Bento #27 Mandel-Kartoffel-Krokette, Calamari, Erbsen-Reis und Furikake

Wieder ein leckeres rundes Bento für die Arbeit. Ich hab auch Glück es im Morgenlicht fotografieren zu können :D




Das ist drin:
Reis mit grünen Erbsen und selbstgemachter Karotten-Sesam-Furikake, Salat, gebackene Calamari-Ringe, Mandel-Kartoffel-Kroketten (Tiefkühlware aus dem Aldi) und Tenkatsu-Sauce, außerdem eine kleine Tomate :)



11 Response to Bento #27 Mandel-Kartoffel-Krokette, Calamari, Erbsen-Reis und Furikake

14. Januar 2010 um 11:24

Hmmm, sieht ja auch wieder superlecker aus! Und die runde Box, da war ich erst echt skeptisch, aber die macht sich richtig gut! Klasse!

Tageslicht zum Fotografieren? Mein Neid ist Dir sicher! Hier isses noch stockfinster, wenn die Boxen der Kids fotografierbar sind......

14. Januar 2010 um 21:23

Das ist sooooo lecker! Und so wunderschön präsentiert. Ich liebe deine Bilder <3

Deswegen gibt's hier für dich auch einen Award! Komm und hol ihn dir auf meiner englischen Blogseite ab: Lilys kleiner Bentoservice (English Version)

14. Januar 2010 um 23:09

I've passed the Happy 101 award for you. Please come on by and pick it up!

Angi

15. Januar 2010 um 10:14

Great bento! I would love to have this for lunch ... Nice to know you. Hope we can be a bento blogger friend :)

15. Januar 2010 um 10:30

@ Bianka Danke dir :D Ich hätte auch nicht gedacht, aber runde Bento-Boxen befüllt man tatsächlich schneller und es sieht meistens immer gut aus!

@Lil'chan Vielen dank für den Award *_* Sobald ich Zeit hab, mach ich ihn!

@ Angi oh thang you dear! <3 I'm very proud you tagged me!

@ Lia Chen
Oh thank you! I'm pretty sure we will :D

15. Januar 2010 um 18:34

Hi Token,
Another amazing bento that I'd like for my lunch!! I love how filling yet elegant this is. Great work!

16. Januar 2010 um 11:36

Hallo Token,
das Foto ist sehr gut geworden, Tageslicht ist das beste Licht für Food-Pics!
Am besten ist das Licht zwischen 13-15 Uhr, aber kein direktes Sonnenlicht. Wenn das Licht zu scharf ist, einfach einen weißen Karton aufstellen, das mildert es,
schau am besten hier:
http://www.crumblycookie.net/food-photography/
Und NIE Bilzlicht verwenden beim Essen, das macht es ganz besonders "unecht".
Außerdem, je nach Kamera, alle Einstellungen manuell. Das erscheint am Anfang als kompliziert, ist es aber gar nicht.
Ich bin ein absoluter Anfänger in Photos machen, befolge aber seit ca. 1/2 Jahr die Tipps und seit dem sind meine Bilder besser geworden.
Die Kamera ist aber auch sehr wichtig,zu Bildbearbeitung ist (klar) Adobe Photoshop super aber sehr teuer.
Es gibt aber auch GIMP, das ist umsonst und auch sehr gut!
http://www.gimp.org/downloads/
Bin gespannt auf weitere Bilder!:-)
Amato

17. Januar 2010 um 00:36

Hey Amato! Vielen Dank für den Blog, der ist nicht nur photo-technisch ein echtes Juwel, sondern auch von den ganzen Rezepten! Ich hab mir den durchgeschaut und mir lief das Wasser immer im Mund zusammen! Meine Sis saß daneben und ihr erging es nicht anders! ^_^

Bildbearbeitung mache ich eh immer, habe es wegen Beruf und Hobby (Design und Digitales Zeichnen) eh zu Hause! Bei Tageslicht sind die Fotos ja ok, aber was ich mich frage ist, wie man gute Fotos am Abend machen kann - weil ich meine Bentos meistens am Abend vorher vorbereite und dort die Sonne leider nicht mehr wirklich scheint. Ich benutz im Augenblich auch eine weiße Pappe und eine Day-Light-Lampe ohne Gelbstich. Hast du vielleicht noch einen Tipp?

17. Januar 2010 um 00:37

@ bento-bird Tahnk you! ^__^ I always try my best! :D

17. Januar 2010 um 09:57

Ich habe auch eine Tageslichtlampe, eine günstige aber nur(die wirklich "guten" sind ja sehr teuer), dann habe ich eine Lightbox(Lichtzelt), ich kann Dir ein Foto davon machen, wenn Du magst, so kannst Du meine Ausrüstung sehen.
Gleiches Problem habe ich auch,bei mir in der Wohnung ist es sehr früh dunkel jetzt im Winter, ich habe aber dafür einen kleinen Garten.
Sonst alle Einstellungen manuell, wenn es geht an der Kamera, also exposure/fstops(Blende) usw).Weißabgleich automatisch, und vom Stativ knipsen , wie gesagt, ich kenne mich nicht wirklich gut aus, bin selber noch in der Lern/Testphase.

als kleines Danke Schön habe ich ein schönes Rezept für Dich, kommt im Laufe des Tages! ;-)

18. Januar 2010 um 09:18

Danke für die Infos! Ich hab leider eine sehr kompakte Kompaktkamera, aber ich werd mal versuchen sie manuell in Griff zu bekommen ^_^ Es wäre ein Traum wenn ich mal dein "Setting" sehen könnte. Das ist echt sehr liebenswürdig von dir! =D

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes