Zur geflickten Trommel, mittelalterliche Taverne/Restaurant, Regensburg


Noch ein kleiner Regensburg-Restaurant-Tipp: Die geflickte Trommel ist eine mittelalterliche Taverne mit sehr gemütlichem Ambiente direkt in der Regensburger Innenstadt. Das Restaurant liegt etwas versteckt in einem Hinterhof  an der Gesandtenstraße 2 nicht weit vom Bücherladen Pustet entfernt. Der Raum wirkt ein wenig wie ein Gewölbe mit viel Stein, Holz und es ist immer relativ dunkel darin. Beleuchtet werden die Tische vorwiegend mit Kerzen. Es gibt aber auch noch extra-Beleuchtung an der Wand.

Die Möbel sind alle aus Holz gehalten und die Bänke sind mit Schafsfell ausgelegt. Was den besonderen Flair der Trommel ausmacht sind die Besucher, die teilweise in Gewandung kommen (authentische Mittelalterliche Kleidung). Man fühlt sich sofort in eine andere Welt hinein gezogen (auch wegen der mittelalterlich-gehaltenen Musik im Hintergrund). ^^ Natürlich ist es keine Pflicht in Gewandung zu kommen. Man wird auch ohne Gewandung herzlichst begrüßt und bedient. ;)

Die Speisekarte besteht hauptsächlich aus Flammkuchen in deftig mit Fleisch, vegetarisch und süß, aber es gibt auch viele Brotzeitplatten mit selbstbackenem Brot, Honig, Käse usw. Salate, Spätzle, Bratwurstteller und Süßspeisen gibt es auch und außerdem ist auch immer eine kleine Tageskarte dabei, die immer wieder mal wechselt.

Was besonders lecker ist sind die vielen verschiedenen Metsorten (Honigweine) und Honigbiere. Es gibt die verschiedensten Sorten: Klassich, fruchtig oder mit Gewürzen, kalt oder warm. Sie haben immer lustige Namen wie Göttertrunk, Drachenblut usw. Schmeckt sehr lecker! Es gibt auch verschiedene Saftsorten und achja: Normale Softdrinks (Limonade, Cola etc.) wird übrigens als "Zuckerwasser" bezeichnet *ggg*

Wenn man in die Trommel möchte sollte man (vor allem am Wochenende) am Besten reservieren. Ansonsten kann man dort auch kurz anrufen und fragen ob gerade Platz ist, wenn man spontan dort einkehren möchte. So haben wir es gemacht und es hat problemlos geklappt.


Wir bestellten uns einmal den Flammkuchen mit geräucherter Forelle (war ein Tagesspecial, Preis vergessen), Flammkuchen mit Ziegenkäse und Knoblauch (7,50€), Flammkuchen mit Pilzen (6,20€) und einen süßen Flammkuchen mit Äpfeln, Zimt und Rosinen 6,90€ (alle 3 auf der Standard-Karte zu finden).

Die Flammkuchen kamen relativ schnell und waren super lecker! Der Teig war sehr dünn und knusprig, weshalb eine Person so ein Ding ganz locker schafft. Einziger Kritikpunkt: Der süße Flammkuchen war aus irgend einem Grund kalt... eventuell gehört es sich so, aber besser wäre es, wenn er auch heiß gewesen wäre. Leider haben wir auch nicht nachgefragt...

Zum Nachtisch bestellte ich mir noch Joghurt-Nockerln mit Honig und Walnüssen (Special des Tages für ungefähr 4€). Ich dachte zuerst, dass es sich um kleine Teig-Joghurt-Nockerl handeln würde, aber es war richtiger, gekühlter Joghurt in Form von Nockerln. Er lag in Honig und war mit Walnüssen bestreut und sehr üppig! Die Süßspeise kam übrigens flambiert an! :D ziemlich cool! ^^

Sehr lecker, nur leider mit viel zu viel Honig (im Mittelalter wäre diese Süßspeise bestimmt total dekadent, denn Honig war bestimmt sehr teuer). Den restlichen Honig träufelten wir über unsere Flammkuchen, was auch total gut geschmeckt hat. Vor allem auf dem Flammkuchen mit Ziegenkäse.

Und ganz unten seht ihr noch ein Foto vom "Göttertrunk" (Preis leider vergessen) ein Bier, welches mit Met gemischt wurde. Sehr lecker, süßlich mit Honig-Aroma.


Fazit: Ich kann die Trommel echt empfehlen, wenn man mal ein besonderes Ambiente möchte und einen gemütlichen Platz sucht um den Abend mit Freunden zu verbringen. Unter der Woche ist es etwas ruhiger, am Wochenende ist es dort sehr laut, hektisch und meiner Meinung noch besser, was die Stimmung angeht. Man fühlt sich richtig wie in einer mittelalterlichen Gastwirtschaft. Das Essen ist meist sehr sehr lecker und durch die wechselnde Karte abwechslungsreich.

Die Qualität der Speisen variiert allerdings ein wenig.
Ich war dort schon öfters und manchmal sind die Flammkuchen etwas versalzen oder wie z.B. dieses Mal war einer kalt. Allerdings im Großen und Ganzen sind alle Speisen sehr sehr lecker und die Portionen relativ groß. Ich denke, wenns mal Probleme gibt kann man die Bedienung auch darauf ansprechen.  Besonders zu empfehlen sind die Metsorten und die Honigbiere! :)

Wenn ich mit Freunden in Regensburg bin, dann gehen wir meistens in die Trommel! ^^

War jemand von euch schon mal in der geflickten Trommel? Wie findet ihr den Laden? Schreibt mir eure Erfahrungen! :D
P.S.: Wer sich noch so für mittelalterliches Kochen/Essen interessiert:  Hier gibts einige Berichte von mir über das Kochen über offenem Feuer in einem Mittelalterlichen Lager während des Festival Mediaval in Selb.


blog comments powered by Disqus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes