Rezept: Ebikatsu / Shrimp Burger, Runny's Japanese Cooking

Ebi Katsu sind frittierte Frikadellen aus Garnelen mit einer knusprigen Panko-Panade. Das Rezept habe ich von Runny. Von seinem Youtube-Channel habe ich ja erst kürzlich berichtet. Die Zubereitung ist sehr einfach und es schmeckt echt lecker!

Hier sind die Zutaten:
12 extra große Tiger-Prawn-Garnelen
1 TL Sake
2 TL Mayonaise
2 TL Mehl
2 TL Kartoffelstärke (oderMaisstärke)
Salz und Pfeffer

Für die Panade:

Mehl, Ei und Panko (japanische Semmelbrösel), Öl zum Frittieren

Schritt1: In dem Video werden sehr große Garnelen verwendet, die ich leider nicht hatte. Ich habe stattdessen 24 mittelgroße benutzt und es hat geklappt. Die Garnelen sauber machen und mit etwas Salz bestreuen. Danach kurz mit kalten Wasser abwaschen und trocken tupfen.

Schritt2: Die Garnelen halbieren. Den hinteren Teil (links) fein hacken. Den vorderen Teil (rechts) in grobe Stücke lassen.


Schritt3: Garnelen in eine Schüssel geben, Sake, Mayonaise, Mehl und Stärke hinzugeben. Alles gut mischen und mit Pfeffer und Salz gut würzen.

Schritt4: Die fertige Masse auf einen flachen Teller streichen und mit Klarsichtfolie bedecken. Den Teller anschließend für 10 bis 15 Minuten ins Kühlfach stellen. So lassen sie sich später besser formen.

Schritt5: Die kalte Garnelen-Masse in runde Frikadellen formen. Runny hat im Video 2 riesengroße Burger gemacht. Das war mir irgendwie zu groß XD Ich habe daraus lieber 4 mittelgroße Burger gemacht ^^

Schritt6: Nun die Garnelen-Masse zuerst in Mehl, dann in Ei und zuletzt in Panko wälzen. Am Anfang ist die Masse sehr klebrig, aber sobald man es mit Mehl bestäubt wird es besser.


Schritt7: Bei mittelgroßer Hitze goldbraun und knusprig frittieren. FERTIG!


Die Shrimp-Burger sind aussen knusprig und innen sehr saftig. Durch die Zugabe von Mayonaise ist die Masse nicht so trocken und hat wegen der Beimischung der großen Garnelen-Stückchen viel Textur. Es schmeckt sehr gut und man weiß 100%, dass da nur Garnelen drin sind und sonst nichts.

Man kann die Garnelen-Burger entweder in ein typischer Hamburger-Brötchen oder in eine normale Semmel geben, aber mit einer Schale Reis und frischen Salat ist es genauso lecker! Als Soße eignet sich Remoulade oder Mayonaise sehr gut. Tonkatsu-Soße müsste auch funktionieren.

In dem Original-Rezept werden folgende Soßen für die Burger verwendet:
Soße1: Butter & Senf miteinander mischen und aufs Brot streichen.
Soße2: Ketchup, Mayonaise, Tonkatsu-Soße (Bulldog-Soße) und Honig vermischen und über die Frikadellen geben



Hier ist das Original-Video:
blog comments powered by Disqus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes