Bento# 149: Spinat-Gnocci mit Blauschimmelkäse & Gemüse


Das aktuelle Bento ist wieder einmal sehr frisch und beinaltet diesmal keine asiatischen Zutaten. Ich habe es für einen kleinen Ausflug gepackt. :)

Inhalt der Bentobox:
Gnocci mit Knoblauch, gegrillte Borettane Zwiebeln, frischen Spinat und Blauschimmelkäse. Dazu eine handvoll kleiner Tomaten 2 vegetarische Bällchen, gegrillte Paprika und schwarze Oliven. Für noch mehr Frische sorgt etwas Petersilie! :)




Italienische Gebäck-Spezialitäten auf der Fleischbrücke, Nürnberg


Gestern war ich wieder einmal in der Nürnberger Innenstadt unterwegs. Das Wetter war sooo schön! :D Ich lag oft im Gras (auf der Wöhrder Wiese) und genoss die Sonne, kletterte rauf auf die Burg und blickte auf die Stadt, zeichnete immer wieder mal Menschen ab und schlenderte herum. Auf der Fleischbrücke (in der Nähe vom Wurzelsepp) entdeckte ich ein buntes Treiben. Neugierig wie ich war, ging ich natürlich hin. Es entpuppte ich als ein ausgesprochen authentischer italienischer Spezialitätemarkt.

Wein, Schinken, Käse, Brot, Olivenöl, Pesto und das Beste: Italienisches Gebäck! *_* Wie ihr wisst stehe ich total auf Gebäck und Süßigkeiten von verschiedenen Ländern. Ich hatte hier schonmal über indische Süßigkeiten berichtet. Ich kann einfach nicht an etwas vorbeigehen, was für mich neu ist. Was ich noch nie gesehen/gegessen habe und was außerdem noch sehr authentisch wirkt, lecker aussieht und man sonst nirgendwo oder nur schwierig in normalen Läden bekommt. Die Sachen kommen nämlich direkt aus Italien.

Pro Stück kosteten die ungefähr 1€. Es wurde nach Gewicht abgerechnet.


Oben seht ihr ein Gebäck mit Vanillecreme-Füllung (ich glaube das sind süße Cannelloni) und eins mit Kokonscreme-Füllung.

Unten ist ein Gebäck mit Limetten-Geschmack, ein Pistazien-Mandel-Gebäck und ein wunderschön aussehendes Hörnchen-Gebäck mit Zitronen-Creme-Füllung. Leider kenne ich mich mit italienischem Gebäck überhaupt nicht aus und weiß nicht wie diese Köstlichkeiten heißen. Weiß das jemand von euch? :)


Außerdem probierte ich mich komplett durch die Olivenöl und Pestoauslage durch xD Es war total lecker! Mitgenommen habe ich Pistazien- und Walnuss-Pesto. Die sind sooo göttlich! *_* Selten so was aromatisches gegessen. Ein Glas von diesem eher teureren Pesto (also mit Pistazie, Walnuss, Trüffel) kostet normalerweise 5€, wenn man 2 nimmt kosten die nur 8€. Die normale Pestosorten also mit Basilikum, Tomate, Paprika, Spargel und so weiter würden 9€ kosten, wenn man 3 Stück nimmt. Ich finde die Preise sind total in Ordnung. Man hat nicht das Gefühl, dass es überteuert wäre.


Anscheinend gehört dieser Italienische Markt (Il Mercato) zu der Veranstaltung "Venezianische MARKT Nürnberg", der vom 22. Mai bis 2. Juni 2014 stattfindet. Wer kann sollte unbedingt mal vorbeischauen! :D


w2 tea - Café, Teehaus, Pattiserie, Nürnberg


An einem Wochenende besuchte ich mit ein paar Freunden das W2-Café in Nürnberg. Es liegt in der Plobenhofstr. 1, direkt neben der Mischbar in der Innenstadt.

Aufgefallen ist mir das Café per Zufall als ich in der Stadt unterwegs war. Die Törtchen, Kuchen, Macaron-Auslage und vor allem das Tee-Regal brachte meine Augen zum Leuchten! *_* Also stattete ich dem Laden ein paar Tage später einen Besuch ab.

Das Café hat sich neben vielen Pattiserie-Sachen auch auf Tee spezialisiert. Überall sieht man in den Regalen verschiedene Tee-Sorten und Macaron. Beim genauen Hinsehen merkt man, dass vieles das Logo vom Wurzelsepp aufgedruckt bekam. Wir schlussfolgerten, dass dieser Laden wohl seine Pattiserie-Sachen vom Wurzelsepp bezieht. Ich hatte schon mal hier wirklich sehr leckere Macaron vom Wurzelsepp probieren können und darüber berichtet. Auch hat der Laden sehr leckere Pralinen, sogar mit Matcha! :) Das ist kein Zufall! Auf der Webseite des w2 konnte ich im Impressum herauslesen, dass Wurzelsepp und w2 wohl irgendwie zusammen gehören. (Gleicher Nachname der beiden Inhaber.)

Wir betraten also zu viert das Café und betrachteten interessiert die Glasvitrinen. Seltsamerweise wurden wir nicht vom Personal begrüßt noch sonst irgendwie beraten. Der Laden hatte zu dem Zeitpunkt nur 2 Kunden, das Personal stand am Tresen und unterhielt sich mit jemandem, aber uns beachtete niemand. Schon etwas komisch.

Wir wussten nämlich nicht, wie es in diesem Laden gehandhabt wird,
ob wir direkt am Tresen bestellen oder ob wir uns zuerst an einen Tisch setzten sollten um von der Karte bestellen zu können. Nachdem wir eine Weile sichtlich ratlos rumstanden, bemerkte ich einen Stapel mit "Speisekarten" in der Nähe der Kasse. Ich nahm darauf hin eine mit und wir sahen, dass es nur die Getränkekarte war. Sie war hauptsächlich über und über mit verschiedenen Teesorten gefüllt.

Immer noch unschlüssig wie es dort gehandhabt wird, entschlossen wir uns erst mal hinzusetzen und die Karte mitzunehmen. Immer noch schenkte uns die Bedienung keine Beachtung, obwohl sie unsere Unterhaltung auf jeden Fall hören konnte.


Selbst als wir bereits am Tisch saßen kam niemand der Bedienung auf uns zu und so gingen 2 von uns an den Tresen und bestellten Kuchen und Macaron. Einen Brownie (3,90€), Salz-Karamell und Kaffee-Macaron (je 1,80€) sowie ein Himbeer-Schoko-Törtchen (4,90€). Die Bedienung kam nach einer Weile mit dem Gebäck und wollte schon wieder davon rauschen. Wir haben sie noch rechtzeitig "aufhalten" können, um ein paar Getränke zu bestellen. Einen Chai-Latte (3€) und Sakura-Tee (4,50€).

Die Getränke brauchten etwas länger, aber sie waren sehr lecker. Der Chai-Latte war sehr würzig und der Sakura-Tee war sehr blumig. Der Geschmack kam aber nur durch, wenn man sich richtig auf den Tee konzentriert und nicht gleich danach ein Stück Kuchen isst. Das ist aber bei Sakura-Tees üblich, da sie sehr mild sind.


Ich kannte Sakura-Tee eigentlich nur als salzige Version, wo man sozusagen die gesalzenen Kirschblüten mit heißem Wasser aufgießt. Es gibt aber auch z.B. Sakura-Oolong, der soll einen etwas kräftigeren Sakura-Geschmack haben und ist nicht salzig. Was ich damit sagen wollte, für den Preis von um die 5€ pro Tasse (es gab auch ebenfalls sehr hochwertige Teesorten wie Gyokuro, die sogar um die 7€ gekostet haben) fände ich es schön, wenn man entweder die Verpackung oder zumindest mehr Infos über die Herkunft und Art des Tees beim Servieren bekommen kann.

Fazit: Das Gebäck ist sehr lecker und sieht sehr hübsch aus! Wer leckere Macaron sucht sollte hier oder gleich direkt beim Wurzelsepp zuschlagen. Das andere Gebäck ist jedoch relativ teuer. Ich würde sogar sagen etwas überteuert. 4,90€ für ein kleines Törtchen. Da bekommt man ja im Iimori sogar mehr. Der Tee ist ebenfalls sehr gut, zumindest hatte ich nicht das Gefühl, dass er falsch gebrüht wurde oder ähnliches.

Ein großes Negativ war allerdings die Bedienung, die uns komplett ignoriert hat. Nicht mal die Karte haben die uns angeboten. Wir haben uns nach einiger Zeit selbst die Karte geholt, obwohl die Bedienung am Tresen stand und es zu dem Zeitpunkt nur 2 andere Gäste gab. Sie war auch irgendwie total hektisch und nahm sich kaum Zeit für uns. Wir fühlten uns irgendwie nicht wirklich ernst genommen. Bei einem Laden, in dem so viele verschiedene exquisite Teesorten angeboten werden, kann man doch erwarten, dass man als Kunde ein wenig vom Personal geführt und vor allem beraten wird. Ich glaube kaum, dass viele Nürnberger wirklich wissen wie sich die verschiedenen Teesorten (darunter sehr viele Japanische Sorten!) unterscheiden, wie sie schmecken und so weiter. Sehr viele Tees kosten pro Kanne um die 20€ das ist nicht gerade wenig.

Ich persönlich habe mich in diesem Laden nicht sehr wohl gefühlt und werde ihn wohl nicht nochmals besuchen. Die Atmosphäre und der Service haben einfach nicht gepasst und viele Sachen sind einfach zu teuer. Wenn, dann hol ich mir nur mal ein Macaron-Törtchen zum Mitnehmen. Außerdem sind das Sweetii und z.B. die Konditorei Rittinghausen eine gute Alternative! Im Gegensatz zum w2 hat man da viel mehr das Gefühl, dass die Sachen von der Bedienung selbst gebacken und somit mit viel mehr Liebe serviert werden.




Bento Lunch Menu 1 von Japanese Cooking 101


Habe gerade gesehen, dass der Kochchannel Japanese Cooking 101, von dem ich bereits hier berichtet hatte, nun auch ein kleines Bento-Video hochgeladen hat. Reis mit schwarzem Sesam, gekochter Kabocha-Kürbis, Rindfleisch, Tomaten, Broccoli und Tamagoyaki.

Man kann hier sehr gut sehen, wie eine Bentobox gepackt wird. Die Box ist übrigens aus der Serie Urara, eine sehr gute Einsteigerbox! :) Ich glaube die Urara-Bentoboxen werden nicht mehr hergestellt (sehr schade :/), aber mit etwas Glück findet man noch welche auf ebay oder ähnlichen Plattformen.




Mini-Butter-Croissant von Ölz


Ein kleiner Shopping-Tipp von mir: Diese kleinen Croissants schmecken eigentlich so ähnlich wie Milchbrötchen und nicht wirklich, wie Croissants, aber trotzdem recht lecker. Ich finde sie eignen sich perfekt für Bento, weil sie sehr niedlich sind und eine schöne Form besitzten.
Sie ähneln somit sehr japanischem Milchbrötchen-Gebäck wie z.B. hier oder hier. Bei uns gibt es noch andere "Mini-Croissant-Milchbrötchen"-Marken, die sind aber immer sehr zerknautscht und sehen deswegen nicht so hübsch aus.

Gefunden habe ich das Produkt bei Kaufland und in einem Bento habe ich es auch schon gepackt. :)



Bento #148: Reispapier-Frühlingsrollen, Reis und Furikake


Das gute an Frühlings und Sommer ist, dass man viel mehr frisches Gemüse und Kräuter zuhause hat um frische und farbenfrohe Bentos packen zu können. :)

Das aktuelle Bento beinhaltet:

Vietnamesische Frühlingsrollen mit Gemüsefüllung, frische Gurken, Tomaten, Japanische Mayo, Petersilie, Furikake, Reis und ein Fläschchen Sojasoße für den Reis




Rezept: Gemüse-Paellea


Die Paella ist ein Spanische Reispfanne und sogar Spanisches Nationalgericht. Klassisch kennt man sie mit verschiedenen Meeresfrüchten. Ich hatte noch nie die Gelegenheit gehabt so eine zu probieren.

Vor kurzem durfte ich eine Reishunger-Rezept-Box ausprobieren. Es gibt verschiedene Boxen, die verschiedene Zutaten beinhalten um ein ganzen Gericht kochen zu können. Ich entschied mich über die Paella-Box, die 600g Paellareis, Paella-Gewürzzubereitung und einen kleinen Kanister Olivenöl  (arteFakt Olivenöl No. 11) beinhaltet. Außerdem erhält man auch noch eine Rezeptkarte.


Das Rezept ist ausgelegt für eine Paella mit Meeresfrüchten und Fleisch, ich habe es in eine vegetarische Version mit Gemüse umgewandelt.

Zutaten für 4 Personen:
1 große Zucchini
1 rote und gelbe Paprika
1 handvoll Cocktailtomaten
1 grüne Peperoni
1 Blaue Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 handvoll TK-Erbsen
schwarze Oliven
1/2 Zitrone oder Limette
für den Reis:
1 Päckchen Paella-Gewürz
1 Dose Tomaten, gewürfelt
1 Liter Gemüsebrühe

Zubereitung:
Schritt1: Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden, Knoblauch, Zwiebeln und Peperoni hacken
Schritt2: In einer Pfanne das Olivenöl erhitzten, einen Teil Knoblauch, Zwiebeln und die grüne Peperoni anbraten. Gemüse (außer den Erbsen und Oliven) hinzugeben und scharf anbraten, bis es gar, aber bissfest ist. Beiseite stellen und mit etwas Salz würzen.


Schritt3: In die Pfanne wieder Olivenöl hinzugeben und den Rest vom Knoblauch und den Zwiebeln anbraten.
Schritt4: Reis und Paella-Gewürz hinzugeben und gut mischen, bis der Reis glasig geworden ist.
Schritt5: Danach sofort die Dosentomaten hinzugeben und mit Gemüsebrühe ablöschen. Kurz umrühren.


Schritt6: Nun auf niedrigste Hitze stellen und mindestens 30 Minuten köcheln lassen. Auf keinen Fall umrühren, bis der Reis die Flüssigkeit vollständig aufgenommen hat.
Schritt7: Jetzt das gebratene Gemüse, sowie die TK-Erbsen hinzugeben und umrühren. Gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann mit Zitronensaft beträufeln und mit Petersilie garnieren. Ich habe das Gericht in der Pfanne serviert. FERTIG! :D


Fazit: Die Paella hat mir sehr gut geschmeckt auch wenn ich leider nicht beurteilen kann, wie nah sie geschmacklich einer "echten" Paella herankommt. Ich persönlich konnte keine besonderen Aromen herausschmecken, es hat eigentlich wie normaler Tomatenreis mit Gemüse geschmeckt. Zugegeben sehr leckerer Gemüsereis ^^. Das Olivenöl jedoch kann ich nur wärmstens empfehlen, selten so eine fruchtiges, vollmundig aromatisches Olivenöl probiert! :) Ich werde das restliche Öl jetzt immer mit einem Stück Weißbrot essen, um seinen vollen Geschmack auskosten zu können.

Die Paella-Reishunger-Box ist eine nette Geschenkidee, allerdings gibt es sicherlich raffiniertere Rezepte, als das beigelegte. Ich würde es, den Zutaten zufolge, eher als Basisrezept bezeichnen. Ich finde es wird dem hochwertigen Gourmet-Produkt (Reis und Olivenöl) nicht so gerecht.

Hat jemand von euch schon Erfahrung mit Paella gemacht und kann mir sagen, wie sie geschmacklich sein sollte? :) Würde mich freuen! Falls ich mal in ein spanisches Restaurant komm, würde ich bestimmt mal eine Paella bestellen um vergleichen zu können! :)




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes