Japan-Food: Anko (Red Bean Paste) & Kinako

Hier nochmal ein paar weitere Objekte aus meinem Einkauf aus diesem deutschen Asia-Shop: Anko und Kinako


Es eine kleine Dose Anko, also der typischen Rote-Bohnen-Paste, die man für viele süße Speisen sowohl in Japan als auch in Korea oder China benutzt. Ich habe damit vor entweder mal wieder ein paar Dorayaki oder ein paar Taiyaki zu machen :) Anko gibt sowohl als wirkliche feine Paste in einer etwas größeren Dose oder mit kleinen Bohnen-Stückchen in der kleinen Dose. Es schmeckt süßlich und mehlig, wie Bohnen halt.

Der Geschmack ist für einige europäische Gaumen etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn man z.B. auch Bohneneintopf mag, der dürfte damit keine Probleme haben :)

Daneben seht ihr eine Packung Kinako, das ist ein Mehl aus gerösteten Soja-Bohnen. Es wird auch hauptsächlich in Süßspeisen verwendet und hat einen nussigen Geschmack. Ich habe vor es für ein paar Tofu-Dangos zu verwenden. :D Später werde ich darüber mehr berichten.

Update:
Hier seht ihr, wie ich Kinako und Anko für Mochi verwendet habe :)

5 Response to Japan-Food: Anko (Red Bean Paste) & Kinako

Krizzl
31. Dezember 2009 um 17:50

Hmm ich liebe das Zeug... vom Kinako kann ich nicht genug kriegen ^^! An Anko muss man sich erstmal gewöhnen, größere Mengen davon sind wohl am Anfang nicht zu empfehlen.Aber morgens etwas Anko aufs Brot mit etwas Kinako...
ach ich krieg Hunger <3

31. Dezember 2009 um 17:58

mhhh das hört sich super an <3 Ich glaube das muss ich auch mal probieren! Danke für den Tipp :D Ich hab noch nie Anko aufs Brot gemacht ;D

2. Januar 2010 um 16:56

Ich liebe Daifuku mit Anko ^.^ Oder allgemein Mochi mit Anko *g* Hab auch noch eine Dose rumstehen. Da ich noch etwas frei hab, werd ich demnächst, glaub ich, mal welche selbst machen ^-^

3. Januar 2010 um 18:56

Mochi hab ich noch nie selbst gemacht, habe es allerdings auch vor :D Ich hatte letztens aus dem Asia-Markt Tief-Kühl-Mochis gehabt und naja was soll ich sagen, ich hatte sie verputzt, noch ehe ich ein Foto davon machen konnte XD Ich liebe das zeug!

Anonym
13. Januar 2015 um 23:52

Woher kriegt man denn Kinako? Habe schon einige Asiamärke durch - hab's wohl super überteuert auf amazon gefunden (100g = ca. 5$). Ist der Preis normal? Kann man Kinako auch selbst herstellen? :S

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes