Rezept: Japanische Sandwiches / 5 Jahre Lecker Bentos und mehr


Anlässlich des 5ten Bloggeburtstags von "Lecker Bentos und mehr" von der lieben Danii habe ich einen Gastartikel verfasst und zwar zu japanischen Sandwiches.
Der Artikel ist außerdem Teil eines Gewinnspiels. Ihr seid alle herzlich eingeladen mitzumachen! Die Aktion endet am  25. Mai 23:59 Uhr. :)

Ihr fragt euch jetzt sicher: Was ist der Unterschied zwischen einem japanischen und einem amerikanischem oder deutschen Sandwich? Nun es ist das Brot, manchmal der Inhalt und auch die Art wie es verpackt und serviert wird.

Japanische Sandwiche sind sehr reichlich belegt und mit sehr meine ich sehr. Hier mal ein Extrem-Beispiel. So heftig muss man es nicht übertreiben. Mit gut der Hälfte der Füllung hat man trotzdem ein stattliches Sandwich. Die Menge ist auch etwas üblicher.

Auf Daniis Blog habe ich einen Gastartikel geschrieben, der euch zeigt, was man beim Belegen von Sandwiches im japanischen Stil beachten muss und wie man es am Besten verpackt und isst, ohne, dass es auseinanderfällt oder matschig wird. Es funktioniert wirklich.! Also unbedingt lesen! :)

Exklusiv auf Daniis Blog gibt es außerdem das Rezept für die Variante mit Rotkraut und Ziegenkäse (siehe Foto).

-------------------------------


Ergänzend dazu findet ihr auf meinem Blog das Rezept für die Version mit Räuchertofu, welche sogar vegan ist. Los geht's!

Zutaten für 1 Sandwich:
2 dicke Scheiben frisches Kastenweißbrot (mehr Infos zum Brot hier)
2 EL Hummus
2-3 EL Karottensalat
3 Scheiben Räuchertofu
1 handvoll Blattsalat
2 EL Pesto (ich hatte Bärlauch)
Salz und Pfeffer


Zubereitung:
Schritt1: Einen flachen Teller mit Frischhaltefolie auslegen. Mittig darauf eine Weißbrotscheibe legen und ordentlich mit Hummus bestreichen.
Schritt2: Danach 2 EL Karottensalat (gut abtropfen lassen), Räuchertofu, eine handvoll Salat belegen. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen.
Schritt3: Die andere Toastscheibe mit Pesto bestreichen, darauflegen, gut zusammendrücken und gleichzeitig fest mit der Frischhaltefolie verpacken.
Schritt4: Auf das Sandwich einen Teller legen und mit z. B. einem Buch für 10-15 Minuten beschweren.
Schritt5: Zum Essen das Sandwich mitsamt Folie in der Mitte durchschneiden und aufgestellt servieren, sodass man die verschiedenen Schichten sehen kann. Ansonsten verpackt im Kühlschrank aufbewahren, bis ihr es braucht. FERTIG!


Die Kombination schmeckt wirklich super lecker. Frisch und würzig zugleich durch den Karottensalat, das Pesto und den Räuchertofu. Da das Brot so dicke Scheiben hat und so üppig belegt wurde reicht auch ein Sandwich vollkommen aus, um sattzumachen.
Eine Menge weiterer Vorschläge und Tipps, was das Belegen angeht findet ihr in meinem Artikel auf Daniis Blog. Wer Reis lieber mag als Brot, sollte unbedingt mein Onigirazu-Rezept ausprobieren! :)

An dieser Stelle nochmal alles Gute an Danii und ihrem Blog "Lecker Bentos und mehr" zum Bloggeburtstag! :D



blog comments powered by Disqus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes