Rezept: Udonnudeln mit Philips Pastamaker - Remastered


Hier kommt jetzt das Rezept für meine perfekten Udonnudeln mit dem Philips Pastamaker! :D Eigentlich hat sich an dem Originalrezept, welches ich aus dem japanischen Rezeptheft vom Philips Pastamaker abgeschrieben hab, nichts geändert. Was anders ist, ist der Einsatz der Matrize (ich verwende die Spaghettone Quadro) und der Knet- und Ruhezeit.

Rezept für 300g Nudeln (2-3 Portionen):
250g Weizenmehl
90ml Wasser
5g Salz

Zubereitung:
Schritt1: Alle trockenen Zutaten (Mehl + Salz) in die Maschine geben.
Schritt2: Maschine anschalten und langsam die Flüssigkeit hinzuträufeln.
Schritt3: Kurz vor Ablauf der 3 Minuten auf Pause (Taste Nummer 3) drücken und die Maschine ausstecken. Dann den Stecker wieder einstecken und sofort den Start-Knopf für mehrere Sekunden gedrück halten. Die Maschine knetete weitere 3 Minuten.
Schritt5: Kurz vor Ablauf der 3 Minuten wieder auf Pauste drücken und den Teig in der Maschine für mindestens 30 Minuten ruhen lassen.
Schritt6: Nach der Ruhezeit wieder auf den Startknopf drücken, damit die Nudeln ausgegeben werden können.




Achtung! Die Nudeln werden Anfangs sehr fransig aus der Maschine rauskommen. Um glatte Nudeln zu bekommen habe ich folgendes gemacht:Fransige Nudeln aus der Maschine pressen lassen, dann mehrmals zusammenfalten, locker zusammendrücken und in kleinere Teigklumpen reissen. Diese wieder in die Maschine geben. Vorgang wiederholen, bis schöne Nudeln rauskommen. Es hilft auch die Teigklumpen nicht alle auf einmal reinzuwerfen, sondern nach und nach.

Falls der Knetvorgang abgelaufen ist und ihr weiter ausgeben wollt, drück einfach den Knopf unter dem Startknopf (Nummer4).



Schritt7: Ungesalzenes Wasser aufkochen lassen und die Nudeln bissfest kochen. Sobald das Wasser zu sehr aufkocht, mit etwas kaltem Wasser die Hitze regulieren. Danach in ein Sieb schütten und gründlich mich kaltem Wasser abbrausen. Mit der Hand durch die Nudeln fahren und von der Stärke befreien. Diesen Punkt nicht überspringen! Dann wie gewünscht weiterverwenden. FERTIG!


Die Nudeln bleiben nach dem Kochen eckig und haben eine richtig tolle Elastizität und sind vom Mundgefühl her genau richtig. Nicht zu dünn und nicht zu dick. Meiner Meinung nach ist sind sie sogar einen Tick besser (da elastischer), als die gekauften Tiefkühl-Udon und besser, als die vorgekochten Udon sowieso.

Die Kochzeit ist etwas länger, da die Nudeln so dick sind, aber das Warten lohnt sich. Wenn ihr die Nudeln kalt essen wollt, braust die Nudel vor dem Probieren zuerst unter kaltem Wasser ab, meist merkt ihr dann, dass sie im kalten zustand noch sehr fest ist. Wenn ihr sie später in einer Suppe verwenden wollt, könnt ihr sie aldente kochen.

Ich bin im Udon-Himmel! *__*




Restaurant: Thoi Lai Quan - Vietnamesisch vegetarisch und vegan, Hamburg


Letztes Jahr im Sommer besuchte ich das Thoi Lai Quan, ein komplett vegetarisch/veganes Restaurant mit vietnamesischen Speisen. Ich habe vorher darüber im Internet recherchiert und wollte es mal ausprobieren. Generell gibt es in vielen vietnamesischen Restaurants in Deutschland nur ein paar Gerichte, die vegan oder vegetarisch sind. Dazu gehören z.B. Curry mit Kokosmilch und Tofu oder Sommerrollen. Aber ganze Nudelsuppen sind eher selten vegan oder vegetarisch.

Das Thoi Lai Quan liegt in der Lübecker Straße 85, 22087 Hamburg. Das sind nur ein paar Meter von der U-Bahn-Station "Lübecker Straße". Das Restaurant ist recht klein und schlicht eingerichtet.

Ich habe Bun Thit Nuong, also Reisnudelsalat mit gegrillten Fleisch (7,50€) bestellt und dazu noch Cha Gio, also Frühlingsrollen (4,50€). Damit habe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn so konnte ich gleich zwei Gerichte probieren Bun Cha Gio, also Reisnudelsalat mit Frühlingsrollen (7,50€) hat die selbe Basis, wie der Grillfleisch-Nudelsalat, nur mit Frühlingsrollen-Topping.

Meine Begleitung bestellte sich Bun Rieu, Reisnudelsuppe mit Tomaten-Brühe und Tofu (7,10€) und Mi Xao Thap Xam, gebratene Mie-Nudeln mit allem, also mit allen Toppings (7,50€).


Ich hatte mich total auf die vietnamesischen Frühlingsrollen gefreut, denn in anderen vietnamesischen Restaurants werden vietnamesische Frühlingsrollen zwar oft angeboten, aber leider nie in vegetarisch. Sobald vietnamesische Frühlingsrollen auf der Karte stehen, kann man davon ausgehen, dass sie wirklich frisch vom Restaurant zubereitet werden. Und standardmäßig sind sie mit Hackfleisch gefüllt. Vegetarische Frühlingsrollen gibt es meist nur als Tiefkühlprodukt, da man sich für Vegetarier nie den Aufwand machen würde nochmals extra eine Variante in vegetarisch vorzubereiten. Die Tiefkühlvariante gibt es meist als "Mini-Frühlingsrolle". Diese sind aber mit dem "Eggroll"-Teig. Das ist zwar auch lecker, aber eben nicht das Gleiche.

Leider haben mir die Frühlingsrollen von Thoi Lai Quan nicht geschmeckt. Sie waren sehr fest gewickelt. Das Reispapier war viel zu dick und zäh und überhaupt nicht fluffig und knusprig, wie ich es von zuhause kenne. Die Füllung war auch etwas wenig. Deswegen kann ich die Frühlingsrollen nicht so empfehlen. Es kommt selten vor, dass mir etwas, das frittiert wurde, nicht schmeckt. Aber leider war das bei den Frühlingsrollen so.

Das Fleischtopping auf den "Bun Thit Nuong", also dem Reisnudelsalat mit Grillfleisch hat mich leider auch etwas enttäuscht, da sie sehr trocken waren. Hier wurde warscheinlich auf eine fertige asiatische vegane Seitan-Wurst oder ein Seitan-Fleischersatz zurückgegriffen. Das ist zwar nicht verwerflich, allerdings fände ich für dieses Gericht den Einsatz von marinierten, gebratenen Sojaschnezeln viel passender. Sojaschnetzel sind von Haus aus saftiger, können viel Marinade und Öl aufsaugen und einfach noch viel mehr die Essenz des Gerichts unterstützen.

Trotz aller Kritik fand ich den Nudelsalat lecker, aber ich denke, dass ich es zuhause besser zubereiten könnte. (Falls euch die genaue Rezeptur interessiert, schreibt mir einfach! ^^)

Die Nudelsuppe fanden wir lecker. Bun Rieu ist sowieso total selten in Restaurants zu finden und dementsprechend freue ich mich immer, wenn ich es sehe. Diese Nudelsuppe hat normalerweise als Basis eine aromatische Tomaten-Krabben-Brühe und wird mit frittiertem Tofu und verschiedenen Fleisch- und Wursteinlagen sowie gehobelte Wasserspinatstängel und andere vietnamesische Kräuter und Zitrone serviert. Die Nudeln sind dünne Reisnudeln.

Die vegane Version hat eine süßliche Tomatenbrühe und als Topping gekochte Tomaten, frittierten Tofu und vegane vietnamesische Wurst. Das ist schon sehr nah am Original. Finde ich gut!

Am Besten haben mir aber die Bratnudeln geschmeckt! Das Gericht nennt sich "Mi Xao Thap Cam". Mi Xao bedeutet "Mienudeln gebraten". Thap Cam bedeutet sowas wie "alles, was die Küche an Toppings zu bieten hat". Vor allem die vegane vietnamesische Wurst (ich denke sie schmeckt, wie Cha Lua) ist genial. Ich hatte das als Kind immer total gerne gegessen und schon über 10 Jahren nicht mehr. Die vegane Variante ist echt mega gut! Außerdem mag ich an dem Gericht, wie es gewürzt ist und was für Nudeln verwendet wurden. Es schmeckt nicht, wie die typsichen Bratnudeln, die man an jeder Ecke vom Asia-Imbiss bekommt. Es schmeckt, wie die Bratnudeln meiner Mama. Find ich toll! :)

Fazit: Das Thoi Lai Quan macht authentische vietnamesische Hausmannskost in vegetarisch und vegan. Es ist sehr bodenständig und möchte nicht fancy oder hip sein, was ich gut finde. Ich find es auch toll, dass es hier auch Nudelsuppen gibt und kann vor allem die Bratnudeln sehr empfehlen! Probiert es gerne aus!




Bento #184: Spaghetti Napoli und Tofu-Seitan-Bällchen


Und ich schiebe noch eine leckere Bentobox nach! Gefüllt ist sie in meiner roten Kinoko-Box!

Inhalt der Bentobox:
Untere Schale: Spaghetti mit Ketchup, Parmesan und Petersilie
Obere Schale: Cocktailtomate, Tofu-Seitan-Bällchen, Basilikum
Sidedishbox/Mini-Einmachglas: Gurkensalat




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Köstlich und Konsorten

Köstlich & Konsorten

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory Blog Top Liste - by TopBlogs.de foodfeed - Lebensmittel Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. DATENSCHUTZ und IMPRESSUM
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes