Rezept: Magic Cake, magischer Kuchen mit 3 Schichten


Ich war mal wieder zuhause bei meinen Eltern und habe den Backofen genutzt. Ein Rezept, welches ich schon länger ausprobieren wollte ist der "Magic Cake"! Er heißt so, weil man ihn sehr einfach zubereiten kann. Auf Basis von nur einem Teig entsteht später beim Backen ein Kuchen mit 3 verschiedenen Schichten. Ein dünner Boden, eine Pudding-Creme-Schicht und fluffiger Kuchenteig obendrauf! :) Er schmeckt wirklich richtig lecker! Schön saftig und fluffig. Probiert ihn auf jeden Fall auch mal aus! :)

Orientiert habe ich mich an diesem Kochvideo, habe allerdings die doppelte Menge genommen, da deutsche Backformen weitaus größer sind, als japanische. Außerdem habe ich die Milchmenge etwas reduziert, um den Kuchen etwas schnittfester zu machen.

Zutaten:
4 Eier (unbedingt Raumtemperatur!)
80g Zucker für den Teig
40g Zucker für das Eiweiß
80g geschmolzene Butter
80g Mehl
500ml Milch (lauwarm)
1 Päckchen Vanillezucker
ein paar Tropfen Vanillearoma oder Vanillemark (optional)

Zubereitung:
Schritt1: Backofen auf 160Grad bei Ober- und Unterhitze vorheizen. Eier trennen und das Eiweiß zusammen mit 40g Zucker sehr steif schlagen. Es sollte schnittfest sein.
Schritt2: In einer großen Schüssel die 4 Eigelb hineingeben und mit dem restlichen Zucker (80g) sowie dem Vanillezucker und dem Vanillearoma/Vanillemark schön schaumig rühren. Nach einer Weile die geschmolzene Butter hinzugeben und weiterrühren.


Schritt3: Danach wird das Mehl hineingesiebt und wieder gut vermengt. Nach und nach kommt die Milch hinzu (sie sollte lauwarm sein). Der Teig ist nun sehr flüssig, aber er gehört sich so. Keine Angst! :)
Schritt4: In den flüssigen Teig wird jetzt das geschlagene Eiweiß vorsichtig untergemengt. Fertig ist der Teig! :D


Schritt5: Jetzt braucht ihr eine absolut wasserdichte Backform, also am Besten vorher mal mit Wasser testen (vor allem bei Springformen). Die Form gut einfetten und den kompletten Teig hineingießen. Die Backform stellt ihr auf ein Gitter. Darunter stellt ihr ein Backblech, gefüllt mit heißem Wasser. Das Ganze 50-60 Minuten backen. Ich nenne es backdämpfen ^^.
Schritt6: Den Kuchen aus dem Ofen nehmen (er wabbelt, ähnlich wie frischer Käsekuchen noch sehr herum) und abkühlen lassen. Sobald er Zimmertemperatur hat, in den Kühlschrank geben und mindestens 2 Stunden oder besser über Nacht ruhen lassen, damit die Puddingmasse fest werden kann. Danach in Stücke schneiden, mit Puderzucker bestreuen und servieren! FERTIG!

Tipp: Im Winter könnt ihr das Ganze beschleunigen, indem ihr den Kuchen einfach kurz auf den Balkon oder aufs Fensterbrett stellt! ;D Auf diese Weise konnte wir den Kuchen schon nach kurzer Zeit zum Nachtisch genießen! ^^


Zum Schluss gibt es noch das Original-Video, welches mich zu diesem Kuchen inspiriert hat. Im Original wird Cake-Flour verwendet, ich habe nur normales Haushaltsmehl verwendet. Das erklärt eventuell, warum das Original eine höhere Kuchenteigschicht hat. Im Cake-Flour ist noch ein Anteil Stärke enthalten. Geschmeckt hat mein Kuchen aber trotzdem wunderbar! :) Achja, den Magic Cake kann man auch mit Matcha backen! :D





blog comments powered by Disqus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes