Rezept: Stockbrot in deftig und süß + Variationen


Ich liebe Stockbrot! *_* Über Weihnachten hatten wir mehrmals das Lagerfeuer entfacht und darüber Maronen, Seitan-Steacks und Stockbrot geröstet. Total toll! Sowohl im Winter, alsauch im Sommer! :)

Bis jetzt hatte ich Stockbrot nur in der klassischen Version gegessen. Also ein simpler Hefeteig mit etwas Salz gewürzt. Auf die Idee den Teig auch noch mit verschiedenen anderen Zutaen zu würzen kam ich nie - bis vor kurzem. ^^ Wir hatten deftige und süße Varianten. Das Rezept dafür möchte ich euch nicht vorenthalten.

Zutaten für den Grundteig der deftigen Variante:
500g  Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
1,5 TL Salz
1 Prise Zucker
2 - 3 EL Olivenöl
250ml lauwarmes Wasser

Weitere Zutaten eurer Wahl:
Frische oder getrocknete Kräuter, feingehackte oder gehobelte Zwiebeln oder Knoblauch, Käse wie Gouda, Feta oder Parmesan, Sonnengetrocknete Tomaten oder Oliven, Sonnenblumenkerne, Sesam, Kürbiskern oder Mohn sowie Salami oder Wienerwürstchen.

Zubereitung deftig:
Schritt1: Mehl mit Trockenhefe, Salz und Zucker mischen.
Schritt2: Olivenöl und Wasser hinzugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten.
Schritt3: Weitere Zutaten (am besten kleingehackt) eurer Wahl hineinkneten und zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. FERTIG!

Zutaten für den Grundteig der süßen Variante:
500g Mehl
80g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Trockenhefe
1 Priese Salz
250ml warme Milch
100g Margarine oder Butter

Weitere Zutaten eurer Wahl:
Rosinen, gemahlene Nüsse, Trockenfrüchte, Schokoladenstückchen, Kakaopulver, Bananen, Apfelstückchen, Walnüsse, Marzipan, Zimt

Zubereitung süß:

Schritt1: Mehl mit Zucker, Vanillezucker, Salz und Hefe mischen.
Schritt2: Butter und Milch hinzufügen und zu einem glatten Teig kneten
Schritt3: Mit Zutaten eurer Wahl mischen und zugedeckt ein einen warmen Ort gehen lassen. FERTIG!

Um das Brot nun über dem Feuer grillen zu können nehmt ihr einen langen Holzstock. Der vordere Teil sollte entrindet sein. Dabei eignet sich z.B. Haselnuss ganz gut, weil es gerade und lange Zweige hat. Eibenholz solltet ihr vermeiden, da das glaub ich giftig ist xD. Dann nehmt ihr einen Klumpen Teig und formt daraus eine lange Wurst. Das ganze wird dann einfach um den Zweig gewickelt.

Besonders gut wird das Stockbrot, wenn ihr den Teig über die Flammen, aber nicht direkt ins Feuer haltet. Achtet darauf, dass die Spitze nicht ins Feuer zeigt sondern eher nach oben in den Himmel, so wird auch der hintere Teil eures Teiges gar und die vordere Spitze nicht gleich verkohlt. Dabei immer wieder wenden und ihr hab schnell leckeres Stockbrot! ^^


Wir hatten die Varianten Rosmarin, Majoran, Knoblauch mit Käse sowie eine süße Variante mit in Rum getränkten Rosinen und gemahlenen Nüssen. Total lecker! Das süße Stockbrot hat total gut und saftig geschmeckt und erinnerte an einen Osterzopf! :)

Da wir an dem Tag schon so viel gegessen hatten blieb noch eine Menge Teig übrig. Wir hatten daraus kleine Brötchen geformt und im Ofen ausgebacken. Das waren echt die leckersten Früstücksbrötchen! ^^


Wie macht ihr euer Stockbrot? Macht ihr auch verschiedene Geschmacksrichtungen? ^^


blog comments powered by Disqus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes