Rezept: Daigakuimo / karamellisierte Süßkartoffel nach cooking-with-dog

Ich muss die nächsten Tage nicht arbeiten, deswegen gibt es leider keine Bento-Fotos. Dafür aber ein paar Leckereien, die ich mir während der kalten Tage zubereitet habe :)

Daigaku-Imo sind gebratene/frittierte, karamellisierte Süßkartoffeln. Daigaku Imo ist japanisch und bedeutet "Universitäts-Kartoffel". Im Herbst veranstalten viele Universitäten große Festivals, die sich daigaku-sai nennen. Dort gibt es viele verschiedene Stände mit Spielen, Fahrgeschäften und natürlich auck leckerem Essen. Daigaku-Imo werden oft in den Universitäten in Tokyo verkauft und daher kommt der Name.

Diese leckeren Kartoffeln werden sehr gerne in den kälteren Jahreszeiten zusammen mit einer heißen Tasse grünem Tee gegessen.

Es gibt verschiedene Wege, wie man Daigaku-Imo zubereitet. Normalerweise frittiert man zuerst die Kartoffeln und wälzt sie danach in einer Sirup-Mischung. Man kann sie auch schon zusammen mit dem Zucker in einer Pfanne braten. Verschiedene Variatonen seht ihr in den unteren Videos.

Normalerweise werden hier Süßkartoffeln mit weißlich/gelben Fruchtfleisch verwendet. Sie sehen so aus. Man findet sie oft im Asialaden. Zur Not kann man auch die orangen Süßkartoffeln verwenden.

Ihr braucht folgende Zutaten:
- 1 große Süßkartoffel
- 2 bis 3 EL Zucker
- reichlich Öl zum Braten
- 2 bis 3 TL Sojasauce

Zubereitet habe ich sie wie bei Cooking-with-dog. Meine sehen leider nicht so typisch aus, da ich anscheinend zu wenig Öl benutzt habe und es deswegen eine eher unregelmäßige Kruste bekommen hat.. Mit etwas Glück sehen eure so aus, wie die in den Videos oder wie hier. Es liegt warscheinlich auch daran, weil ich eine andere Süßkartoffel-Art benutzt habe... Aber geschmeckt hat es trotzdem :)


Die Süßkartoffeln mit einer Bürste sauber schrubben. Ich benutze dafür die Edamame-Bürste, die ich letztes Mal geschenkt bekommen habe :)

Die Kartoffeln sind so geschnitten, wie bei Cooking-with-Dog gezeigt im Rangiri-Stil. Die unregelmäßigen Stückchen sehen so appetitlicher aus und "natürlicher" aus, weil ungleichmäßig (im Gegensatz z.B. zu Würfelform).

Die Stückchen werden dann für eine Weile in kaltes Wasser gegeben.

Zucker und Öl in die Pfanne geben. Kartoffeln hinzufügen und Deckel auf die Pfanne geben. Warten, bis die Kartoffeln so gut wie gar sind und dann die Kartoffelecken umdrehen und überall goldbraun braten.

Am Ende mit Sojasoße würzen und gerösteten schwarzen Sesam darüber streuen.

FERTIG! :)

Hier seht ihr einige Videos, die die Zubereitung genauer zeigen:



blog comments powered by Disqus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes