Konbini Onigiri Nori Sheet / Onigiri-Folie richtig benutzen


Seit ich in Düsseldorf war bekam ich auch endlich die Gelegenheit Onigiri zu essen, welche in Folie verpackt sind. Eigentlich genauso wie man Onigiri normalerweise in Japan im Handel (vor allem in Convinience-Stores, auch Konbini oder Combini genannt) bekommt.
Das Besondere daran ist: Obwohl es nicht so aussieht ist der Reis seperat von dem Noriblatt verpackt, sodass Nori und Reis erst beim Öffnen in Kontakt kommen.

Wusstet ihr, dass man diese Onigiri-Verpackung auch selber machen kann? Das ist insbesondere dann sehr praktisch, wenn ihr unterwegs seid und Onigiri für mehrere Personen packen müsst und somit eine normale Onigiri-Box wo maximal 3 Stück reinpassen, nicht mehr ausreicht.

Es gibt sogenanntes Onigiri-Sheets auch Konbini-Style-Wrapper oder Onigiri-Folie genannt. Diese kann man mittlerweile oft online hier oder hier oder in Asialäden kaufen. In manchen Packungen ist eine Onigiriform (für den Anfang zu empfehlen) enthalten, andere Packungen beinhalten nur die Onigiri-Folien. Die Meisten Packungen enthalten 10, 30 oder 50 Folien.

Meine Packung habe ich in einem kleinen Koreanischen Asialaden in Hamburg gekauft. Meine allererste Packung hatte ich übrigens aus dem OCS-Japanstore in Frankfurt.

Das Verpacken der Onigiri ist sehr einfach. Man kocht einfach wie gewohnt Reis und macht sich eine leckere Füllung. In Meinem Fall war es Thunfisch mit Wasabi-Mayo mit aromatischen Frühlingszwiebeln in Öl. Die Mischung ist echt sensationell! Solltet ihr mal probieren!

Schritt1: Onigirifolie mit der Innenseite nach oben auf den Tisch legen.
Schritt2: Onigiriförmchen in den oberen Teil mittig platzieren und zur Hälfte mit Reis befüllen
Schritt3: Jetzt könnt ihr eure Füllung hineingeben. 2 tl sollten mindesteens schon rein. Danach mit restlichem Reis auffülen
Schritt4: Diesen dreieckigen Deckel vorher nässen und darauf drücken, sodass sich ein schönes Onigiri formt. Fest, aber nicht zu fest drücken, sonst zermatscht ihr den Reis zu sehr.
Schritt5: Nun den Deckel halten und die äußere Form nach oben hin abnehmen. Nun habt ihr ein perfektes gefülltes Onigiri!


Schritt6: Die untere Hälfte der Onigiri-Folie auf das Onigiri klappen und an beiden Seiten herunter klappen
Schritt7: Jetzt jede Seite von hinten auf das Onigiri einklappen und mit einem Aufkleber versehen. Darauf achten, dass ihr die beiden Linien nicht zuklebt. FERTIG! :D


Falls ihr also mal so eine Packung mit Onigiri-Folie im Asialaden entdeckt - mitnehemen und ausprobieren! ;D Es macht Spaß! ^^ Der Einzige Nachteil, den es gegenüber einer Onigiri-Bentobox hat, ist dass man damit mehr Verpackungsmüll produziert. Deswegen sollte man abwägen wann eine Bentobox mehr Sinn macht.

Wie das Onigiri anschließend ausgepackt und gegessen wird, könnt ihr hier sehr gut sehen:


blog comments powered by Disqus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes