Wie koche ich Reis im Reiskocher?


Ich wurde schon so oft gefragt, welchen Reiskocher ich hab. Also hab ich mal schnell ein Foto davon gemacht. Tadaah! Da ist er! ^__^  Im Grunde braucht man wirklich keinen übelst teuren Reiskocher. Ich selbst hab von meinen Eltern zum Einzug in meine Studentenwohnung einen ganz einfachen Reiskocher vom Discounter (10 - 20€) bekommen.

Er funktioniert einwandfrei und hat wirklich nur 2 Knöpfe bzw. 3 Funktionen: Kochen = Wenn der Knopf herunter gedrückt wird. Warmhalten = Wenn der Knopf nach dem Aufkochen wieder hochspringt, Aufwärmen = Wenn kalter Reis vom Vortrag im Topf ist einfach noch mal den Knopf runter drücken und der Reis wird aufgewärmt.
Zu dem Reiskocher kam auch noch ein Dämpfaufsatz, den ich aber leider zu hause gelassen habe. Deswegen gibt es davon kein Foto.


Wie funktioniert das Reiskochen?

Schritt1: Reis in gewünschter Menge in den Topf geben und gründlich waschen.
Wenn ich so 2 - 3 Tassen (ich esse den Reis dann über mehrere Tage) koche mache ich immer 3 Waschgänge. D.H. einfach den kompletten Topf mit kaltem Wasser füllen und den Reis darin mit der Hand herumwirbeln. Die Stärke löst sich dann vom Korn und färbt das Wasser trüb. Beim dritten Mal sollte das Wasser relativ klar sein.
Schritt2: Lässt soviel wie möglich vom Wasser aus dem Topf laufen. Danach gießt ihr die auf der Packung beschriebene Wassermenge dazu. Es ist immer ungefähr die 1,5-fache Menge Wasser. Vollkornreis benötigt natürlich mehr Wasser. 
Ich persönlich koche den Jasminreis mit Gefühl und messe immer ungefähr 1/2 oder 2/3 des ersten Fingerglieds meines Zeigefingers von der Reisoberfläche aufwärts.
Schritt3: Nun setzt ihr den Topf einfach auf in den Reiskocher, Deckel drauf, Knopf herunter drücken. FERTIG! :)

Ich habe auf diese Weise schon Sushireis, Jasminreis, Basmatireis und Schwarzen Reis perfekt hinbekommen. :D


Noch weitere Reis-Tipps:
Der Reiskocher beginnt nun das Wasser zu erhitzen und es brodelt eine ganze Weile. Danach schaltet er automatisch auf die Warmhaltefunktion um. Bis zu diesem Zeitpunkt auf keinen Fall den Deckel öffnen! Er ist nämlich noch nicht fertig! Nach dem Aufkochen folgt die Zeit, in der der Reis aufquillt und die komplette Flüssigkeit in sich aufnimmt. Das dauert so um die 15 - 20 Minuten.

Danach würde ich den Stecker herausziehen, sodass auch die Wärmehaltefunktion ausgeschaltet ist und dem Reis noch 5 - 10 Minuten zum Ruhen gewähren. Auf diese Weise sorgt das Kondenswasser, dass währenddessen aufsteigt und wieder die Topfinnenwände runter fließt dafür, dass der Reis sich vom Topfboden ablöst und somit nicht kleben bleibt.

Wer Sushireis kochen möchte sollte den Reis noch viel gründlicher waschen, als Jasminreis. Dazu kann ich euch folgenden Reis-Artikel von Amato sehr empfehlen.

Reis entnimmt man am Besten mit einem großen Holzlöffel (es geht auch Kunststoff oder Bambus), damit die Beschichtung des Topfes nicht beschädigt wird. Vorher den Löffel nass machen, dann klebt der Reis nicht so daran.

Wer einen knusprigen Reisboden haben möchte kann nach dem normalen Koch und Ruh-Vorgang noch mals den Knopf runterdrücken und somit den Reis nochmals erhitzen. Je öfter man das wiederholt, desto knuspriger wird der Reisboden. Das mögen einige sehr. In meiner Kindheit habe ich so einen Reis total geliebt vor allem in Kombination mit irgend einem Wokgericht, welches viel Soße hat! :3

Ich entnehme dem Reiskocher nur soviel Reis, wie ich gerade brauche. Übriger Reis bleibt einfach im Topf drin. Der Reis hält darin auf jeden Fall bis zum nächsten Tag. So ein Reis vom Vortag eignet sich perfekt für Bratreis. Da braucht man nämlich etwas leicht angetrockneten Reis und keinen frischgekochten Reis.

Wenn man den gekochten Reis über mehrere Tage aufbewahren möchte sollte man ihn entweder gut verpackt in einer Box im Kühlschrank oder im Tiefkühlschrank aufbewahren. Den TK-Reis kann man bei Bedarf einfach ganz schnell in die Mikrowelle stecken und hat danach leckeren Reis zur Verfügung. Anmerkung: Im Sommer sollte man ihn eventuell auch gleich direkt nach dem Kochen (und Abkühlen) im Kühlschrank aufbewahren, da er schnell schlecht werden kann! :)

Habt ihr noch weitere Fragen zu Reis? Gebt mir Bescheid! :)




blog comments powered by Disqus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes