Rezept: Gedämpfte Wonton / Wantan / Dimsum mit Shrimps

Amato hat mir vor einiger Zeit ein tolles Rezept für Tofu-Bällchen gegeben, welches ich ausprobieren wollte. Die werden eigentlich aus Tofu und Hühnchen gemacht, aber man hätte Hühnchen bestimmt auch mit Shrimps ersetzen können. Ich hatte zu dem Zeitpunkt leider keinen Tofu, sodass ich es mit einer reinen Shrimp-Füllung probiert habe. Ähnlich, ist es bei chinesischen DimSum manchmal der Fall. Diese wollte ich nämlich auch wieder mal machen und hab dafür im Internet eine gute Alternative zu den "echten" DimSum gefunden. Weiters erfährt ihr im unteren Video.

Gegessen wurden die Wonton zusammen mit einer einfachen Nudelsuppe bestehend aus gewöhnlichen Chinesischen Eiernudeln und einer klaren Brühe (Hühnerbrühe, Gemüsebrühe oder Dashi eurer Wahl). Verfeinert mit etwas geröstetem Sesamöl und Frühlingszwiebeln.

Und so wird's gemacht:

Die Wonton-Blätter gibt es fertig im Asiamarkt zu kaufen. Einfach auftauen lassen und die Blätter einzeln entnehmen.

Für die Füllung Shrimps (und/oder Hühnchenfleisch + Tofu) nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer oder Frühlingszwiebeln als Geschmack hinzugeben und im Mixer fein pürieren.
Die Masse nach dem Mixen noch 5 bis 10 Minuten mit dem Löffel "schlagen" und "rühren", damit sie elastischer wird und somit von der Konsistenz her geschmeidiger.

Für die DimSum-Optik einfach einen Teelöffel Füllung in die Mitte des Teigblattes geben und durch, die zu einem Kreis geformten, Zeigefinger und Daumen drücken und formen (besser seht ihr das im Video weiter unten). Als Deko hab ich noch Erbsen in die Mitte gedrückt. Man kann aber auch Chili oder ähnliches nehmen :)


Für die zweite Art - nach Amatos Rezept - einfach Wantan-Blätter in Streifen schneiden und einen Klumpen Füllung darin wälzen. Die Streifen bleiben automatisch daran kleben. Mit den Händen vorsichtig eine schöne Kugel formen und mit fein gehacktem Chili, Karotten oder ähnlichem bestreuen, damit es aussieht wie das Innere einer Blume.

Ihr könnt damit übrigens auch ganz normale Wantan wie hier daraus machen und z.B. frittieren oder auch dämpfen.


Und so sieht das dann aus, wenn es fertig gedämpft wurde :)
Die Shrimps-Füllung war sehr lecker und erinnert von der Konsistenz her an feinen Leberkäs ^^° Sofern ich es als nicht-Wurst-Esser beurteilen kann *ggg*


Inspiriert wurde ich wie gesagt von Amato's Rezept und von diesem Video hier:


Es zeigt sehr gut, wie "echte" DimSum aus selbstgemachtem Teig gemacht werden und wie man eine Alternative aus Won-Ton-Teig machen kann. Außerdem eine interessante Art, was man noch mit chinesischem Frühlingsrollen-Papier (nicht das Reispapier) machen kann. Ich wusste z.B. nicht, dass das aus Kokosöl besteht und dass man es auch ohne zu frittieren essen kann...
blog comments powered by Disqus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes