Rezept: Whole Tomato Rice / Tomatenreis mit ganzen Tomaten


Gestern habe ich ein interessantes Rezept ausprobiert, welches anscheinend gerade in Japan in aller Munde ist. Sowas wie ein kleiner Foodtrend. Entdeckt habe ich ihn bei ochikeron, ich habe es nur leicht abgewandelt (etwas würziger gemacht). Es handelt sich im Prinzip um einen Tomatenreis, der direkt im Reiskocher gekocht wird.

Wenn es nach den Japanern geht nimmt man am Besten eine große Tomate, damit der Reis aussieht wie die japanische Flagge. Ich hatte allerdings keine so große Tomate im Haus und habe stattdessen 2 genommen. Ihr könnt auch 3 oder 4 kleine nehmen.

Zutaten für 4 Portionen:
1 große reife Tomate (oder 2 -3 mittlere)
2 Tassen Japnischen Sushi-Reis
3 Tassen Wasser (davon Minus 6-7 EL Wasser)
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1 EL Olivenöl

Zubereitung:
Schritt1: Reis abmessen und in den Reiskocher geben. Ich habe mein kleines Katzenschälchen als Maßeinheit genommen.
Schritt2: Reis solange mit kaltem Wasser waschen, bis das Wasser klar ist. Wasser danach vorsichtig komplett herausgießen und genau das 1,5fache des Reises an Wasser hinzufügen. 2 Tassen Reis bedeutet 3 Tassen Wasser. Nun wieder 6-7 EL Wasser daraus entfernen, das gleicht das Wasser der Tomaten aus, damit der Reis nicht zu matschig wird


Schritt3: Nun Salz, Pfeffer und Olivenöl hinzugeben und kurz umrühren.
Schritt4: Tomatenstrunk und den vorderen Teil (also jeweils oben und unten) wegschneiden.Tomaten mit der Strunkseite nach unten in den Reis drücken und ganz normal im Reiskocher kochen.
Schritt5: Nach dem Kochen und Ruhen die Tomaten zerdrücken und mit dem Reis mischen. Heiß servieren. FERTIG!


Der Reis sehr gut gelungen. Er hat bei mir einen leichten, aber sehr fruchtigen Tomatengeschmack und eine schöne hellrote Farbe. Ich denke mit reiferen Tomaten oder einer besonders fruchtigen Sorte (z.B. Fleischtomaten etc.) kann man noch mehr Geschmack erzielen. Mit zusätzlichem Salz beim Servieren lässt sich noch etwas mehr Tomatengeschmack herauskitzeln. Probiert es doch mal selber aus! :D Ich finde es lecker! :)

Zum Schluss noch das Original-Rezept:


 
Gegessen habe ich den Reis zu paniertem Tofu. Denke es passt gut zu frittierten Sachen und Salat z.B. Tonkatsu, Korokke, Karaage. Auch zu Ei wie z.B. Tamagoyaki kann ich es mir gut vorstellen. Es eignet sich außerdem prima kalt in einem Bento (in dem Fall zusätzlich salzen, damit es kalt noch besser schmeckt).




blog comments powered by Disqus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes