Yaki-Udon mit Miso, frittiertem Tofu & Mais (gebratene Miso-Weizennudeln)


Yaki-Udon kennt man normalerweise sehr klassisch mit Sojasoße oder mit Yakisoba-Soße gebraten. Hier habe ich eine leckere Version mit Misopaste und es schmeckt echt sooo gut! Ich war selber überrascht *_* Inspiriert wurde ich von diesem Rezept.

Benutzt habe ich fast ausschließlich Zutaten, die noch vom letzten Grillen übrig geblieben waren oder schon etwas länger in meinem Kühlschrank lagen. Der Mais musste schnell weg, da wir ihn leider schon ausgepackt haben aber insgesamt viel zu viel davon gekauft hatten. Aber vor allem der Mais passt hervorragend in dieses Gericht!

 Die Misomarinade hatten wir beim Grillen auf Auberginenscheiben bestrichen (Nasu dengaku), aber nicht vollständig aufgebraucht. Die Erbsen und der frittierte Tofu mussten endlich weg, damit ich mein Kühlfach endlich für andere Sachen (z.B. Eiscreme) nutzen konnte ^^ Alles in allem war es eine gelungene Kombination! :)

Zutaten für 2 Personen:
2 Kolben Mais (aus der Packung)
Miso-Marinade (2EL helles Miso, 2EL Mirin, 1 Sake, 1EL Sojasoße, 0,5 EL Zucker, 1EL  Sesamöl mischen)
Frittierter Tofu
Tiefkühl-Erbsen
1 kleine Paprika
Zwiebeln
Knoblauch
Chili
Getrocknete Udonnudeln

Zubereitung:

Schritt1: Udonnudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen und in reichlich kaltem Wasser "waschen", sodass die Stärke komplett weggespült wird.
Schritt2: Tofu, Zwiebeln & Paprika in längliche mundgerechte Stücke schneiden. Mit einem Messer die Maiskörner vom Kolben hobeln. Knoblauch und Chili fein hacken.
Schritt3: In einer Pfanne Öl erhitzen und den Tofu anbraten, bis er etwas knusprig geworden ist. Beseite stellen.
Schritt4: Danach nochmals etwas Öl in die Pfanne hinzugeben, Knoblauch, Chili und Zwiebeln hinzufügen und braten, bis die Zwiebeln glasig sind. Dann den Mais dazugeben und solange braten, bis er schön gegrillt duftet. Danach das restliche Gemüse hinzugeben und kurz weiter braten.
Schritt5: Nun die Udonnudeln hinzufügen und weiter braten.
Schritt6: Nach ein paar Minuten die Misopaste nach und nach hinzugeben. Damit es nicht zu trocken ist, kann man mit etwas Wasser ablöschen. Kurz weiterbraten, eventuell mit etwas Sojasoße (je nach Misoart) abschmecken und sofort servieren! FERTIG!

Garniert habe ich mit Schnittlauch aber Frühlingszwiebeln passen auch serh gut :)


blog comments powered by Disqus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button Verzeichnis für Blogs
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes