Welche Box eignet sich für Bento?

Es muss nicht zwangsläufig eine Original-Japanische Bento-Box sein.
Es gibt auch in Deutschland sehr viele Alternativen, die man benutzen kann.

Eine überall sehr beliebte Alternative stellt die Lock&Lock-Box bzw. Clip&Close-Box dar.
Sie gibt es in fast jedem Laden oder Supermarktkette und ist in verschiedenen Größen erhältlich. Die Boxen gibt es in ungefähr 1 L, 500ml und auch kleiner oder größer. Für Bento sind aber diese beiden am Besten.

Beim Erwerb sollte man aufpassen, da einige Boxen mit und einige ohne zusätzliche Trennschälchen verkauft werden. Die mit Trenner, haben meist mehrere unübersehbare rote oder pinke, runde Aufkleber drauf. Eins davon sieht man im mittleren Foto.
Ich habe sie auch oft im Einsatz und in vielen Bento-Fotostreams auf anderen Blogs sind sie zu finden.



Man kann natürlich auch andere Brotdosen verwenden. Wichtig ist nur, dass sie wasserfest sind und einen nicht zu hohen Rand aufweisen, damit zwischen Essen und Deckel nicht zuviel Platz ensteht. So wird vermieden, dass das Essen trotzdem noch in der Box rumfliegen kann. Oder man befüllt die Box mit Dingen, die einen ähnlich hohen Rand haben, wie die Box.

Auch sollte man keine zu große Box kaufen. Da in einem Bento das Essen so eng beieinander liegen werden oft neben den Abmessungen auch das Volumen in Liter angegeben. Hierbei rechnet man

Volumen in ml = Kalorienanzahl der Mahlzeit.

Diesbezüglich umfassen Boxen für Frauen oftmals 500 - 700 ml
Für Männer üblich: 800ml bis 900ml (Mit zusätzlichen Sidedish-Boxen kann man schon mal bis 1l oder darüber kommen, wenn man denn so großen Hunger hat)
Kinderboxen können auch unter 500ml liegen.

Vor allem Beim Kauf von japanischen Boxen unbedingt auf die Volumen-Angabe achten, da die Fotos oft sehr trügen und die Box größer erscheint, als normal. Besonders niedliche Boxen mit Figuren draufgedruckt sind oft für Kinder und junge Mädchen und sind deswegen dementsprechend kleiner!

Japaner essen aber trotzdem nicht unbedingt weniger, dafür aber kompakter.
Die Kalorienzahl ist allerdings nur für eine Mahlzeit gedacht (meistens Mittagessen). Es wird vorausgesetzt, dass man natürlich gefrühstückt hat und auch Abend noch was zu Essen macht. Ansonsten nimmt man einfach 2 Boxen mit.

Einer Durchschnitts-Europäer-Frau würde ich Boxen von 600-750ml empfehlen. Für Männer (es gibt typische Männerboxen, die sind meistens sehr schlicht in schwarz gehalten) reichen 900ml eigentlich auch vollkommen aus.

Ich persönlich besitze einige Bento-Boxen:
Hier findet ihr einiges aus meiner Bento-Boxen-Sammlung.
Hier findet ihr einen Teil meines Bento-Zubehörs.

Es ist noch lange nicht alles, ich bin gerade dabei alles nach und nach zu fotografieren und vorzustellen.

5 Response to Welche Box eignet sich für Bento?

3. April 2011 um 16:53

Ich habe eben deinen grandiosen Blog entdeckt und bin sehr glücklich darüber, denn ich habe mir vorgenommen demnächst auch mit Bento Boxen zu beginnen, da Mensa/Kantinenessen einfach nicht glücklich macht und wir eh annähernd täglich selbst kochen. Ich bin also sehr gespannt, was ich bei dir entdecken kann. Kannst du eine Einsteiger-Bento-Box empfehlen? Halbwegs bezahlbar und schlicht?

Anonym
25. April 2011 um 18:34

also ich will auch anfangen und mir dafür diese Box (http://www.bentoshop.de/Bento-Boxen-fuer-Erwachsene/Bento-Box-Vichy::35.html)
bestelen...fand ich vom Preis-Aussehen-Größen-Verhältnis am besten...

26. April 2011 um 15:51

@ anonym:
Also diese längliche doppelstöckige Vichy würde ich nicht unbedingt Erwachsenen empfehlen. Sie sind sehr klein! Weiß gar nicht, wieso die die Box unter "Bento für Erwachsene" eingeordnet haben. Die Urara würde ich z.B. eher empfehlen. Kostet nur ein klein wenig mehr und wird von sehr vielen Anfängern benutzt.

Artemensia
24. Juni 2015 um 21:44

Gut, jetzt bin ich verwirrt.
Ich hatte zwar schon oft von den Größen gelesen, habe aber dennoch eine 1l Bentobox von Monbento und werde trotzdem nicht satt. Da drängt sich mir doch auf, dass ich die Bentoboxen falsch packe. Mein Inhalt hat auch nie so viele Kcal... Höchstens die Hälfte des Inhalts...
Irgendwie habe ich das Gefühl etwas Wesentliches Falsch zu machen.
Ich hoffe du kannst mir da weiter helfen.

24. Juni 2015 um 22:16

Hallo Artemensia,

klar kann ich dir helfen! :) Ich müsste aber wissen, was du in deine Monbentobox packst. Also Monbento hat die Bentoboxen ja an europäische Esser angepasst und sollte eigentlich mit den 1000ml Inhalt schon satt machen. Am Besten du schickst mir ein paar Fotos von den gefüllten Boxen und dann kann ich dir sagen, was du "falsch" machst :) Oder du beschreibst mir den Inhalt.

Wichtig ist auch zu wissen, wofür du die Box packst. Als Mittagessen oder als Abendessen oder als Snack und ob du vorher gefrühstückt hast oder nicht.

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes