Takumi Ramen - Japanische Nudelsuppe München


Nach meinem Besuch beim Katzen-Café "Katzentempel" und dem Item-Shop machten wir uns hungrig auf dem Weg zum Takumi, um uns mit leckerer Japanischer Nudelsuppe zu stärken. Das Takumi gibt es auch in Düsseldorf. Darüber habe ich sogar schon vor einiger Zeit gebloggt.

Mittlerweile hat das Takumi auch eine zweite Filiale in Düsseldorf, das Takumi 2nd. Es hat sich sepzialisiert auf Tonkotsu-Ramen und Gyoza. Tonktsu-Ramen basiert auf eine weißliche Brühe, die wirklich sehr lange aus Schweineknochen gewonnen wird. Aus diesem Grund ist diese Ramen-Sorte sehr selten in Restaurants zu erhalten, da andere Brühen einfach schneller gehen.

In München findet man das Takumi in der Heßstr.71. Am einfachsten kommt man mit der Ubahn Theresienstraße.

Als wir ankamen, hatte das Restaurant erst geöffnet und wir waren sozusagen die ersten Kunden dieses Abends. Wir waren insgesamt 10 Leute und haben damit dem Laden einen schöne Ladenseröffnung beschert denk ich ^^ Sowohl die Bedienung, als auch die Köche begrüßten uns sehr nett mit "Irasshaimase!" was soviel heißt wie "Willkommen" oder "Kommen Sie herein!".

Ich finde die Holzbänke, also die Sitzplätze direkt an der Wand, bei den Tischen ziemlich cool muss ich sagen. Wenn man möchte, kann man auch einen Platz direkt vor dem Tresen wählen. 


Zu der normalen Speisekarte gab es auch noch Specials, die auf extra Karten angeboten werden. Wir entschieden uns erstmal für Getränke und einer Vorspeise. Hier seht ihr 7up, Calpico-Soda und ein Kirin-Bier. Außerdem Takoyaki (4,80€)! Alles sehr lecker! Ich glaube allerdings, dass die Takoyaki (wahrscheinlich vorher tiefgekühlt) frittiert wurden. Sie sahen zumindest so aus. Geschmeckt haben sie trotzdem.


Danach kamen endlich unsere Nudelsuppen. Sie kamen relativ flott. Da wir ja 10 Leute waren, wollten viele warten, bis jeder sein Essen bekam, bevor alle anfangen. Da kam extra einer der Köche an unsren Tisch und bat diejenigen, die ihr essen bereits hatten, mit dem Essen anzufangen. Je länger man wartet desto weicher werden die Nudeln und die Elastizität der Nudeln macht sehr die Qualität einer Ramen-Suppe aus. Dem Koch hätte warscheinlich das Herz geblutet, zu sehen wie seine perfekt getimten Nudeln langsam vor sich hinweichen und nicht gleich genossen werden. ^^ Ich kann ihn gut verstehen! :)

Hier seht ihr Miso-Ramen mit weichem Ei (11,80€).


Die Nudeln waren sehr lecker und elastisch! Auf den unteren Fotos seht ihr Sapporo Miso-Ramen mit Seetang, Mais und Butter (12,80€). Kara-age Ramen, also Shoyu-Ramen mit frittiertem Hähnchen (11,80€), Gemüse-Miso-Ramen mit einer Extraportion Nudeln (11,80€ + 1,50€) sowie eine Portion Gebratenes-Schweinefleisch Ramen auf Misobasis mit Extraortion Fleisch (11,80€ + 2,50€). Die Fleischportion war wirklich riesig. Man glaub es nicht, aber diese Bestellung kam von einer meiner weiblichen Begleiter! ^^


Ich habe mich für ein spezielles Gericht entschieden, was man in Japan sehr oft in Ramen-Restaurants bekommt - hier aber seltener ist. Tsuke-men - Cold Dipping Noodles. Das Gericht steht nicht auf der Hauptkarte, sondern nur auf den kleinen Extra-Kärtchen (10,80€).  Kalte Ramen-Nudeln werden serviert mit einer speziellen, sehr kräftigen warmen Brühe und Beilagen. Das Gericht ist perfekt für all diejenigen, die zu jeder Zeit perfekt elastische Nudeln haben möchten. Man tunkt die Nudeln nur kurz in die Brühe und isst sie ähnlich wie kalte Soba (Zaru-Soba).

Was soll ich sagen - es hat so abgöttisch gut geschmeckt! *__* Diese Nudeln waren perfekt elastisch! Und die Brühe war sehr tiefgründig und reichhaltig. Echt extrem lecker! Als Beilage habe ich auf Fleisch verzichtet, sodass ich weichgekochtes Ei, Seetang und etwas Sprossen und Kohlgemüse bekam.


Und zuletzt hat sich noch jemand von uns Kara-age-Don (4,80€) bestellt. Frittierte Hähnchenstücke auf  Reis mit einem halben Ei. Ich hab mich total gefreut als ich sah, dass sie das selbe Geschirr haben wie ich. Nur dass die Schüssel vom Takumi größer war als meine :)


Fazit: Das Essen beim Takumi ist sehr authentisch und lecker. Die Preise sind auf jeden Fall in Ordnung und unterscheiden sich nicht viel von anderen Ramen-Restarants bei denen ich war. Ich finde es sehr schön, dass man hier nicht auf schlichtes, weißes Geschirr zurück gegriffen hat. Das macht auf jeden Fall etwas her. Die Brühen finde ich sehr lecker und alles in allem fand ich das Takumi in München auf jeden Fall besser, als das erste Takumi in Düsseldorf damals. Hier gibt es mehr Auswahl und die Portionen sind etwas größer. Allerdings weiß ich aber nicht, ob das Takumi in Düsseldorf sich evenuell auch verbessert hat. Kleiner Tipp: Es lohnt sich übrigens für hungrige Esser für 1,50€ eine Extraportion Nudeln zu bestellen. Und Exra-Sprossen sindsogar kostenlos! :)

Auf jeden Fall finde ich es super, dass es endlich auch im Süden Deutschland immer mehr gute Japanische Restaurants jenseits von Sushi gibt. Normalerweise musste man immer nach Düsseldorf oder Frankfurt dafür gehen. Wer also mal in München ist, sollte unbedingt das Takumi ausprobieren!


Wer von euch war bereits im Takumi und kann mir darüber berichten? Ich würd mich freuen! :)

 


blog comments powered by Disqus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes