Rezept: Karotten-Kinpira


Ein beliebte Zubereitungsart, für Karotten. Normalerweise schneidet man dabei die Karotten ich Stäbchen. Ich mag es aber lieber, wenn es so Bänder sind.

Hier ist mein Rezept:
2 - 3 mittlere Karotten
1-2 EL geröstetes Sesamöl
1-2 EL Sojasosse
Prise Cayenpfeffer
Prise Chili-Flocken
Prise Salz
1 EL Sesamkörner

Karotten mit einem Sparschäler in lange Streifen hobeln. In einer Pfanne Sesamöl erhitzen und dort die Karotten gut anbraten. Cayennpfeffer und Chili-Flocken reingeben und weiter braten. Danach Sojasosse & Salz dazugeben und wie gehabt weiter wenden. Wenn Karotten an den Rändern leicht angebräunt bzw. insgesamt schön "gebraten" aussehen Sesamkörner hinzugeben. Kurz wenden und weiterverarbeiten.

Ich habe das Originalrezept übrigens von dieser Seite:
Easy sugerfree carrot kinpira (Justbento)

Ich hab es ein bisschen abgewandelt. Außerdem finde ich persönlich sind Karottenstreifen viel handlicher in Bentos.

Das Gericht wurde in Bento #1 eingesetzt.

13 Response to Rezept: Karotten-Kinpira

Sarah B.
25. März 2010 um 18:18

Absolut yummy!
Grade gekocht und in 2 Portionen eingefroren. Vielleicht hab ich dann bald mal echt genug Zeug zusammen dass die Boxen nicht mehr so langweilig sind :)

25. März 2010 um 21:13

Oh ich freu mich so, dass es dir schmeckt! :D Ich kann auch nicht genug von dem Zeug haben *ggg* Deine Boxen sehen bestimmt nicht langweilig aus ;-D

Anonym
28. März 2010 um 22:25

super! gerade zum ersten mal ausprobiert und für superdupertoll befunden:)
sehr lecker zu hauchfein-gesäuertem& gesalzenem reis:)

29. März 2010 um 11:33

Hallo :D
Das ist echt toll, dass wieder jemand dieses Rezept ausprobiert hat und gut findet <3 Es ist eines meiner Lieblings-Bento-Beilagen :D

29. Juni 2010 um 08:24

Hmmmm total lecker, das kam heute in mein Bento hinein! Bei mir wurde es ein bisschen dunkler da ich dunkle süße Sojasauce benutzt habe (die mag ich besonders gerne) ^-^

29. Juni 2010 um 08:28

@ Bettina:
Oh toll freut mich sehr, dass du das jetzt auch ausprobiert hast! :D Ich liebe das Zeug auch! ^__^

29. Juni 2010 um 17:37

Ja nach dem kann man wirklich süchtig werden :-) Und die Arbeitskollegen werfen einem neidische Blicke zu während sie selbst an einem faden Stück Käsebrot "rumkiefeln" ;-)

1. Juli 2010 um 10:20

Das ist das Beste an Bento :) Wenn die Blicke der Kollegen ganz grün vor Neid sind *ggg*

19. März 2012 um 13:38

Grad vorhin zufällig entdeckt - Küche durchstöbert, nachgekocht und für extrem lecker befunden! Nur für meine Kidds muß ich wohl die Chili weglassen *huihuihui* hab da eine etwas schärfere Sorte.
Danke für das Rezept!

20. Oktober 2012 um 16:22

Uiii :)
Das schmeckt bestimmt riiiichtig lecker *-*
Umbedingt ausprobieren muss :3

4. Oktober 2014 um 21:18

Lese seit gestern deinen blog weil ich unbedingt mit beno anfangen will :)
jetzt habe ich gleich eine inspiration für die beilage danke :))

9. Oktober 2014 um 11:57

Hey ich habe es gerade ausprobiert. Es geht super schnell und ist total einfach. Danke für das tolle rezept. :))

Theatermieze
22. Januar 2015 um 13:24

Sehr sehr lecker und schnell zubereitet, danke :)

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes