Rezept: Korokke mit Thunfisch (frittierte japanische Kroketten)


Korokke ist keine traditionell japanische Speise, wie man am Namen sieht. Sie kamen im frühen 19. Jahrhundert nach Japan und wurden so an den japanischen Geschmack angepaßt, bis sie kaum noch etwas mit den ursprünglichen Kroketten zu tun haben.

Nachdem ich Imodango gemacht habe, waren immer noch Kartoffeln übrig. Also habe ich sie gleich für Korokke benutzt! :)

Im Gegensatz zu den Kartoffel-Kroketten die wir kennen werden zusätzlich zu den Kartoffeln noch andere Zutaten gemischt. Außerdem werden sie, wie bei Tonkatsu, in Mehl, Eier und Panko paniert und frittiert. Typischerweise werden sie mit fein genschnittenem Weißkohl serviert und mit Tonkatsu-Soße gegessen. Mayo kann man auch dazu nehmen. Man glaubt es nicht, aber gerade mit dem Weißkohl schmecken die Korokke super gut! <3

Die klassischen Korokke haben eine Füllung mit Hackfleisch. Man kann es aber auch mit Dosenthunfisch oder Garnelen machen, wenn man kein Fleisch möchte. Oder man kann es auch ganz vegetarisch lassen, indem man z.B. Mais oder andere Gemüsewürfel statt Fleisch nimmt. Es gibt auch Korokke mit einer Art Milchcreme-Füllung sowie mit Curry-Geschmack. Die sind auch sehr beliebt - vor allem Kinder mögen die mit Milchcreme-Füllung. Rezepte dazu wird es noch geben.

Zutaten für 6 bis 10 Stück je nach Größe:
Ich zeige euch hier Korokke mit Dosenthunfisch. Wer die klassichen machen will ersetzt einfach Thunfisch mit Hackfleisch. Alles andere bleibt gleich!
500gr große Kartoffeln
1 kleine Zwiebel in kleine Würfel gehackt
1/2 Dose Thunfisch
Speiseöl, ewta Wasser
Salz, Pfeffer, Sojasauce nach Geschmack

Für die Panade:

etwas Mehl
1 Ei
Panko (japanische Semmelbrösel)

Es ist wichtig, dass ihr japanisches Panko benutzt und keine normalen deutschen Semmelbrösel. Panko besteht nämlich nur aus Weißbrot OHNE Kruste. Mit Panko ist es viel knuspriger und fluffiger und macht den typischen Korokke-Geschmack aus! Ihr findet Panko in eurem Asialaden in der Nähe von Tempura-Mehl. Es sieht aus wie kleine getrocknete Weißbrotflocken und ist überhaupt nicht teuer!

Wenn ihr Panko selber machen wollt könnt ihr versuchen weißes Toastbrot ohne Kruste zu zerbröseln und in der Pfanne ohne Öl bei kleiner Hitze zu rösten, bis es knusprig und trocken geworden ist. Ich habe diese Technik aber noch nie ausprobiert.

Schritt1: Kartoffeln in einen großen Topf geben und kochen, bis sie gar sind. In einer Pfanne mit Öl die Zwiebeln anbraten bis sie godlgelb sind. Thunfisch hinzugeben und kurz weiter braten. Falls es zu trocken wird mit etwas Wasser ablöschen. Nun kräftig mit Salz, Pfeffer und etwas Sojasauce würzen. Kurz weiter braten, bis das Wasser fast verdampft ist.


Schritt2: Kartoffeln schälen und mit einer Gabel grob zerdrücken. Thunfisch-Füllung hinzu geben, mischen und nochmals mit Pfeffer und Salz nachwürzen. Ich gebe auch immer gern etwas Chili rein. Es sollte kräftig im Geschmack sein, aber nicht zu salzig. Und nicht zu lange mischen.

Schritt3: Aus der Masse ovale, mittelgroße Scheiben formen. Ihr könnt auch ganz runde Scheiben daraus machen oder Rechtecke. Das bleibt euch überlassen. Typische Korokke-Formen sind eher oval oder runde Scheiben.


Schritt4: Nun alles abwechselnd in Mehl, dann in Ei und zuletzt in Panko wälzen.

Schritt5: In einer großen Pfanne mit ausreichend Öl frittieren. Nicht (!) in wenig Öl braten, weil es sonst anbrennen kann und die Panko-Panade ungleichmäßig gelb und nicht so knusprig wird. Auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. Mit geschnittenem Kohl, Salat und Soße servieren.

FERTIG! :)


Hier findet ihr ein deutsches Rezept von Korokke mit Hackfleisch. Und einige Inspiration, was man mit Korokke für Bento machen kann :)

Bie Anna the Red findet ihr die komplette Anleitung.

Und schließlich gibt es noch bei "Cooking-with-dog" ein tolles Video für Korokke-Pan. Also Korokke-Brötchen.

Japaner essen ziemlich gern alles mögliche mit Brötchen :) Z.B. gibt es auch Yakisoba-Pan. Also gebratene Nudeln mit Brötchen ^_^

Foto mit der Nummer #89 gefunden auf dieser interessanten Seite, die 101 typisch Japanische Speisen aufzählt und vorstellt.
blog comments powered by Disqus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes