hatte das Restaurant erst ab 12:00 - 3:00 Uhr offen, somit gingen wir erst um 13:00 Uhr hin.



Neben DimSum gab es auch noch andere leckere Reis und Nudelgerichte, allerdings schenkte ich den Dim-Sum meine volle Aufmerksamkeit XD. Aber es ergibt sich bestimmt noch die eine oder andere Gelegenheit die anderen Sachen zu kosten! ^^

Preislich lagen alle DimSum bei 3,50€, 4€ und 4,50€. Was hatten wir bestellt?
Garnelen-Frühlingszwiebel-Dimsum, Gemüse-Dimsum, frittierte Teigplatten mit Fischpaste, frittierte Tofuhaut mit Garnelenfüllung, in Teigblätter eingeschlagene Garnelen-Dimsum, Sar-Siu-Bao, zweierlei süß gefüllte Dampfbrötchen (mit Eierstichcreme-Füllung und Lotuspaste) sowie gedämpfte kleine Schwammkuchen.

Zu Trinken gab es eine Kanne mit Grüntee sowie eine Kanne mit Jasmintee. Lecker und reichlich!


Hier zwei nähere Fotos von 2 Dim-Sum Arten mit Garnelenfüllung. Die untere Variante wurde in diesen Teig eingerollt und mit einer süßlichen Sojasoße serviert. Weich und elastisch, aber ich fand sie sehr lecker! Meine Begleitung hatte aber anscheinend eine gammelige Garnele erwischt und fand die Füllung hier nicht gut. Bei meiner Garnele war aber alles in Ordnung. Scheint wohl manchmal etwas Glückssache zu sein. Schade.

Die oberen waren mit Garnelen-Frühlingszwiebelnfüllung und waren okay, aber nicht herausragend. Der Teig war mir etwas zu dick bzw. die Konsistenz war nicht so schön elastisch. Ich hätte vielleicht lieber den Klassiker mit reiner Garnelenfüllung bestellen sollen.


Hier seht ihr zwei frittierte Varianten. Das obere DimSum war innen mit Fischpaste bestrichen und hat super lecker geschmeckt! Auch den Teig mochte ich sehr. Die untere Variante war in dünner Tofuhaut eingeschlagen und komplett mit Garnelenfüllung. Auch sehr lecker. Meiner Begleitung hat dies auch sehr geschmeckt. ^^


Hier seht ihr einen Teil der gedämpten Brötchen und Kuchen. Ganz oben seht ihr das sehr beliebte und bekannte Charsiubao (auch Sar-Siu-Bao oder Xaxiu-Bao) genannt. Ein deftiges Dampfbrötchen gefüllt mit süßlich mariniertem Schweinefleisch. Der Klassiker schlechthin. Das Bild darunter ist ein Dampfbrötchen gefüllt mit süßer Eiercreme, ähnlich wie hier. Zuletzt seht ihr noch die gedämpften Schwammkuchen, die erstaunlich ähnlich wie Mushipan geschmeckt haben. Sehr lecker alles! :D

Fazit: Wer eine große bandbreite an DimSum probieren möchte ist beim ManWah auf jeden Fall richtig.
Die Preise sind noch okay, die Bedienung schnell und freundlich. Am Besten man geht immer mit mehreren Personen hin, dann kann man sich die verschiedenen DimSum immer genau aufteilen und durchprobieren, da meistens in einem Dampfkörbchen 3 oder 4 Stück drin sind.

Auch die restliche Speisekarte scheint sehr gut und authentisch zu sein, fernab von dem normalen Süßsauer-frittierten Hühnchen. Die Dimsum sind allesamt lecker, aber für mich persönlich bei einigen Sorten nicht das allerbeste Dimsum, welches ich jemals gegessen hab. Und auch in Hamburg habe ich mittlerweile noch einen anderen Geheimtipp gefunden was das angeht ^^ (Aber darüber werde ich später extra berichten).

Was ich schade finde ist, dass die DimSum nicht in Bambuskörbchen, sondern in Metallkörbchen gedämpft wurden. Bambus wirkt halt irgendwie schöner und schmackhafter.



P.S.: Falls ihr euch fragt, was ich denn in Hamburg treibe. Ich bin jetzt dort für ein halbes Jahr im Praxissemester dort. ^^ Ihr dürft euch also freuen auf weitere interessante Hamburg-Posts :D Falls jemand noch Tipps für Hamburg hat - immer her damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes