Lego Bentobox & andere Legoboxen


So hier zeige ich euch mal meine Lego-Bentobox :D
Ich habe sie von Modes4you, allerdings über deren amazon-Shop. Die haben echt total niedliche Bentoboxen im Sortiment <3


Ein paar Infos zu der Box:
Sie ist leider nicht sehr groß, aber qualitativ hochwertig verarbeitet und sehr stabil. Oben und unten misst sie jeweils 230ml, was zusammen 460ml ergibt. Für Kinder reicht dies auf jeden Fall aus, aber ich brauche mindestens 500-600ml um satt zu werden. Sogesehen ist sie perfekt für den kleinen Hunger oder ist bestimmt auch witzig als Snackbox für verschiedene Kekse & Süßigkeiten ^^ Als Legofan mag ich sie total! <3



Viele haben mich bereits bei Bento #110 gefragt, was das denn für eine Legobox wäre. Soviel ich weiß gibt es nämlich original von Lego ebenfalls eine Lunchbox zu kaufen. Es gibt sie in verschiedenen größen, allerdings ist sie anscheinend etwas unstabiler und eher für normale Brötchen gedacht.
shopping /// Lego Lunchbox

Es gibt aber auch noch eine andere Legobox, die eine richtige Bentobox ist. Und zwar die hier.
Kann man z.B. bei Bento&Co finden und sie misst meines Wissens aber auch nur 480ml, also eigentlich fast kein Unterschied zu meiner eckigen Box.

 Lego Bento 

Kawaii-Donut-Ideen von Floresta


Ich habe selten soviel Lust auf Donut verspürt! ^^ Diese quietschbunten und ultraniedlichen Donuts gibt es anscheinend bei Floresta nature doughnuts in Japan. Die Bilder stammen von deren twitpic-account. Die Idee ist so einfach und doch so genial! Sowas kann nur aus Japan kommen *ggg*

Hier noch ein paar Eindrücke ^__^ Vielleicht dient sie dem ein oder anderen als Inspiration ;D



Ich wünsche euch hiermit einen guten Start in die neue Woche! *schnurrr* :3

Rezept: Breite Bandnudeln mit Tomaten-Mozarellasoße & Basilikum


Heute gibt es ein schnelles Studentenrezept, wenn man nicht so viel im Kühlschrank hat und auch nicht so viel Zeit um was aufwendiges zu kochen. Es ist zwar nichts asiatisches, aber vielleicht mag es ja trotzdem jemand von euch mal ausprobieren :)

Zutaten für 1 bis 2 Portionen:
Breite Bandnudeln (ich liebe die extrabreiten Hochzeitsnudeln von Zabler), Makkaroni oder Nudeln eurer Wahl
1 zerdrückte Knoblauchzehe
Zwiebeln, gewürfelt
etwas Olivenöl
1 bis 2 EL Tomatenmark
etwas Sahne & 1 kleine Tasse vom Nudelwasser
1 bis 2 handvoll frische  Basilikumblätter
1 Mozarellakugel
Salz, Pfeffer & eine Prise Zucker



Die Zubereitung:

Schritt1: Nudeln bissfest in reichlich Salzwasser kochen.

Schritt2: In einer Pfanne etwas Olivenöl hinzugeben, Knoblauch und Zwiebeln leicht anbraten. Danach gleich das Tomatenmark hinzugeben und kurz weiter braten. Alles mit etwas Sahne ablöschen.

Schritt3: Nun die Nudeln hinzugeben und auf hoher Hitze weiter braten. Bei Bedarf noch ein bisschen mehr Sahne hinzufügen oder das abgekochte Nudelwasser dafür verwenden (die Stärke im Nudelwasser  bindet alles gut). Es sollte eine leicht sämige Soße ergeben.

Schritt4: Mit Salz & Pfeffer gut abschmecken. Nun den Mozarella in kleine Stückchen zupfen und unter die heissen Nudeln mischen. Sofort die Pfanne vom Herd nehmen.

Schritt5: Zuletzt den Basilikum unter die Nudeln geben und gut durchmischen.

Der Clou dabei ist, dass der Mozarella nur leicht anschmilzt, aber nicht komplett. Dies gibt ihm eine echt leckere Konsistenz beim Kauen! :) Ich liebe das! ^^ Und der Basilikum ist so noch frisch & aromatisch und noch nicht verkocht.

Kabaya zakuri yaki corn - Snack mit Geschmack von gegrilltem Mais

Diese Packung mit japanischen Snacks ist von der Firma Kabaya. Ich habe sie vor einiger Zeit bei Shochiku-Online bestellt. Sie nennt sich Zakuri Yaki Corn.

Von der Art her ähneln sie den Glico PRETZ, sind also auch längliche, knusprige und meist herzhaft im Geschmack. Allerdings sind die Stangen viel dicker, als von PRETZ. Ich denke sie sind ähnlich dick wie Salzstangen, aber viel fester und knuspriger.

Die Sorte mit dem Geschmack von gegrilltem Mais finde ich ganz lecker,
auch wenn man nicht so viel Mais schmeckt. Gegrillter Mais hat ein viel intensieveres Aroma, aber zumindest kann man den Mais zumindest erkennen, wenn man schonmal Maissnäcks wie z.B. Nachos oder Bugles (Bugles sind übrigens soooo lecker *__*) gegessen hat. Soviel ich weiß sind die Stangen allerdings nicht aus Maismehl gemacht, sondern Weizen.


Fazit: müsste man diesen Snack nicht andauernd online bestellen, so würd ich ihn auch wieder kaufen. Aber so lohnt es sich wegen dem Versand für mich nicht wirklich. Wer mal in einem Asialaden an denen vorbei läuft, kann sie auf jeden Fall mal testen :)

Bento #110: Tempura-Aubergine, Panko-Fischburger & Gemüse


Nach wirklich langer Zeit mal wieder ein Bento von mir ! ^^° Diesmal in meiner gelben Lego-Bentobox. Ist sie nicht toll? Ich werde später noch genauer über sie berichten, also etwas Geduld :)  

Inhalt der Bentobox:  
Rechts: Reis mit einer Tomate  
Links: Tempura-Aubergine, in Panko gewälzter Fischburger, würzig eingelegter Kohlrabi, Rettich und Karotten sowie frische Gurken. Dazu gab es einen Fischbehälter mit Sojasoße :)  

Dieser Art Fischburger hat meine Mutter gemacht. Sie hat dazu einfach Pangasiusfilet genommen es fein zu einer Paste zerkleinert (in einem Mixer), mit etwas Stärke, Kräutern und Gewürzen verfeinert und in Panko gewälzt und frittiert. Man kann auch so etwas ähnliches mit Shrimps (Ebi Katsu) machen.

Das eingelegte Gemüse wurde in etwas Zucker, Salz, Essig sowie Ingwer und Knoblauch eingelegt. Es ist sehr erfrischend und knackig! <3

Mochi, Dango, Korokke-Pan bei Bakery Taka Düsseldorf


Die Japanische Bäckerei Taka stand auch am Japantag 2011 auf unserem Programm. Und so führte ich meine Gruppe in die Immermannstraße um das erste Frühstück zu bekommen :) Wie letztes Jahr war der Laden voll gepackt mit allerlei japanischem Gebäck. Melonpan mit verschiedenen Füllungen oder auch ohne Füllung, Chococornet mit Schoko- oder Matcha-Creme, verschiedenste Formen Anpan, Japanisches Weißbrot, Takoyakipan und und und. Ich hatte bereits letztes Jahr über die Bakery Taka in Düsseldorf berichtet.

 Hier habe ich für euch neue Fotos und Eindrücke :) Viel Spaß beim Anschauen! 



Was zum Beispiel für mich neu war, war die Kühltheke im inneren des Ladens. Da gab es aktuell Sandwiches und verschiedene Korokke-Pan. Das Sind Hotdog-Brötchen gefüllt mit Japanischen Kroketten.
Hier zum Beispiel ein Foto von einem Gemüse-Korokke-Pan :) Und hier unten ein Takoyaki-Pan. Ein Brötchen mit einem Takoyaki (Gebratene Tintenfischbällchen).


Allerdings würde ich das Brötchen keinem Takoyaki-Neuling empfehlen.
Es schmeckt eher schlabbrig wegen der Soße und insgesamt ist das Takoyaki ja schon kalt und ist nicht mehr aussenrum knusprig. Wer Takoyaki probieren möchte, sollte sich am Besten frische bestellen (z.B. gibt es ab und zu beim Takumi Takoyaki) bzw. selber machen.

Die Takoyaki an den Essensständen am Japantag selbst sind auch nur bedingt zu empfehlen. Sie werden oft von Aushilfsleuten/Freiwilligen Leuten zubereitet, die das manchmal nicht wirklich können. Dann schmecken die Takoyaki auch nicht so gut. Am Japantag 2010 hatte ich das Glück und hab leckere, knusprige Takoyaki ergattern können. Eine Freundin von mir hat am Japantag 2011 leider nicht so viel Glück gehabt und einen Stand mit eher schlabbrigen, unförmige bekommen :(

Natürlich gab es auch dieses Mal viele süße japanische Speisen wie Mochi und Dango. Ihr seht auf dem Foto Mitarashi Dango und verschiedene Arten von Mochi gefüllt mit Anko (Azukibohnenpaste). Die Mochi waren echt weich!


Mehr Berichte über Düsseldorf findet ihr hier. :)

Oyakata Curry Ramen - Ajinomto Instant Noodles

 

Diese Packung mit Instant Kare-Ramen habe ich ebenfalls vom Shochiku-Online. Man merkt, dass ich in letzter Zeit eher weniger richtig für den Blog koche, weil das Semesterende naht und ich einfach soviel um die Ohren hab wegen Prüfungen und Abgaben =_= Naja wenigstens kam ich dazu ein paar Fotos für euch zu machen :)


Wie immer sollte man diese Ramen eigentlich im Topf zubereiten, aber ich habe sie wieder in der Mikrowelle gemacht. Einfach heisses Wasser über die Nudeln gießen und 3 Minuten in der Mikrowelle bei höchster Hitze erwärmen. Zwischendurch gelegentlich umrühren ^^. Danach alle Gewürze darüber streuen, umrühren und gegebenenfalls mit Frühlingszwiebeln und anderen frischen Toppings garnieren :) FERTIG!


Fazit: Leider nicht das, was ich geschmacklich erwartet habe. Relativ normal-schmeckend und etwas langweilig. Die Brühe sieht zwar optisch gut aus, aber hatte kaum Geschmack. Mir fehlte vor allem der Kare-Geschmack von dem typischen japanischen Curry. Die Nudeln sollte man schnell essen, da sie sonst sehr weich werden. Diese Nudeln werde ich wohl nicht nochmal kaufen.
 
Und hier nochmal eine Nahansicht von meinen tollen Katzenstäbchen - höhö :D Die habe ich bereits bei den Instant-Kitsune-Udon gefeaturted - aber weils so schön ist - jetzt nochmal in extragroß! ;p Wie gesagt sind sie komplett selbst gemacht (nicht von mir, sondern von jemandem mit mehr Feinmotorik und handwerklichem Geschick xD) bzw. geschnitzt und waren ein Weihnachtsgeschenk :3

Habt ihr es bemekrt?: Langweiliges Instant-Essen kann man optisch leicht aufwerten, indem man einfach schönes Geschirr dafür benutzt xD Noch ein bisschen frische Kräuter drüberstreuen und schon sieht das klägliche Studentenmahl um einiges nahrhafter aus lol (Gott sei Dank muss ich das nicht oft tun, da mein Gaumen einfach nicht viel Instantzeug verträgt ^^).

Toykio Café - Urban Toys / Street Art / Japan Popart in Düsseldorf

In das Toykio zu gehen habe ich lange als Ziel gefasst, als ich mal einen Blogartikel darüber bei Bentown gelesen hab :) Die Gelegenheit dafür bekam ich beim Japanfest letztes Jahr :D Und ich wurde nicht enttäuscht! ^^

Es handelt sich um ein Designer-Cafe voll gestellt mit Design-Objekten aus der Urban-Art / Street-Art Szene. Die Wände waren zugestellt mit Werken bekannter und unbekannter Künstler in der Szene z.B. von Banksy.

Man konnte dort Kaffee, Tee, Heisse Schokolade oder Limo bestellen und auch was kleines zu Essen. Danach kann man sich auf einen der vielen Sitzgelegenheiten hocken und gemütlich in Designzeitschriften blättern :) Man kann auch einfach mal durch den Laden schlendern und die Bücher, Figuren, Klamotten ansehen die dort (auch teilweise zum Verkauf) ausgestellt werden.

Auch ein Gang aufs Klo (Treppe runter gehen) ist hier durchaus empfehlenswert ;-) Es ist echt schön dekoriert und es hängen auch unten viele Bilder an den Wänden! ^^


Der Laden war an dem Tag sehr voll, aber wir haben nach kurzem Warten einen schönen Platz an dem langen Holztisch gefunden.


Einige Bilder kamen mir recht bekannt vor. Die hatte ich schonmal bei der Stroke Art in München gesehen :)

Und das war übrigens, was wir bestellt hatten:
Einen Eiskaffee, Heisse Schokolade und Grapefruit-Soda (die hat sehr lustig auf der Zunge gekitzelt :D)

 
 

Fazit: Wer mal in Düsseldorf ist und sich für Design / Figuren und Japanische Popkultur interessiert - unbedingt mal besuchen! Selten so ein tolles Café gefunden. Der Laden liegt direkt auf der Immermannstraße! :)

Kinchan Nabeyaki Instant Kitsune Udon vom Shochiku-Shop

 
 
Diese Packung mit Instant-Kitsune-Udon habe ich online über den Shop von Shochiku bestellt. Die Lieferung ging übrigens recht schnell und die waren waren sehr liebevoll verpackt.

Im Shop nennen sich die Nudeln Kinchan Nabeyaki Kitsune Udon. Kitsune Udon ist eine Nudelsuppe bestehend aus den japanischen dicken Weizennudeln und einem Stück gebratenem, marnierten Tofu. Mehr über Kitsune Udon erfährt ihr hier.

Die Nudeln sind in einer Aluschale und wenn man die Verpackung aufreisst bekommt man als erstes die japanische Anleitung zu sehen. Sehr praktisch, dass sie auch bebildert ist ^^. Demnach sollte man eigentlich die Alufolie über einen Gasherd platzieren, heissen Wasser dazugießen und dann die Nudeln und den Tofu darin kochen. Danach soll man die Gewürze darüberstreuen und fertig kochen.

Da ich aber hier in meiner kleinen Studentenbude keinen Gasherd besitze habe ich einfach die Nudeln in eine große Nudelschüssel gelegt, kochendes Wasser über alles gegossen und nochmals in der Mikrowelle für 3 - 5 Minuten in der Mikrowelle bei höchster Hitze erhitzt. Bitte die Aluschale NICHT in die Mikrowelle stecken! ^^°

Alternativ kann man auch alles in einen kleinen Topf geben und kochen, aber ich war dafür zu faul ^^ (dann hätte man den Topf auch noch abspülen müssen xD).


So sieht das dann aus, nachdem ich heisses Wasser darüber gegeben hatte. Kurz warten und dann die Schüssel in die Mikrowelle geben :)

Übrigens: Sind diese Stäbchen nicht toll? Sie sind komplett selbst per Hand aus Holz gefertigt von einem echt talentierten lieben Menschen ;D Hab ich zu Weihnachten bekommen ^^ Sie sind nicht nur dekorativ und total fotogen, sondern lassen sich auch super damit essen :3 Thx an dieser Stelle nochmal! ^^

Und hier unten seht ihr die fertige Nudelsuppe. Ich habe sie noch extra mit frischem Schnittlauch, Sesamöl und Shichimi Togarashi gewürzt.


Fazit: Die Nudeln sind von der Konsistenz her echt gut. Die Brühe ist nicht zu übersalzen und für eine Instantsuppe recht angenehm (sie hat Wakame-Stückchen drin und eine Basis aus Bonito). Der Tofu könnte mehr Geschmack haben und macht nicht wirklich satt, aber für eine schnelle Mahlzeit ist es durchaus okay. Wenn man die Suppe noch mit frischen Zutaten aufpeppt ist es eine durchaus leckere Alternative (vor allem zu Instant-Ramen)! :D
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button Verzeichnis für Blogs
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes