Rezept: Tortillitas de Camarones (new kitch on the blog)


Das Rezept zu den Tortillitas de Camarones, zu finden auf ihren tollen Foodblog "new kitch on the blog", entdeckt für gut empfunden und gleich nachgemacht, weil ich alle Zutaten zufällig da hatte :) Ich liebe Gerichte mit Kichererbsen oder Kichererbsenmehl <3 Wir hatten genau 150g aus einer angebrochenen Tüte Kichererbsenmehl übrig, was für ein Glück, denn das Mehl hab ich bis jetzt noch nirgend wo anders finden können, als im Bioladen und der hatte in dem Augenblick schon zu...

Ich bin wirklich auf den Geschmack von Foodblogs gekommen und sie lassen mich nicht mehr los. Es gibt ja nicht nur leckere japanische Blogs, sonder super viele andere, die es wirklich Wert sind mal anzusehen. Viele Rezepte sind durch ihre Einfachheit super bento-geeignet! :)

Für diese leckeren Küchlein braucht man folgendes:
1 Zwiebel
6 Stiele glatte Petersilie
150 g Weizenmehl
150 g Kichererbsenmehl
Salz, Pfeffer
80 ml Olivenöl
250 g Nordseekrabbenfleisch

Die Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden, Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Die beiden Mehlsorten mit 350 ml kalten Wasser zu einem glatten Teig verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, Zwiebel und Petersilie unterrühren und den Teig 2 Stunden ruhen lassen.
Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Jeweils zwei EL Teig hineingeben und zu einem kleinen Küchlein ausstreichen. Darauf jeweils 1 EL Krabben verteilen und etwas andrücken. Wenn sich ein brauner Rand zeigt, dürfte die Unterseite schön goldbraun sein, dann wenden und auf der anderen Seite fertig backen. Kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und sofort servieren. Ich könnte mir eine feine Aioli sehr gut dazu vorstellen. Quelle: E&T 2/10

Das Gericht kommt aus Spanien. Camarones sind kleine Gambas, die dort in speziellen Gegenden gezüchtet werden und wohl hier nicht zu bekommen sind. Man nimmt dafür einfach Nordseekrabbenfleisch.
Ich bin nicht sicher, ob das Nordseekrabben sind, die ich da verwendet habe. Auf der Packung stand "Shrimps", aber geschmeckt hat es trotzdem :p

Ich habe auch viele kleine Abwandlungen von dem Rezept gelesen, z.B. mit Safran, Cayennepfeffer oder einen Schuss Bier in den Teig, welches alles aromatischer macht. (Siehe auch das in Bier getunkten Reispapier für Frühlingsrollen)

 Also hier Zwiebeln und Petersilie gehackt.

Beide Mehlsorten zusammen mit 350ml Wasser glatt gerührt und mit Petersilie und Zwiebeln gemischt.2 Stunden ruhen lassen.

Danach 1 bis 2 Esslöffel vom Teig in die Pfanne und Shrimps drauflegen.

Nach einer Weile umdrehen, bis auch die Shrimps durchgebraten sind. Fertig! :)


Das Gericht ist sehr lecker, der Teig außen schön knusprig und in der Mitte schön samtig und etwas mehlig, so wie man es von Kichererbsen gewohnt ist. Wenn man den Teig dünner aufträgt, wird es warscheinlich knuspriger.

Ich hatte die Tortillitas am Anfang etwas zu wenig gesalzen. Das konnte ich aber leicht beheben, indem ich einfach ein wenig Salz auf die fertigen Tortillitas gestreut habe. Gegessen wurden zu zu normalem Blattsalat und Tomatensalat.

Ich kann mir auch vorstellen daraus ganz kleine Küchlein zu machen, wo maximal 1 oder 2 Shrimps drauf passen würden fürs oBento :) Toll sehen sie auf jeden Fall aus!
blog comments powered by Disqus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes