Item Shop München, Merchandising - Service & Comicbuchladen


Im Oktober hab ich einen Trip nach München gemacht unter anderem um das Katzen-Café "Katzentempel" und eben den Item Shop zu besuchen. Über den Item Shop hab ich bereits hier berichtet. Ein vielversprechender Laden voller Merchandise, Comics und tollen Sachen rund um verschiedene Spiele, Serien, Filme und co.

Der Itemshop liegt in der Baaderstr. 1a, 80469 München. Eigentlich mit diesem Riesenschild nicht zu übersehen! ^^ Wenn man in den Laden reingeht wird mal voll überflutet von Regalen, die über und über mit verschiedensten Sachen vollgestopft sind. Man kann echt total lange rumstöbern und findet immer wieder mal was Neues. Die Inneneinrichtung ist sehr modern, hell und bunt eingerichtet, was ich sehr schön finde.

Man findet Artbooks, Tshirts, Jacken, Kapuzen, Socken, Kostüme, Schmuck, Plüschtiere, Waffen, Poster, Geldbörsen, Getränke, Snacks, und und und. Alles, was das Fan-Herz begehrt und noch viel mehr! ^^



Das Sortiment wechselt auch sehr häufig durch, weil viele Sachen gleich sehr schnell vergriffen sind und regelmäßig Neuware hinzukommt. Wenn man also wegen etwas bestimmtes kommt sollte man eventuell vorher nachfragen, ob dieser Gegenstand auf Lager ist um nicht umsonst angereist zu sein. Am Besten fragt man auf der Facebookseite vom Item Shop nach.


Dieses Teil fand ich besonders cool: Ein Sitzkissen, welches einer Pizza total ähnlich sieht! ^^ Am Ende habe ich mir eine Anstecknadel/Brosche mit dem Zeichen der "Hand des Königs" aus der Serie Game of Thrones (um die 9€) und ein total cooles Katzentshirt (um die 20€) gekauft! ^^

Fazit: Der Itemshop ist imer einen Besuch wert, wenn es darum geht tolles Merchandise zu entdecken und coole Geschenke zu finden. Die Preise sind natürlich wie bei dem Meisten Merchandise, nicht gerade billig, aber meistens noch im Rahmen. Dafür sind es oftmals wirklich coole Stücke und Sachen, die man sonst nicht so einfach findet. Das Personal ist auch sehr nett!

War jemand von euch schonmal in dem Laden? Wie fandet ihr ihn? Würde mich freuen, wenn ihr mir das mal erzählt! :D

Und jetzt mal was anders: Hat es bei euch in den letzen Tagen auch schon geschneit? *_* Juhuu, winter is coming! ^^


Rezept: Pasta mit gröstetem Blumenkohl, Gorgonzola und Honig


Dieses Gericht hab ich heute spontan gemacht und es hat sich als äußerst lecker herausgestellt, weshalb ich euch gerne das Rezept dafür posten möchte! :) Ich wollte dringend meinen Gorgonzola verarbeiten und was passt zu einem herzhaft würzigen Käse besser als Honig? Gesagt getan, so hab ich das Ganze in ein Pastagericht umgewandelt. Sooo lecker! Würde ich jederzeit nochmal machen! :)

Zutaten für 2 Portionen:
2 -3 handvoll frische Blumenkohlröschen
1/4 Stange Lauch
2 Knoblauchzehen
1 gehäuften TL Honig
Frischer oder getrockneter Rosmarin und Thymian
Gorgonzola nach Geschmack
Etwas Sahne
Milch
etwas frischer Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Schritt1: Blumenkohl waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Lauch in grobe Ringe schneiden. Knoblauch grob hacken. Das Ganze Gemüse in eine Schüssel geben und mit 1 EL Olivenöl beträufeln. Das ganze nun gut mischen, damit das Öl sich überall auf dem Gemüse verteilt.
Schritt2: Beschichtete Pfanne ohne Öl auf höchster Hitze für 5 Minuten erwärmen und dann das komplette Gemüse hineingeben. Immer wieder wenden. Auf diese Weise habt ihr das Gemüse scharf angebraten und es bekommt eine schöne "Grilloptik".
Schritt3: Sobald das Gemüse relativ gar ist Hitze sofort runterstellen. Weiter rühren und den Honig und die Kräuter hinzugeben und gut mischen. Honig nicht anbrennen lassen. Danach gleich mit einem Schluck Sahne und etwas Milch ablöschen.
Schritt4: Nun könnt ihr den Gorgonzola nach Geschmack hinzugeben. Ich habe ungefähr 3 - 4 EL davon hineingetan (ich liebe Gorgonzola *_*). Jetzt noch mit Salz und Pfeffer gut ab schmecken und solange rühren bis die Soße eure gewünschte Konsistenz bekommt. Sie sollte im Optimalfall cremig sein.
Schritt5: Die Nudeln erst beim Servieren mit etwas Zitronensaft beträufeln und gegebenenfalls auch noch mit einer Prise Salz bestreuen (Das Gericht verträgt ne Menge Salz finde ich ^^). FERTIG!


Durch das scharfe Anbraten entwickelt der Blumenkohl sein besonderes Aroma, welches man eigentlich nur bekommt wenn man ihn bäckt oder grillt. Ich liebe diesen Geschmack! ^^ Man sollte hier aufpassen, dass man die Soße nicht zu lange kocht, damit der Blumenkohl noch knackig ist und nicht zu weich wird. So was bekommt man auch nur, wenn man frischen Blumenkohl nimmt nicht TK-Blumenkohl oder ähnliches.

Die Würze von Gorgonzola passt sehr gut mit der Süße des Honigs und der frische Zitronensaft gibt dem Ganzen erst den richtigen Kick und rundet das ganze super ab. Ich empfehle den Zitronensaft erst beim Servieren darüber zugeben, damit der Zitronengeschmack nicht so schnell beim Umrühren in der Pfanne untergeht.



Schokoladen-Mochi - Chocolate Moons von Little Moons


Vor Kurzem habe ich diese tollen Schokoladenmochi in einem Asialaden in Nürnberg namens "Das Asia Haus" in der Schweiggerstraße/Wölckernstraße entdeckt und musste sie, obwohl sie mit 4,90€ relativ teuer waren, doch mitnehmen. Über den Asialaden werde ich bald näher berichten. Den hab ich erst vor kurzem entdeckt ^^

Chocolate Moons sind laut Verpackung Mochi mit Schokoladeneisfüllung, die nochmal zusätzlich in Kakaopulver gewälzt wurden. Nach kurzer Recherche fand ich heraus, dass es sich bei diesem Produkt wohl um ein Produkt aus der UK handelt. Die Marke nennt sich Little Moons.

Bei der Sorte "Chocolate Moons" handelt es sich nicht um Mochi-Eis, sondern eher Mochi-Trüffel. Es ist gefüllt mit einer Schokoladen Ganache aus Dunkler Belgischer Schokolade, also einer sehr guten Schokoladen-Creme.

Es sind jeweils 6 Stück in der Packung. Die Mochi sind nicht zu klein und sind nicht gleich in zwei Bissen weg, wie eine Praline. Das ist gut! ^^


Geschmack: Es schmeckt soooooooo lecker!!! °0° Und ist meines Erachtens jeden Cent wert! Denkt einfach ihr würdet eine Packung Pralinen kaufen. Das würde ähnlich kosten und diese Schokoladenmochi schmecken aber noch viel viel besser als Pralinen! *_*


Aus der Facebook-Seite von Little Moons habe ich entnommen, dass es auch Mochi-Eis-Sorten gibt und zwar:
Green Tea Mochi Ice Cream (Grüner Tee)
Toasted Sesame Mochi Ice Cream (Gerösteter Sesam)
Mango Mochi Ice Cream
Mango & Chilli Mochi Ice Cream
Raspberry Mochi Ice Cream (Himbeere)
Pineapple Mochi Ice Cream (Ananas)
Yuzu Mochi Ice Cream (Japanische Zitrone)
Salted Caramel Mochi Ice Cream (Gesalzenes Karamell)
Hazelnut Mochi Ice Cream (Haselnuss)
Frozen Yogurt Mochi Ice Cream

Die Sorte Green Tea Mochi Ice Cream habe ich ebenfalls noch in dem Asialaden entdeckt und mir gestern ebenfalls geholt! ^^ Ich bereue NICHTS! xD Einen genauen Bericht darüber gibt es später! ^^


Fazit: Ich kann diese Mochi-Sorte auf jeden Fall uneingeschränkt empfehlen! 4,90€ sind sogar noch relativ billig, ich habe bei Japancentre das selbe Produkt gesehen, welches für 5,70£ verkauft wird, also um einiges teurer. Ich kann euch nur ans Herz legen, wenn ihr das Produkt im Kühlfach eures Asialadens entdeckt: unbedingt probieren! Ich habe selten so ein leckeres Mochi(inspiriertes) Dessert gegessen. Die Qualität stimmt hier wirklich.

Die Mochi-Eissorten von der Marke-Little Moons sind auch sehr lecker!



4 Jahre Bento-Lunch-Blog: Das könnt ihr gewinnen! :D

Der Endspurt meiner großen Kochaktion naht! Es sind nur noch knapp 2 Wochen bis der Wettbewerb endet. Ich möchte euch nun auch endlich mal die Preise zeigen, damit auch die noch etwas unentschlossenen sehen, dass es sich durchaus lohnt mitzumachen! :)

Dieses Jahr gibt es insgesamt 7 tolle Preise. Das ist eine ganze Menge und bedeutet für euch, dass insgesamt 7 Leute am Ende etwas gewinnen können.


Gewinn#1: Eine superniedliche Katzentasse mit Kutusita Nyanko-Aufdruck. Zusätzlich zu der Tasse erhält ihr auch noch ein süßes Handtuch (in Japan Oshibori genannt) mit ähnlichem Print. Herzlichen Dank an modes4u für das Sponsoring!


Gewinn#2, #3 und #4:
Jeweils 3 Personen können einen Einkaufsgutschein beim Onlineshop sugafari.com im Wert von je 15€ gewinnen! :D


Gewinn#5: Ein Reishunger Lieblingsset mit den 3 beliebtesten Reissorten aus dem Shop in je 200g-Packungen.
  1. Basmati Reis, 1121 Pusa Basmati aus Indien
  2. Risotto Reis, Bio-Carnaroli aus Italien
  3. Jasmin Reis, Duftreis aus Thailand
Außerdem bekommt ihr auch noch ein schönes Reisglas dazu.


Gewinn #6 und #7:
2 Personen können jeweils 1 wunderschöne einstöckige Bentobox aus Holz inklusive schwarzem Gummiband gewinnen. Diese wurden freundlichsterweise vom Bentoshop.de zur Verfügung gestellt.

Na? Hab ich euer Interesse geweckt? Na dann ran an die Kochlöffel und mitgemacht! :D Ihr habt wie gesagt nur noch knapp 2 Wochen Zeit! :D Hier erfährt ihr, wie ihr mitmachen könnt! ^_^b

VIEL GLÜCK! :D



Tohato Caramel Corn: Japanische Maisflips mit Popcorn-Geschmack


Ich habe vor einige Tagen mal angefangen mich durch die Japanischen Süßigkeiten von sugafari zu futtern. Das Erste, welches ich probierte war Caramel Corn.

Ich bin ein rießiger Fan von Caramel Corn. Darüber hatte ich bereits hier berichtet (allerdings von der Sorte mit Mandelngeschmack). Caramel Corn verkörpert im Grunde das Beste von Popcorn. Alle positiven Eigenschaften, die die meisten bei Popcorn lieben findet man bei Caramel Corn wieder. Die Fluffigkeit, die Süße und dieser unglaublich tolle Geschmack von karamellisiertem Zucker. Lästige Maishüllen, Körner die nicht aufgegangen sind oder ungleichmäßig süßes Popcorn findet man hier gar nicht.  Kurz gesagt: Es ist soooo lecker und ich habe bis jetzt nichts vergleichbares gegessen! *_*

Fazit: Das ist wirklich eines meiner Lieblingssnacks aus Japan. Wer von euch zufällig Caramel Corn in eurem Asialaden sieht: zugreifen! ^^ In Düsseldorf hat man sehr gute Chancen Caramel Corn in den verschiedensten Geschmacksrichtungen zu bekommen :) Bei Sugafari bekommt man im Moment nur die 11g-Packung für 0,89€. Das entspricht höchstns 2 handvoll. Man kann also ruhig mehrere Packungen davon kaufen oder nach größeren Packung (siehe Foto hier) Ausschau halten.




Japanische Süßigkeiten und Snacks bei sugafari.com


Vor einigen Tagen trudelt ein wundervolles Fress-Paket vom Onlineshop sugafari.com bei mir ein. Nochmal herzlichen Dank dafůr! :) Dieser Shop ist spezialisiert auf Süßigkeiten aus der ganzen Welt. Eine tolle Idee um sich mal durch das bunte Naschwerk der verschiedenen Länder durchzufuttern. Es gibt Klassiker und auch Sachen, die ich noch nie gesehen hab. Jedenfalls war mein Paket gefüllt mit lauter leckeren japanischen Süßigkeiten, die ich euch nach und nach vorstellen werde :)

Da bei diesem Shop die japanischen Süssigkeiten relativ schnell ausverkauft sind hab ich sogar von mir aus auch nochmal eine Bestellung abgegeben XD. Das Matetial für Candy-Reviews ist also schonmal für die nächste Zeit gesichert ^^

Sugafari ist übrigens auch Sponsor bei meinem Geburtstags-Koch-Wettbewerb. Auch wenn ich noch keine Zeit hatte die Preise offiziell zu verkünden kann ich euch schonmal sagen, dass es einige tolle Einkaufsgutscheine für diesen Shop zu gewinnen gibt und ihr mit etwas Glück selbst solche Süßigkeiten probieren könnt:)

Übrigens: Wusstet ihr, dass Sugafari einen Laden in Berlin hat? Wer also in Berlin wohnt, kann ja dort vorbeischauen! :)


RED Curry House: Fast Curry Food / Currygerichte aus aller Welt, Nürnberg


Vor einigen Wochen ging ich ganz zufällig an diesem Restaurant (Lorenzer Straße 29, 90402 Nürnberg) vorbei und was ich so an der Fensterscheibe las, ließ mein Herz gleich höher schlagen! ^^ Curry-Gerichte aus aller Welt! Wie gut klingt das denn!? Also beschloss ich bei nächster Gelegenheit mal dort vorbeizuschauen :D

Der Laden hat eigentlich ein relativ gutes Konzept. Man kocht einfach pro Tag mehrere Töpfe mit verschiedenstem Curry und stellt sie warm. Der Kunde kann sich dann ein Currygericht aussuchen und es wird sogleich ohne langes Warten für ihn serviert. Deshalb heisst das Restaurant auch "Fast Curry Food". Ansich eine wirklich tolle Idee und perfekt für solche Eintopfgerichte wie Curry oder Suppen.

Wer kein Curry mag kann sich auch ein paar Samosas (Indische mit Gemüse gefüllte Teigtaschen) oder Bratnudeln mit Gemüse und Ei bestellen. Manchmal gibts auch eine Suppe. Die Currygerichte variieren jede Woche. Es gibt immer eine vegetarisches oder veganes Curry zur Auswahl und nur am Freitag gibt es auch Fischcurry. Was die Nationalität angeht so kocht man hier wohl am meisten Indisch / Thailändisch / Indonesisch. Die Besitzer sind anscheinend Thailänder.

Man kann sich übrigens auf der Webseite die Wochenkarte ansehen! :)

An diesem Tag gab es ein veganes Linsen-Spinat-Curry Dhal (3,90€), ein Gemüsecurry mit Feigenchutney (4,90€), ein Red Curry Spezial mit Hähnchen und Bambus (5,90€), ein Erdnuss-Curry mit Hähnchen und Gemüse (5,90€) sowie ein Rindfleisch-Masala-Curry (6,50€).

Wir entschieden uns für das Vegane Linsen-Spinat-Curry Dhal sowie das Gemüsecurry mit Feigenchutney. Wirklich sehr sehr lecker! :D Nur empfehlen kann ich euch übrigens das Mango-Lassi ( Indisches Mango-Joghurt-Getränk) - super super fruchtig und erfrischend und gar nicht teuer (ich glaub so um die 2€).


Ich muss sagen, dass Indische Linsen-Currys eh immer sehr gut schmecken, man glaubt garnicht wieviel Geschmack Linsen in ein Gericht zaubern können! Das Gemüsecurry ist auch sehr lecker und fruchtig. Das Feigenchutney wurde in das Curry gemischt, weshalb man auch immer wieder mal auf Feigenstückchen stößt. Der Reis ist Basmatireis und bei allen Currygerichten gleich. Er wurde warscheinlich mit soetwas wie Safran gefärbt, weshalb er so eine gelbliche Farbe hat (ist in vielen indischen Restaurants üblich). Alles in allem sehr lecker und sättigend!

Was man hier aber nicht vermeiden kann: Das Gemüse wird - je später man das Restaurant aufsucht immer weicher. Es schmeckt immer noch lecker, ist aber halt sehr weich. Mich stört es nicht so viel. Man kann dies vielleicht umgehen, indem man das RED Curry House zu etwas früherer Uhrzeit besucht :) Am Abend kann es auch eher passieren, dass eine Curry-Sorte schon ausverkauft ist.


Fazit: Das RED Curry-Haus ist sehr zu empfehlen, wenn man nach bodenständiger Küche zu guten Preisen und ordentlichen Portionen sucht. Das Essen schmeckt sehr gut, aber vorsicht: einige Sorten sind etwas scharf. Aber man kann immer beim netten Personal nachfragen. Sie lassen einem sogar alle Currysorten durchprobieren, wenn man sich nicht entscheiden kann. Zugegeben das Curr auf einen Teller anzurichten wäre nicht meine erste Wahl gewesen, das schaut meistens unvorteilhaft aus xD Aber es schmeckt dafür umso mehr! ^^

Bis jetzt hat mir sehr gut das Linsen-Curry, das Gemüsecurry mit Feigenchutney, die Samosa und das Erdnusscurry (gibts mal mit Hähnchen und mal vegetarisch) sehr gut geschmeckt.

Was ich hier sehr gut finde ist, dass man nicht nur das Standard-Curry (Gelbes Curry mit Gemüse und Kokosmilch) wie in anderen Restaurants serviert bekommt. Man kann wirklich die verschiedensten Sachen probieren und testen. Das Konzept basiert ja eher auf ein Fastfood-Restaurant, weshalb man hier kein edles Ambiente erwarten sollte. Alles in allem ist es aber trotzdem sehr sauber, modern und ganz gemütlich eingerichtet. Ich kanns nur empfehlen! :)



Bento #143: Süßsauer-Gemüse mit Tofu und Wasabi-Furikake


Endlich mal wieder ein Bento in meiner schicken Roten-Bohnenbox! :D Ich hab sie lange nicht mehr genuzt, weil ich in Hamburg nur meine 3 Holzboxen dabei hatte, aber jetzt kann ich wieder verschiedene Bentoboxen nutzen und euch somit etwas Abwechslung bieten.

Inhalt der Bentobox: Reis mit Wasabi-Furikake, dazu gibts gebratenes Gemüse (Paprika, Knoblauch, Zwiebeln, Weisskohl und Karotten in einer Süßsauer-Charsiu-Soße) mit Tofu und frischer Gurke.

Diese Charsiu-Soße kann man als Würzpaste im Asialaden kaufen. Ich hab sie nach einer Empfehlung meiner Schwester gekauft und find sie sehr lecker! :)



Rezept: Pizza / Calzone aus dem Sandwich-Maker


Da ich im Moment keinen Backofen hab, suche ich schon seit langem nach alternativen Methoden Pizzateig zu backen. Mit einer Mikrowelle mit Grillfunktion funktionieren zwar vor allem Tiefkühlpizzen oder überbackene Brötchen ziemlich gut. Bei frischem Pizzateig allerdings geht das fast gar nicht oder dauert relativ lange, wegen der fehlenden Unterhitze. So kam ich vor einigen Tagen auf die Idee Pizzateig doch mal im Sandwichmaker zuzubereiten.

Ich kann euch schonmal sagen: Es funktioniert erstaunlich gut! ^^

Zutaten:

Pizzateig, ausgerollt (ich habe hier Fertig-Pizzateig benutzt)
Mehl
Füllung eurer Wahl
bei mir wars: Tomate, Spinat, Gouda, Mozarella, Knoblauch, Pizzagewürz, Ketchup


Zubereitung:
Schritt1: Zutaten für die Füllung klein schneiden und gegebenenfalls miteinander mischen
Schritt2: Pizzateig auf einer Seite mit Mehl bestäuben, dann in rechteckige Stücke passend zu der Größe vom Sandwichmaker schneiden. Man kann den Fertigpizzateig auch noch etwas dünner ausrollen um mehr Portionen zu erhalten oder man benutzt 2 Teigrollen.
Schritt3: Nun den Sandwichmaker erhitzen, einen Teiglappen (mit der bemehlten Fläche nach unten) darauf geben und wie gewünscht befüllen. Dann kommt wieder eine Schicht Teig (mit der bemehlten Fläche nach oben) und dann einfach zuklappen und backen bis alles schön goldgelb ist. FERTIG! :)



Von der Konsistenz her sind sie natürlich nicht so fluffig wie Pizzateig aus dem Ofen, aber trotzdem sehr lecker und mal was anderes. Die Mehlschicht macht, dass das Gebäck nicht anklebt und sehr einfach aus dem Sandwichmaker herauszunehmen ist. Also wer einen Sandwichmaker hat: probierts mal aus! ^^


Ich habe übrigens noch eine weitere Methode gefunden Pizzateig jenseits vom Ofen zu backen, welche sogar noch schneller und einfacher geht. Darüber werde ich euch später berichten! :)




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes