Bento #57: Veg. Xa-Xiu / Char Siu, Gurken-Baran &Tomate

Ein einfaches, aber doch sehr leckeres Bento :) Ich habe mich von verschiedenen Leuten inspirieren lassen. Unter anderem von Sarah, bei der ich das mit den Cocktail-Tomaten gesehen hatte. Die Idee mit dem Gurken sah ich mal hier auf FLICKR. Ich fand das mit den Gurken echt dekorativ und vor allem einfach! Gefüllt in meiner geliebten Bohnen-Box <3

Oben: Weißer Reis, Gurken und vegetarisches Xa-Xiu / Char Siu
Unten: Cocktailtomaten, Kekse, Sojasoße und Mayonaise in den kleinen Fläschchen

Das Xa Xiu oder auch Char Siu ist eine Art Chinesisches oder Vietnamesisches gebratenes Schweinefleisch. Es wird in einer süßlichen, roten Marinade aus verschiedenen Gewürzen und mit fein gemörsertem Knoblauch & Zwiebeln eingelegt und dann gebraten. Man kann die Marinade selbst machen, aber die gibt es auch sehr häufig in Asialäden zu kaufen.

Die Packung sieht oft so aus. Man kann es auch online kaufen z.B. hier, aber ich denke, dass fast jeder Asia-Laden diese Gewürzmischung anbietet.
Ich nehme es sehr gerne her, um Tofu (roh oder als Tofupuffs) und Soja-Schnitzel zu marinieren. Im oberen Bild seht ihr diese Soja-Schnitzel. Man kauft sie getrocknet, weicht sie für eine Weile ein, drückt das ganze Wasser aus und verwendet es wie gewünscht weiter.
Einfach mit dem Gewürz mischen, bis es schön rot geworden ist. Zerstampften Knoblauch und Zwiebeln hinzufügen. Kurz ziehen lassen und schön anbraten. Ich liebe den Geschmack, den kann man nicht wirklich beschreiben, weil es nichts dergleichen gibt. Es passt perfekt zu Reis und Gurken mit ein wenig Sojasoße <3

In Japan gibt es eine ähnliche Version, dort wird es Chāshū genannt. Ähnlich wie die Version in China wird es mit Sojasoße und Honig oder Zucker mariniert, aber hier wird auf die rote Farbe und weitere Gewürze verzichtet. Es wird außerdem schonender gegart, sodass es zarter ist. Man findet Chashu sehr oft in Ramen.

Tolle Rezepte findet ihr außerdem hier:
Thịt xá xiú - Gebratenes Schweinefleisch (vietkoch blog)
Char Siu / Xa Xiu - Chinese/Vietnamese Barbecued Pork (Wandering chopsticks)
Cha Shu - Japanischer Schweinebraten (Chabashira.de)

Um den deutschen Link von vietkoch-blog anzusehen einfach nach der URL nochmals Enter drücken!


Rezept: Tempura Udon Suppe (Shrimp & Kakiage)

Hier kommt endlich das versprochene Rezept zu meinen Tempura-Udon. Ich habe wie bereits hier berichtet ja versucht Udon-Nudeln selbst zu machen. Sie waren sehr lecker mit Tempura <3 Und deswegen hier nochmal das Rezept:

Für die Brühe:
750ml Dashi
35ml Mirin
35 ml Sojasoße
1 TL Zucker

Mirin Zucker in einem großen Topf zum kochen bringen, dann Dashi hinzufügen und ebenfalls zum Kochen bringen. Nun Sojasoße hinzufügen und wieder zum Kochen bringen. Brühe warm halten.

Tempura:
Ich habe gemischtes Gemüse-Tempura und Shrimp-Tempura gemacht. Dazu habe ich bereits hier einen Artikel geschrieben. Speziell bei diesem Gericht habe ich Zwiebeln, Aubergine, Zucchini und Kartoffeln benutzt, welches ich in dünne Streifen geschnitten habe.

Als weiteres Topping geeignet:
Blanchierter Spinat
Frühlingszwiebeln
Shichimi Togarashi-Pulver
Chili

Udon-Nudeln nach Anweisung kochen und im kalten Wasser mehrmals "waschen", damit die Stärke weggespült wird. Gewünschte Menge an Nudeln in eine Schüssel geben und mit heißem Wasser übergießen. Das heiße Wasser wärmt zum einen die Nudeln, zum anderen die Suppenschüssel gut auf. Nach kurzer Zeit Wasser komplett heraus schütten.

Spinat, Frühlingszwiebeln und andere Toppings auf die Nudeln platzieren. Brühe hinzu gießen. Tempura werden extra serviert, damit es nicht so schnell aufweicht. Man kann es dann beim Essen selbst in seine Schüssel geben und nach Geschmack in viel oder wenig Brühe tunke :)

Ich könnte gleich wieder eine Portion vertragen *__*

Happy Towel Day - Wenn Tiere gegessen werden wollen


Heute ist der sogenannte "Towel Day" ein Gedenktag für den britischen Autor Douglas Adams, leider gestorben am 11. Mai 2001.

Vor allem mit seinen Werken "Per Anhalter durch die Galaxis" hat erstaunliche Voraussagungen für die Zukunft gemacht, was Computer und Technik anbelangt.
Vor über 30 Jahren hatte er bereits Theorien von unglaublich fantastischen Errungenschaften, Maschinen und Gegenstände erdacht. Er hat Dinge ersonnen, an die man damals nicht mal im Traum gedacht hat und vieles ist heute Wirklichkeit.

Um das Bekannteste zu nennen wäre wohl der "Reiseführer" selbst, der beschrieben wird als ein tragbares, aufklappbares Gerät, eine wandelnde Encyklopädie, die einem alle Informationen gibt sobald man nur ein Stichwort eingibt (Heute: Laptop mit Internetnet -> Wikipedia)
Er hat die Netzkultur so geprägt, dass sogar einige Elemente seiner Geschichten immer noch unter uns weilen z.B. der Babelfisch, der lange Zeit ein beliebtes Übersetzungstool von Yahoo ist.

Und da es hier um einen Foodblog handelt, gibt es auch eine interessante Theorie über unser Essen (bitte nicht wundern über dieses gruslige Aussehen, das ist noch ein Ausschnitt aus der ganz alten TV-Serie aus dem Jahre 1981)


Die Szene spielt in sehr weiter Zukunft ab in einem Restaurant am Ende des Universums "Milliways" genannt.

Den Helden wird ein seltsames lebendiges Tier serviert, dass eine Art Schwein oder Kuh darstellen soll . Allen Ernstes schlägt es den Gästen am Tisch Teile seines eigenen Körpers mit verschiedenen Zubereitungsarten zum Essen vor.

Man findet das ganze richtig geschmackslos und allen "Erdlingen" vergeht der Appettit. Das Tier zeigte sich sehr entrüstet.
Vor vielen Jahren haben sich Leute beschwert, dass Tiere gegen ihren Willen getötet werden, um den Menschen als Nahrungsmittel zu dienen. Da man bei den Pflanzen auch nie sicher ist, ob sie gegessen werden wollen oder nicht, war es natürlich schwierig es allen Recht zu machen. Pflanzen haben auch das Recht auf Leben.
Endlich hat es die Wissenschaft geschafft ein Tier zu züchten, dass voller Freude gegessen werden will und es wird wieder von uns abgelehnt. Es tut uns leid, weil es uns so direkt anspricht. Aber nur wenn man direkt mit ihm spricht kann man sicher sein, dass es auch wirklich getötet werden will. Deswegen ist dieser Schritt unumgänglich.

Aber bei einem normalen Rindersteak (wo das Tier wahrscheinlich nicht sterben wollte) wäre es uns egal. Weil es nicht vor unseren Augen ist und still und leise im Schlachthof endet? Wäre es dann nicht besser die neue Züchtung zu essen?


Wie man allein auf so eine Idee kommt finde ich schon genial (und in den Geschichten wimmelt es nur so von solchen Sachen). Und ich glaube auch, dass so eine Züchtung in der Zukunft vielleicht sogar Wirklichkeit werden könnte. *ggg*

Aber seit mal ehrlich: Würdet ihr so ein "perfektes Tier" essen?  Ein Tier, welches von sich aus liebend gern gegessen werden will? Ein Tier, welches sein ganzes Leben opfert um für uns das beste Fleisch anzusetzen? Kann man es wirklich keinem Menschen Recht machen? Denn immerhin müsste diese Züchtung uns ja von wirklich allen Gewissensbissen befreien! Wie gesagt könnten ja auch Pflanzen gegen ihren Willen getötet worden sein. Es gäbe keine bessere Alternative! ;-)

Mich würde eure Meinung dazu interessieren :) Wie würdet ihr euch entscheiden? Schreibt mir einfach einen Kommentar! ^_^b

Wer mehr zum Anhalter ins All sehen möchte hier sind ein paar Youtube Links:
Alte TV-Serive auf Deutsch: Folge1
Neuer Kinofilm "The Hitchhiker's Guide to the Galaxy auf Englisch Part1

Rezept: Frische Erdbeer-Milch mit Eis + Variationen

Für die warme Sommerzeit habe ich wieder ein kleines, einfaches Rezept für euch. Es geht ganz schnell mit einem Mixer oder einem Pürierstab.

Zutaten:
- kalte Milch oder Buttermilch
- eine handvoll frische Erdbeeren
- Vanillezucker oder frische Vanilleschote
- Spritzer Zitrone
- noch etwas Zucker bei Bedarf
- Speise-Eis nach Wahl (z.B. Erdbeer-Eis, Vanilleeis)

Alle Zutaten außer dem Speise-Eis gut mit dem Mixer oder Pürierstab miteinander mixen. Mit Zucker abschmecken. Alles in ein Glas umfüllen und 1 bis 2 Kugeln Eis hineingeben. Fertig! :)

Die selbe Version habe ich auch schonmal mit Mango, Honigmelone, Banane, Kiwi und Himbeere versucht. Es schmeckt sehr lecker und ist sehr erfrischend!

Geschenke&Post: Picnic-Verlosung bei Bento-Junkie

Ich hab vor ein paar Tagen an einer Verlosung von Angi (Bento-Junkie) und überraschend gewonnen! *__* Der Preis war ein Picnic-Set mit 3 Boxen, einer Kühltasche mit Unterteilung und eine Picknick-Decke.

Das Packet ist angekommen und ich habe mich sehr darüber gefreut! Es wird auch schon freudig benutzt :) Danke danke danke Angi! <3

Rezept: Miso-Dip Shrimps gegrillt (Our Adventures in Japan)

Gegrillte Garnelen mit einer Miso-Marinade von dem Blog "Our Adventures in Japan". Grillen ist echt was schönes und ich liebe es die verschiedensten Marinaden aus zu probieren, denn vor allem Garnelen, Gemüse und Tofu kann man sehr unterschiedlich marinieren und es schmeckt immer gut.

Das Rezept für den "Miso-Dip" findet ihr hier.
Bei mir nochmals auf deutsch:

40 gr Awase Miso*
1 1/2 EL Zucker
1/2 TL Sake
1/2 TL Mirin
10 gr gehackter, gerösteter Knoblauch
2.5 gr schwarzer Sesam
1 TL Sesamöl
gehackte grüne Frühlingszwiebeln

*Awase Miso ist eine Mischung aus Miso aus Sojabohnen und Miso gemacht aus Reis. Man kann auch beide Sorten selbst mischen, wenn man es nicht anders bekommt oder einfach ganz normales Miso nehmen. Je nachdem wie kräftig euer Miso ist, müsst ihr weniger oder mehr davon nehmen.

Knoblauch einfach leicht in einer Pfanne mit wenig Öl anrösten, sodass es Aroma entwickelt. Aber nicht verbrennen lassen. Nun einfach alle Zutaten zusammen mischen. Habe hier Schnittlauch verwendet, da ich gerade keine Frühlingszwiebeln hatte.

Garnelen mit der Paste mariniern und kurze Zeit einwirken lassen. Garnelen aufspießen und ab auf den Grill damit! :) Die Garnelen kann man sehr lecker mit knusprigen Baguette, frischen Reisnudeln oder als Füllung in Reispapier als Sommer-Rolle essen.

Ich muss sagen, dass Miso-Dressing ist sehr lecker. Im Original-Rezept wird auch Fleisch damit mariniert und in der Pfanne gebraten. Als Füllung für Onigiri auch sehr gut geeignet und allgemein eine leckere Zutat in eurer Bento-Box! :)

Bento #56: Mikrowellen-Pudding, Spinat-Nudeln & Kapuzinerkresse

Dieses Bento ist nichts besonderes. Ich habe nur meine runde Lunchbox mit Spinat-Sahne-Nudeln gefüllt und eine Kapuzinerkressen-Blüte zur Deko benutzt.

Dazu gab es Vanille-Pudding mit bunten Streuseln in meiner kleinen Kühlbox (sie hat im Deckel eine Kühlpackung), die 360ml fasst.


Den Pudding habe ich übrigens in der Mikrowelle gemacht. Das geht echt ganz schnell und brennt garantiert nicht an!

Pudding in der Mikrowelle - Rezept:

Schritt1: Nach Packungsanleitung einen Teil Milch mit Zucker und Pudding-Pulver mischen, bis sich alles aufgelöst hat.
Schritt2: Die restliche Milch in eine Schüssel geben und in der Mikrowelle 2 Minuten bei hoher Hitze aufkochen lassen.
Schritt3: Schüssel mit heißer Milch aus der Mikrowelle heraus nehmen. Pudding-Masse langsam unter die heiße Milch mischen. Gut umrühren.
Schritt4: Pudding-Mischung nochmals in die Mikrowelle stellen und 1 bis 2 Minuten bei mittlerer Hitze erwärmen. Zwischendurch immer wieder stoppen und umrühren.
Schritt5: Wenn die Masse sich spürbar verdickt hat ist sie fertig. Nun Pudding in passende Förmchen füllen und abkühlen lassen.

Danach in den Kühlschrank stellen oder sofort genießen :)

Fun: Gerichte aus Ghibli-Filmen nachkochen (Anna the red)

Auf Anna the Red's Blog gibt es gerade eine sehr spannende Aktion von ihr. Sie versucht alle möglichen Speisen aus den verschiedensten Ghibli-Filmen nachzukochen und auch so zu arrangieren, sodass es genauso aussieht. Und das Beste ist: Es schmeckt auch noch super lecker!

Z.B. Das Bento in "My Neighbor Totoro"

Oder den überbackenen Fisch aus "Kiki's Delivery Service"

Oder die Reissuppe aus "Princess Mononoke"

Es gibt noch viel mehr! Z.B. Gerichte aus Porco Rosso und Laputa - Castle in the Sky. Anscheinend werden noch viel mehr folgen! Ich bin schon sehr gespannt! Alle Fotos können auch in ihrer Flickr-Galerie bestaunt werden.

Ich finde das erstaunlich und bin wirklich sehr beeindruckt. Schritt  für Schritt zeigt sie, wie sie die Zutaten auswählt und zubereitet. Zu einigen Sachen gibt es Empfehlungen, was man denn dafür verwenden könnte und auch richtige Rezepte zum Nachkochen.

Tolle Arbeit und auf jeden Fall wert das Ganze noch weiter zu verfolgen!

Meine Bentoboxen: Eckige gelbe Urara-Box

Diesmal wieder ein paar Fotos von meinen Bento-Boxen :)
Es handelt sich hierbei um die eckige Urara-Box in gelb, welche ich auf E-Bay ersteigert habe. Sie ist sehr kompakt, aber hat trotzdem sehr viel Volumen. Sie sieht zwar nicht so aus, hat aber mehr ml als die ovale Urara-Box. Insgesamt 610ml! <3

Sie hat zwar viel Volumen, aber dafür nicht so viel Fläche, weshalb man nicht so viele unterschiedlichen Sachen platzieren kann. Außer man stapelt sie aufeinander. Trotzdem ist sie sehr gut zu befüllen, ich bin sehr froh, dass ich sie hab! :) Letztens hab ich sie hier befüllt.

Rezept: Toppings für Takoyaki, Tonkatsu-Sauce und co

Das ist der letzte Bericht über meine selbstgemachten Takoyaki (Oktopus-Bällchen) vom letzen Mal :) Es geht um die verschiedenen Toppings, also Soßen und Beilagen, die man über die fertigen Takoyaki streuen kann. Hier könnt ihr Teil 1 und Teil2 nachlesen. Hier habe ich auch geschrieben, wie man in Deutschland eine billige Alternative zu den japanischen Takoyaki-Pfannen erwerben kann.

Als Soße & Topping kann man verwenden:
- Mayonaise (am Besten eine milde Sorte nehmen, oder die Japanische)
- Tonkatsusauce (Japanische Worcestershire-Sauce)
- Aonri-Flocken
- Sakura-Ebi-Flocken (getrocknete rote Baby-Shrimps)
- Frühlingszwiebeln
- Bonitoflocken
- Sesam

Süße Version (hab nur davon gelesen!):
Ich würde bei der süßen Version lieber kein Dashi-Pulver rein tun ;-)
- Schokoladenstückchen
- Früchte
- Mit Schokosoße und Sahne

Um die Mayonaise ganz fein über die Takoyaki spritzen zu können, habe ich sie kurzerhand in einen Spritzbeutel mit ganz kleiner Öffnung gegeben. Es funktioniert wunderbar und macht echt Spaß! *lach*

Takoyaki werden mit einer Imbissgabel aufgespießt und meistens in einem ganzen in den Mund gesteckt. Diese Oktopusbällchen schmecken übrigens auch kalt gut und können so auch ins Bento gegeben werden! Ich habe schon einige Bentoboxen gesehen, die Takoyaki enthalten :)

Und zum Schluss noch ein kurzes Video direkt aus einem Takoyaki-Stand in Japan. Ich bin fasziniert von seiner Mayonaisen-Flasche mit den ganz vielen Löchern °_°

Shopping-Tipp: MIYABI erweitert oBento-Sortiment

Ich durfte neulich erfahren, dass der deutsche Japan-Shop "Miyabi" (www.origami-papier.eu) seit kurzem angefangen hat sein Bento-Sortiment aufzustocken. Dieser Shop ist unter anderem auch derjenige, der die hübschen Bentoboxen auf Amazon vertreibt. Bento-Boxen werden immer bekannter und beliebter <3


Im Gegensatz zu anderen Asia-Shops bietet dieser Shop auch Bento-Zubehör wie Soßenbehälter und Foodpicks, Furoshiki, sowie Stäbchen-Sets (Stäbchenbehälter) an. Die Auswahl ist zwar noch nicht ganz so groß, aber ich hab mir sagen lassen, dass das Sortiment noch erweitert wird. Man darf also gespannt sein.

Bereits jetzt hab ich ein Auge auf die süßen Sternchen-Piekser geworfen °_° Noch kann ich mich davon abhalten, fragst sich blos wie lange ^_^°

Vom Preis her sind die Boxen natürlich nicht ganz so billig (aber noch nicht überteuert). Es sind ja auch meistens sehr qualitativ hohe Boxen, von denen man einige Motive nicht so oft in anderen Shops gesehen hat. Außerdem gehören auch oft Stäbchen dazu, das steht aber nur in der Beschreibung, wenn man genauer liest. Da der Shop aus Deutschland ist, erspart man sich außerdem Zoll und hohe Versandkosten.

Neben den typischen kleinen Bento-Boxen für das Alltägliche gibt es auch wunderschöne große Jubako-Lack-Boxen. Für besondere Momente oder einfach mal als besondere Überraschung für mehrere Personen. Diese Boxen werden auch oft für Osechi (Japanisches Neujahrsessen) benutzt.

Der Shop fiel mir schon etwas länger ins Auge, weil es dort sehr viele schöne japanische Sachen zu kaufen gibt. Neben Bento gibt es dort auch hübsches Origami-Papier, Briefpapier, sehr hübsches Geschirr, Teezubehör und richtig süße Maneki Neko (Glückskatzen) und noch vieles mehr!

Also auf jeden Fall mal im Auge behalten! :)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Hit Counter by Digits Thx for over 1.000 000 Klicks! *______* Ihr seid großartig! :D

Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button Verzeichnis für Blogs
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes