Rezept: Schnelle Udon-Nudelsuppe


Dieses Rezept geht schnell und einfach und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Am liebsten esse ich Udonsuppe mit Tempura, aber ich gebe euch noch weitere Tipps, was ihr als Suppeneinlage nehmen könnt! :)

Für Nudelsuppen solltet ihr Nudeln wählen, die besonders elastisch und einen guten Biss haben. Kocht die Nudeln also sogar noch etwas kürzer als aldente (halb roh). Sie werden in der heißen Brühe weiterziehen und dann den perfekten Biss bekommen. Nichts ist doofer, als aufgeweichte Nudeln in der Suppe. Ihr könnt getrocknete, halbgegarte, gefrorene Udon nehmen oder die Nudeln sogar selber machen.

TIPP: Übrigens könnt ihr das ganze auch mit Soba anstatt Udon machen. Die werden als Nudelsuppe genauso serviert mit den gleichen Einlagen und Toppings.

Zutaten für 2-3 Portionen:
1200 ml Dashi (je 1 Päckchen Katsuobushi- und Konbu-Dashi)
2 EL Sojasoße
1 EL Mirin
1EL Sake (optional)
1/2 EL Zucker

Zubereitung:
Schritt1: Nudeln, wie oben beschrieben kochen. In ein Sieb schütten und gründlich mit kaltem Wasser abbrausen. Mit den Händen durch die Nudeln gehen und die Stärke gründlich abwaschen.
Schritt2: 1200ml Wasser in einem Topf aufkochen und Instant-Dashibrühe hinzugeben. Mit Sojasoße, Mirin, Sake und Zucker würzen. Alles nochmals abschmecken und köcheln lassen.
Schritt3: 1 Liter heißes Wasser im Wasserkocher aufkochen lassen.
Schritt4: Die kalten Nudeln in eine große Suppenschüssel geben. Mit kochendem Wasser übergießen und sogleich wieder abgießen. Beilagen auf die Nudeln legen und mit der heißen Udonbrühe übergießen. Sofort servieren! FERTIG!

Alternativ könnt ihr natürlich auch Dashi aus echten Katsuobushi-Flocken und Konbu selber ansetzen. Falls die Brühe zu salzig ist, gebt noch etwas Wasser hinzu. Wenn sie noch zu lasch ist, gebt noch etwas Dashi(Pulver), Sojasoße oder eine Prise Salz hinzu. Das heiße Wasser wärmt die Nudelschüssel und die kalten Nudeln vor, damit die Brühe länger warm bleibt.


Typische Einlagen für Udonsuppen:
Frittierter, eingelegter Tofu (Kitsune Udon)
Tempura-"Fladen" aus fein geschnittenem Gemüse (Kakiage Udon)
Garnelen-Tempura (klassiches Tempura-Udon)
Agedama / Tenkasu, Tempurateig-Flocken (Tanuki-Udon)
1 rohes oder pochiertes Ei (Tsukini Udon)

Typische Toppings und Beilagen für Udonsuppen (die kann man zusammen mit den oben genannten Einlagen servieren):
Frühlingszwiebelringe
blanchierter Spinat
blanchierte Zuckerschoten
Wakame-Algen
gekochte Shiitake
Kamaboko
Shichimi Togarashi
gekochte Karotten
geriebener Rettich
geriebener Ingwer







blog comments powered by Disqus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes