Rezept: Honeydew (Honigmelone) Bubble Tea + Matcha

Am Wochenende war wieder einmal eine Runde Bubble Tea angesagt :) Diesmal habe ich mich an einen weiteren Klassiker versucht. Honeydew-BOBA. Also mit Honigmelonen-Geschmack. Die Melone  sieht so aus. Er ist neben dem klassischen Pearl-Milk-Tea, einer der beliebtesten Sorten.

Das Honigmelonen-Getränk wird wie ein Smoothie mit Tee verarbeitet und kann Milch enthalten. Muss aber nicht. Ich habe mich für eine Version ohne Milch entschieden. Ich habe mich an dieses Rezept orientiert.

Wie ihr die Tapioka-Perlen kaufen und zubereitet könnt ihr hier nachlesen.

Zutaten für 2 bis 3 Gläser:
gekochte und gesüßte große Tapioka-Perlen
1 halbes Glas sehr starken Grünen Tee
1 Stückchen frischen Ingwer
2 bis 3 Scheiben frische Honigmelone
1 bis 2 große Gläser crushed ice
Bubble-Tea-Sirup nach Geschmack

Schritt1:
Den Grünen Tee wirklich sehr stark in wenig Wasser brühen. Er kann ruhig ein bisschen herber sein. So schmeckt man ihn später besser raus. Teeblätter nach ungefähr 5 bis 10 Minuten entfernen. Das Stückchen Ingwer in den heißen Tee geben. Alles gut abkühlen lassen. Danach den Ingwer entfernen.

Schritt2:
Zerkleinerte Eiswürfel zusammen mit der Honigmelone in einen Mixer geben. Nach und nach das gekühlte Tee-Konzentrat hinzugeben und ganz fein mixen. Nach Geschmack mit dem Sirup süßen. Wie gesagt kann man an dieser Stelle auch einen Schuss Milch hinein geben, dann wird es cremiger.

Schritt3:
Fertige Tapioka-Perlen in ein Glas geben und mit dem Drink befüllen. Zum Schluss noch ein paar Eiswürfel rein geben und eventuell Sirup nach Geschmack.

Ganz oben seht ihr die Original-Farbe von dem Honeydew-Bubble-Tee. Wenn man es ganz natürlich macht ist es von der Farbe her eher gelblich. In den meisten Bubble Tea Läden ist der Drink eher grünlich, um die Geschmacksrichtung eindeutiger zu kennzeichnen. Da ist aber bestimmt Farbstoff drin. In den letzten 2 Bildern habe ich während dem Mixen eine Messerspitze Matcha-Pulver hinzugegeben. Das macht das Getränk schön grün, ist lecker und zudem noch natürlich gefärbt! :)

Ihr seht auch, dass im unteren Bild das Getränk leicht flockt. Das ist ganz normal, weil ich keine Milch zum binden hineingegeben habe. Das was man da sehen kann, sind zerkleinerte Eisstückchen und die Honigmelone (ähnlich wie beim Smoothie). Beim normalen Bubble Tea, werden die Zutaten nur mit den Eiswürfeln geschüttelt, aber nicht zerkleinert. Geschmacklich und vom Mundgefühl her merkt man das überhaupt nicht. Es ist wirklich sehr lecker und erfrischend! <3 Werde ich wohl öfters machen :)

Honeydew Bubble Tea kann auch noch viel dickflüssiger getrunken werden. Dafür muss man einfach nur noch etwas mehr Eiswürfel hinzugeben und die Tapioka-Perlen erst danach hinzugeben. So bleiben sie nicht am Boden, sondern schweben im Glas herum. Das sieht eigentlich auch sehr hübsch aus.

Ähnlich wie hier:
The Tea Station
Day 32 | Joy Yee's Noodle Shop
blog comments powered by Disqus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes