Restaurant: Shudu China Restaurant, Dimsum-Szechuan-Küche, Hamburg


In dem Shudu war ich jezt schon insgesamt viermal und es hat mich bisher noch nie enttäuscht. Das Restaurant ist in Hauptbahnhofsnähe direkt beim Steintorwall 4, 20095 Hamburg. Es bietet verschiedene Dim Sum und allgemein Szechuan-Küche an.

Vorneweg muss man dazusagen, dass man hier auf jeden Fall die chinesische Karte verlangen sollte, die reguläre Karte ist wirklich sehr standardmäßig mit Hühnchen Süßsauer und Bratnudeln. Auf der chinesischen Karte (sie ist trotzdem auf deutsch) findet ihr Teigtaschen und alle anderen Leckereien! :D

Ich zeige euch mal eine kleine Auswahl an Gerichten, die ich zusammen mit Freunden oder meiner Familie dort gegessen habe.
Große Gerichten kosten so um die 10€, Dimsum zwischen 3 udn 4 €)

Nudeln in Chili-Sesam-Erdnussoße. Dieses Gericht konnte man in klein als Vorspeise oder Beilage oder in Groß als Hauptgericht bestellen. Es handet sich dabei um lauwarme/kalte Nudeln mit einem leckeren Dressing aus Chili, Sesam und Erdnuss. Scharf, aber super super lecker und würde ich jedes Mal wieder bestellen.

Gedämpfte Reisrolle mit Frühlingszwiebelfüllung
Hierbei handelt es sich um eine Art Dim Sum. Es gibt diese Reisollen mit verschiedenen Füllungen. Beliebt sind auch Garnelenfüllung oder Schweinebauchfüllung. Es wird mit einer süßlichen Sojasoße gereicht. Ich liebe sie und bestelle sie immer total gerne. Von der Konsisenz her sind sie für den westlichen Gaumen schon etwas gewöhnungsbedürftig, leicht elastisch, zart und weich. Wer sowas wie Mochi mag, wird das bestimmt auch mögen :)

Eierstich mit Tomaten und frischem Reis
Auch in Vietnam ist dieses Gericht ein absoluter Klassiker und erinnert mich total an meine Kindheit. Es klingt so banal, schmeckt aber richtig richig lecker. In dieser Variante ist es auch so, dass das Ei auf eine ganz besondere Art und Weise gebraten ist, sodass es ganz viele feine Schichten hat. Schwer zu beschreiben, aber auf jeden Fall eine gute vegetarische Option!


Hargao/Hagao, Garnelen Dim Sum
Ebenso ein Klassiker unter den Dim Sum. Diese gedämpften Teigtaschen sind mit einer Garnelenpaste gefüllt. Ich kenne sie auch mit einer ganzen Garnele. Auf jeden Fall sehr lecker, bin mir aber nicht sicher, ob das nicht auch TK-Ware ist (was ich aber nicht schlimm finde, weil das Restaurant ja echt viel zu bieten hat).

Nudelsuppe mit Gemüse und Garnelen
Diese Suppe stand unter den Vorspeisen, entpuppte sich aber als eine recht große Portion heraus, die man dann miteinander teilen kann. Die Suppe ist klar und leicht und hat Garnelen, Wurst und Pak Choi als Topping. Vom Gefühl her eine Suppe, die man zu hause von seiner Mutter bekommen würde. Daran hat sie mich und meine Schwester jedenfalls erinnert. Nicht fancy, dafür aber sehr authentisch.

Doppelt gebackenes Schweinefleisch und Tofu
Sehr lecker! Der Tofu war zart und die Soße war würzig. Das Fleisch scheint auch geschmeckt zu haben! :D

Gebratene grüne Bohnen

Die waren vor allem in der Kombination mit dem Tofu und dem Reis richtig richtig lecker. Eine rauchige Note und kleine würzige Stückchen, die uns an eingelegtem Senfkohl erinnert haben. Und die getrockneten Chilis, die dabei waren, waren auch sehr lecker und nicht so scharf, wie man denkt, eher würzig! :D

Softdrink mit Salzzitrone
Man kann sich Softdrinks und andere Getränke mit Salzzitrone aromatisieren lassen. Wer den Geschmack von gesalzener Zitrone mag, sollte das unbedingt mal ausprobieren! Der Geschmack ist sauer, salzig, herb, was die Süße vom Softdrink perfekt abrundet. Der Geschmack kann gewöhnungsbedürftig sein, aber wer mal was Neues ausprobieren möchte, gerne mal probieren!


Fazit: Das Shudu ist eine gute Adresse für alle Liebhaber von Szechuan-Küche. (Wie gesagt, sollte man hier nach der chinesischen Karte verlangen.) Es gibt dort erstaunlich viele vegetarische Optionen und die Preise sind dort total in Ordnung. Alle Hauptgerichte sind für mindestens zwei Personen gedacht (deswegen kosten die Gerichte im Schnitt auch um die 10€), da man nach chinesischer Essweise das Essen am Tisch mit allen teilt. Deswegen übernehmt euch nicht und bestellt nicht zuviel auf einmal. Die Dimsum sind auch alle sehr lecker, da gibt es aber in Hamburg mehrere Adresse, sodass jeder so seinen Favoriten hat. Ich kann daher keine klare Empfehlung aussprechen, da ich noch nicht soviel probiert habe.

Das Restaurant selber ist sehr schlicht gehalten und eignet sich vielleicht nicht so zum Fine Dining, es ist aber ideal, wenn man mit der Familie oder einer großer Gruppe Freunden essen möchte. Kann ich also empfehlen! Ich finde es ist ideal für Hamburggäste, die ein Abschlussessen brauchen, bevor sie in den Zug steigen. Da es so nah beim Hauptbahnhof liegt und man dort relativ entspannt und ungezwungen essen kann.

Wart ihr schonmal im Shudu? Welche chinesischen Restaurants könnt ihr noch in Hamburg empfehlen?



Rezept: Reisnudelsuppe mit Tomate und Tofu


Diese Reisnudelsuppe ist angelehnt an ein vietnamesisches Gericht, welches Bun Rieu heisst. Typisch für diese Nudelsuppe sind die Brühe aus Tomaten und Schweinefleisch. Die Suppeneinlage variiert etwas, es gibt Versionen mit Krabbe, mit Fisch oder auch mit Schnecken. Was aber immer dabei sind ist frittierter Tofu. Die Kombination Tomate, Tofu und Reisnudeln habe ich hier zu einem eigenen Rezept verwandelt, dass nur ganz leicht an Bun Riu erinnert. Ich muss sagen, dass sie wirklich mega lecker schmeckt! Probiert es gerne aus!

Rezept für 3 Portionen:

Reisnudeln nach Hunger
1 Knoblauchzehe
1 bis 2 Schalotten
2 bis 3 Frühlingszwiebeln
gemahlene Koreandersamen
2 bis 3 EL Gemüsebrühe (am besten eine milde)
5 EL passierte Tomaten
1 EL Austernsoße (gibt's auch in vegan)
1 TL Currypaste euer Wahl
3 EL Sojasoße
Siracha nach Geschmack
1 bis 2 EL milden Essig oder Zitronensaft
1/2 EL Zucker
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Als Suppeneinlage:
3 bis 4 getrocknete Shiitake
2 mittelgroße Tomaten
1/2 Zucchini
2 Pak Choi
1 Karotte
frittierte Tofuwürfel

Tipp: Je mehr unterschiedliche Gemüsesorten ihr in der Brühe ziehen lässt, desto aromatischer wird sie. Vor allem Shiitake, Tomaten und Kohl jeglicher Art haben sehr viel Umami, sodass die Suppe schön herzhaft schmeckt. Auch die Austernsoße in der Brühe gibt dem ganzen sehr viel Geschmack und sollte nicht weggelassen werden.

Andere Gemüsesorten, die ebenfalls gut passen würden wären: Chinakohl, Spitzkohl, Brokkoli, Blumenkohl, Kohlrabi, Bohnen, Spinat (am besten am Ende hinzugeben).



Zubereitung:

Schritt1: Knoblauch, Ingwer, Schalotten und Frühlingszwiebel fein hacken. Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden.
Schritt2: In einem Topf etwas neutrales Pflanzenöl erhitzen, Knoblauch, Ingwer und Frühlingszwiebeln anschwitzen. Koriander dazugeben und kurz weiterbraten.
Schritt3: Passierte Tomaten, Austernsoße, Sojasoße, Chilipaste und Siracha dazugeben und leicht anrösten. Dann mit Wasser auffüllen und mit Gemüsebrühpulver, etwas Zucker, etwas Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.
Schitt4: Getrocknete Shiitake und alle Suppeneinlagen hineingeben und solange köcheln lassen, bis alles gar ist. Spinat, Pak Choi und andere schnell garende Zutaten sollte man zuletzt hinzugeben. Gegebenenfalls nochmals abschmecken.
Schritt5: Reisnudeln al dente kochen und abgießen. Ganz kurz abbrausen und für einige Minuten zugedeckt ruhen lassen. Auf diese Weise werden die Nudeln trocken, da sie im eigenen Dampf, in der eigenen Wärme leicht trocknen können.
Schritt6: Reisnudeln in eine Schüssel geben, mit der Brühe übergießen und mit dem Gemüse garnieren. FERTIG!

Röstzwiebeln sind in Vietnam total typisch und kommen überall als Garnitur drauf. Sehr gut passt zu diesem Gericht auch etwas frischer Limettensaft, Sprossen und vietnamesische Kräuter (Shiso, Thai-Minze, Thai-Basilikum, Salat). Ich liebe es wenn man frischen Salat unter die Suppe verrührt und er dann so leicht blanchiert wird. Schmeckt wirklich besser, als man denkt! ;D Macht das einer von euch auch so?

Jetzt habe ich wieder total Lust dadrauf! *__*


Und hier nochmal das Rezept als Kochvideo:




Restaurant: O-ren Ishii, Vietnamesische Küche, Hamburg


Auf Empfehlung einer Kollegin besuchte ich das O-Ren Ishii in Hamburg. Dabei handelt es sich wohl um einen kleinen Geheimtipp unter Hamburger. Ein kleiner unscheinbarer Laden in einer Seitenstraße in der Altstadt. Genauer gesagt in der




Zum Trost gab es für mich dann noch ein Lebuchendessert, was den Tag dann doch noch positiv abgerundet hatte.


Fazit: Das O-Ren Ishii besticht vor allem durch sehr raffiniert gewürzte Gerichte. Es gibt immer eine vegetarisch/vegane Option, was schonmal sehr gut ist. Im Schnitt gibt es aber immer noch zu wenig Auswahl für Vegetarier und Veganer finde ich. Die Fleischgerichte klingen immer interessanter und leckerer wie z.B. Ente mit Sesam-Tamarindensoße oder geschmortes Rindfleisch in asiatischer Jus (Soße).  Diese Gerichte, nur als Tofuvariante fände ich viel ansprechender, als Tofu mit Curry. Das ist eine Kombination, die es so oft gibt und mich nie so richtig anspricht. Ich habe mir allerdings hinterher sagen lassen, dass auch die Currys anders und raffiniert gewürzt schmecken, da oft auch Kaffir-Limetten-Blätter benutzt werden. Deswegen würde ich das nächste mal eventuell doch nochmal das Curry probieren (falls sie es haben). Der Glasnudel-Tofu-Salat hat mich leider nicht überzeugt. Er war gut, aber tatsächlich hätte der mir mit Reisnudeln sogar besser geschmeckt. Das Gericht in der Fomr hatte ich woanders auch schon insgesamt besser gegessen.

Die Preise waren für ein Mittagsessen schon eher gehoben, was leider aber recht oft in Hamburg der Fall ist.

Ich persönlich würde dem Restaurant eine weitere Chance geben und nochmals dahin gehen. Ich fände es besser, wenn es noch etwas mehr vegetarisch/vegane Optionen gäbe. Ich kann es auf jeden Fall allen empfehlen, die auch Fleisch und Fisch essen können. Die haben dort viel Auswahl und die Gerichte klingen auf jeden Fall total lecker und interessant.

Achtet aber auf jeden Fall auf deren Öffnungszeiten, sie haben nur unter der Woche bis 18Uhr auf und man kann nicht reservieren! :)

War schonmal jemand von euch im O-ren Ishii? Wie fandet ihr es dort?





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Köstlich und Konsorten

Köstlich & Konsorten

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory Blog Top Liste - by TopBlogs.de foodfeed - Lebensmittel Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. DATENSCHUTZ und IMPRESSUM
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes